Museen & Historische Orte
Gedächtnisstätte (Daimler-Gartenhaus in Bad Cannstatt)
1872 hatte Gottlieb Daimler in der Gasmotorenfabrik Deutz bei Köln eine Stelle als technischer Direktor angenommen. Nach Differenzen mit der Geschäftsleitung verließ er das Unternehmen Mitte 1882, um sich selbstständig zu machen.
Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte in Bad Cannstatt (die rekonstruierte Versuchswerkstatt Gottlieb Daimlers). Hier wurde der erste leichte, schnelllaufende Fahrzeugmotor der Welt geschaffen. Im Jahr 1984 wurde das Gartenhaus restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
In Cannstatt in der Taubenheimstraße erwarb Gottlieb Daimler eine Villa für 75.000 Goldmark. Im großen Garten der Villa befand sich ein Gewächshaus, welches er umgehend durch einen Backstein-Anbau vergrößern ließ, um dort eine Versuchswerkstatt einzurichten. Gleichzeitig wurden die Gartenwege verbreitert, sodass sie mit Fahrzeugen befahren werden konnten.
Im Gartenhaus führte Gottlieb Daimler nun mit Wilhelm Maybach, der mit ihm gemeinsam von Deutz nach Cannstatt gegangen war, die ersten Versuche für den schnellaufenden, kleinen Verbrennungsmotor aus. Sein grundlegender Ansatz war, Benzin als ausschließlichen Brennstoff für die Motoren zu verwenden und diese in alle nur denkbaren Fahrzeuge - zu Lande, zu Wasser und in der Luft - einzubauen.
Die Versuche liefen unter größter Geheimhaltung, denn Gottlieb Daimler hatte Angst, dass seine Idee der Konkurrenz bekannt werden könnte. Selbst die Hausangestellten und der für die große Parkanlage notwendige Gärtner waren nicht darüber informiert, was er und Maybach im Gartenhaus trieben. Das weckte vor allem bei dem Gärtner Weinbuch heftiges Misstrauen. Weinbuch erzählte eines Tages einem Polizeiwachtmeister, er vermute, Daimler und Maybach stellten im Gewächshaus Falschgeld her, denn er würde es oft klopfen und nach Metall klingen hören. Als die Polizei den beiden Ingenieuren nachts einen Besuch abstattete, fand sie zu ihrer Überraschung statt einer Münzpresse nur Werkzeuge und Motorteile vor. Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach konnten fortan unbehelligt von der Polizei ihre Forschungen verfolgen und entwickelten bis 1883 den ersten schnellaufenden Viertaktmotor. Damit verwirklichte Gottlieb Daimler seine Vision von einem universell einsetzbaren Antrieb und veränderte die Welt.
Die Versuchswerkstatt im Gewächshaus des Gartenhauses in Cannstatt ist heute als Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte mit einem kleinen Museum eingerichtet.
Tools & Services
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten.  |  Anbieter  |  rechtliche Hinweise  |  Cookies  |  Datenschutz

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.