Mercedes-Benz Werk Mannheim
Überblick
Adresse
Daimler AG
Mercedes-Benz Werk Mannheim
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 21-57
68305 Mannheim
Deutschland
Telefon
Tel.: +49 621 393-0
Produktion
Gießereiprodukte, Motorenkomponenten, Serienmotoren, Tauschmotoren und Green Technology Motoren
Daten & Fakten
Werksgeländefläche
ca. 898.654 m²
Anzahl Mitarbeiter (Stand: 23.04.2014)
Werk Motoren und Gießerei: ca. 5.133
Werksgründung
1908  
Geschichte
1871
Carl Benz gründet die "Mechanische Werkstatt" im Mannheimer Quadrat T6
1883
Zusammen mit dem Kaufmann Max Kaspar Rose und dem Handelsvertreter Friedrich Wilhelm Eßlinger gründet er die "Benz & Cie. Rheinische Gasmotoren-Fabrik Mannheim" als offene Handelsgesellschaft.
1886
Carl Benz erhält für seinen Patent-Motorwagen ("Dreirad") das DRP Nr. 37435. Dieses Patent gilt als "Geburtsurkunde" des Automobils.
1888
Bertha Benz startet gemeinsam mit den Söhnen Eugen und Richard die erste Fernfahrt der Automobilgeschichte von Mannheim nach Pforzheim
1895
Der erste motorbetriebene Omnibus der Welt, gebaut bei Benz & Co. in Mannheim, nimmt den Linienbetrieb auf.
1900
Mit einer Produktion von 603 Automobilen ist das Werk Mannheim zu diesem Zeitpunkt die größte Automobilfirma der Welt
1906
Grundstückserwerb auf dem Luzenberg in Mannheim-Waldhof
1908
Die neue Automobilfertigung von Benz &Cie. wird auf das neue Fabrikgelände nach Mannheim-Waldhof verlegt.
1923
Der Vorstand von Benz & Cie. beschließt die Serienproduktion des Vorkammer-Dieselmotors Typ OB. Der Typ OB ist der erste serienmäßig produzierte Dieselmotor für Nutzfahrzeuge.
1926
Die Daimler-Motoren-Gesellschaft und die Benz & Cie. fusionieren zur Daimler-Benz AG.
1949
Im Mannheimer Werk wird mit der Produktion der mittleren Reihenmotoren Baureihe 300 begonnen.
1955
Das Werk Mannheim hat sich zum größten Omnibuswerk Europas entwickelt.
1965
Verlagerung der LKW Fertigung ins Werk Wörth
Die neue Gießerei wird in Betrieb genommen
1972
Die schwere Motorenbaureihe 400 läuft an
1988
Die Produktion der Motoren der leichten Baureihe 600 läuft an
1994
Eröffnung des Kompetenzcenters für emissionsfreie Mobilität (KEM)
1995
Die EvoBus GmbH wird als 100%ige Tochtergesellschaft der Daimler-Benz AG gegründet
1996
Die mittlere Motorenbaureihe 900 und die schwere Baureihe 500 lösen ihre jeweiligen Vorgänger-Baureihen ab
1997
Premiere des innovativen Stadtlinienbusses Citaro
2001
Das neue Omnibusauslieferungszentrum wird eröffnet
2002
Die neue Montage von EvoBus wird in Betrieb genommen
2004
Eröffnung des Omnibus-Gebrauchtwagenzentrums
2007
Umbenennung in "Mercedes-Benz Mannheim - Ein Werk der Daimler AG"
2008
Das Mercedes-Benz Werk Mannheim feiert sein 100jähriges Jubiläum
2009
Die neue Montage- und Logistikhalle für Motoren in Betrieb genommen.
EvoBus GmbH führt mit einem neuen Gebäudekomplex die Entwicklungsbereiche Versuch und Musterbau zusammen.
2010
Das Mercedes-Benz Werk Mannheim ist das neue Europazentrum von Daimler für die Tauschmotorenfertigung für Pkw, Transporter, Busse und Lkw (REMAN).
Die neue Montagelinie für das jüngste Mitglied der neuen Motorenfamilie schwere Motoren wird freigegeben. Die Serienproduktion der neuen schweren Lkw-Motorenbaureihe 6R10 für den japanischen Markt läuft an.
Produktionsanlauf des Mercedes-Benz Sprinters 316 LGT mit Flüssiggasantrieb .
Auslieferung des ersten Atego BlueTec Hybrid, der „Truck of the Year 2011“, ausgeliefert.
Tools & Services
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten.  |  Anbieter  |  rechtliche Hinweise  |  Cookies  |  Datenschutz