Konzeptfahrzeuge von Mercedes-Benz – Wegbereiter der Zukunft
Ankündigung der neuen Kompaktklasse: Concept A-Class
Die Proportionen des Concept A-Class signalisieren auf der Auto Shanghai 2011 mit langer Haube, flacher Silhouette und schlanker Scheibengrafik konzentrierte Dynamik. Das sportliche Erscheinungsbild erhält durch das Linien- und Flächenspiel eine besondere Tiefe. „Skulptural, leicht und expressiv übersetzt das Concept A-Class die neue Formensprache von Mercedes-Benz in die Kompaktklasse“, erläutert Professor Gorden Wagener, Designchef von Mercedes-Benz.
Mercedes-Benz Concept A-Class, Konzeptfahrzeug für die neue Kompaktklasse von Mercedes-Benz, vorgestellt auf der Auto Shanghai 2011 im April 2011.
Fakten
Fahrzeug:
Concept A-Class
Vorstellung:
April 2011
Ort:
Auto Shanghai 2011, Shanghai
Zielsetzung:
Neue Generation der Kompaktklasse von Mercedes-Benz 
Antrieb:
Vierzylinder-Ottomotor mit 2 Liter Hubraum, 155 kW (210 PS), 7-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe
Technische Highlights
Vierzylinder-Ottomotor der neuen Baureihe M 270 für Quereinbau, Direkteinspritzung mit bis zu 200 bar durch schnell schaltende Piezo-Injektoren, Turboaufladung 
Multimedia-System COMAND Online, Nutzung der Funktionen eines Smartphones wie Internet-Radio, E-Mail und soziale Netzwerke als Applikationen auf einem 17,8 Zentimeter großen Display, Bedienung über den Drehdrücksteller 
LED-High-Performance-Scheinwerfer, Tagfahrlicht und Heckleuchten mit Glasfaserelementen in Aluminiumhülsen
Radargestützte Kollisionswarnung mit adaptivem Brems-Assistenten als Weltneuheit in der Kompaktklasse
Antrieb
Nicht nur optisch, auch technologisch läutet das Concept A-Class ein neues Kompaktklasse-Zeitalter bei Mercedes-Benz ein. Angetrieben wird der Fronttriebler von einem Vierzylinder-Ottomotor der neuen Baureihe M 270. Sie ist für den Quereinbau konzipiert worden und bietet dank Direkteinspritzung und Turboaufladung ein hohes Leistungspotenzial bei minimalen Emissionen und Verbrauch. Unter der Haube des Concept A-Class verbirgt sich die Zweiliter-Variante des neuen Motors, sie leistet 155 kW (210 PS). Gekoppelt ist das BlueEFFICIENCY-Triebwerk an das neue Doppelkupplungs-Getriebe von Mercedes-Benz. Es bietet als Dreiwellen-Getriebe sieben Vorwärtsgänge, die ohne Zugkraftverlust automatisch geschaltet werden. Daher arbeitet das neue Getriebe besonders sparsam, sportlich und komfortabel.
Exterieur
Wesentliches Kennzeichen der neuen Formensprache von Mercedes-Benz ist das expressive Linien- und Flächenspiel – die Designer sprechen von einer „cleanen“, sauberen, Flächengestal¬tung. Zusammen mit konkaven und konvexen Oberflächen und der daraus resultierenden Lichtmodulation bewirkt es eine einzigartige skulpturale Präsenz. Das Concept A-Class führt diese Kombination aus definierten Kanten und freiem Spiel mit Flächen, die Mercedes erstmals beim Forschungsfahrzeug F 800 Style gezeigt hat, konsequent fort.
Drei markante Linien strukturieren die Seitenansicht: Die vordere Strukturkante oberhalb des Kotflügels fällt nach hinten ab (Dropping Line). Der ausgeprägte Schultermuskel über der Hinterachse betont den coupéhaften Charakter. Und eine weitere Linie streckt sich schwungvoll vor dem hinteren Radlauf nach oben. Durch diese Linien erhält das Profil mehr Tiefe und Dynamik. Die Türgriffe sind in die Türen eingelassen, auf Knopfdruck fahren sie elektrisch heraus.
Die Front des Konzeptfahrzeugs zieht die Blicke durch ein Marken-Logo auf sich, das von einem Sternenhimmel umgeben zu sein scheint: Wo sonst Löcher oder Lamellen sitzen, besteht der Grill aus zahlreichen silbermetallischen „Dots“ auf schwarzen Säulen. Dieses Thema findet sich wieder im Design der Felgen.
Das breitenbetonte Heck strahlt Kraft und Athletik aus und lebt ebenso vom Wechselspiel aus konvex-konkaven Flächen und scharfen Kanten. Die Rückleuchten setzen die seitlichen muskulösen Schultern zum Heck hin fort und betonen durch ihre Horizontal-Orientierung die Breite.
Interieur
Absoluter Blickfang beim Concept A-Class ist die Instrumententafel, welche die Form einer Flugzeugtragfläche besitzt und mit einer transluzenten, dehnbaren Textilie bespannt ist. Die Form der Luftdüsen in der Instrumententafel erinnert an die Triebwerke eines Jets. Je nachdem, welche Temperatur die Insassen des Concept A-Class bei der Innenraum-Klimatisierung wählen, ändern die transluzent ausgeführten und hinterleuchteten Düsen ihre Farbe: Wird kalte Frischluft in den Innenraum gelassen, sind sie blau, bei warmer Luft hingegen erstrahlen sie rot. Rot gehalten sind ebenso die markanten Anzeigen im Kombi-Instrument. Das formale Vorbild der Düsen war der Nachbrenner eines Jet-Triebwerks.
Digital Lifestyle
Voll integriert in das Bedienkonzept des Concept A-Class ist ein Smartphone mit allen Applikationen, Diensten und Inhalten des digitalen Lebensstils. Wird das Gerät in das dafür vorgesehene Fach in der Mittelkonsole geschoben, synchronisiert es sich automatisch mit dem Multimedia-System COMAND Online. Die Funktionen des Smartphones einschließlich Internet-Radio, E-Mail und sozialer Netzwerke wie Twitter oder Facebook werden als Applikationen auf dem 17,8 Zentimeter großen Display angezeigt und lassen sich sicher und komfortabel über den Drehdrücksteller bedienen.
Sicherheit
Sicherheitspionier Mercedes-Benz zeigt im Concept A-Class einen weiteren Meilenstein in der Demokratisierung automobiler Sicherheitstechnik: Das Konzeptfahrzeug verfügt über eine radargestützte Kollisionswarnung mit Adaptivem Brems-Assistenten – eine Weltneuheit in der Kompaktklasse. Die radargestützte Kollisionswarnung mit Adaptivem Brems-Assistenten warnt den eventuell unaufmerksamen Fahrer optisch und akustisch und bereitet den Brems-Assistenten auf eine punktgenaue Bremsung vor. Diese wird eingeleitet, sobald der Fahrer das Bremspedal deutlich betätigt.
Im Unterschied zu auf dem Markt befindlichen Systemen in der Kompaktklasse handelt es sich bei dem neuen Brems-Assistenten Collision Prevention Assist nicht um ein reines Stadtsystem zur Minimierung von Bagatellschäden. Vielmehr zielt die innovative Lösung auf den Schutz vor typischen Auffahrunfällen in allen Verkehrssituationen.
Tools & Services
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten.  |  Anbieter  |  rechtliche Hinweise  |  Cookies  |  Datenschutz