Stuttgart / São Bernardo do Campo, Brasilien, 30. November 2012
Daimler erhält Auftrag von brasilianischer Regierung über 2.600 Schulbusse
  • Mercedes-Benz do Brasil wird 2.600 Schulbusse für brasilianisches Bildungsprogramm bereitstellen 
  • Seit August hat das Unternehmen staatliche Aufträge für mehr als 4.700 Nutzfahrzeuge erhalten 
  • Mercedes-Benz Fahrgestell OF 1519 R ist „Bus of the Year 2012“
Mercedes-Benz do Brasil, Marktführer für Omnibusse und traditioneller Hersteller für Schulbusse in Brasilien, wird insgesamt 2.600 Fahrgestelle vom Typ OF 1519 R für das brasilianische Bildungsministerium bereitstellen. Die Fahrgestelle werden gemeinsam mit dem brasilianischen Aufbauhersteller Caio zu Schulbussen im Rahmen des nationalen Fond für Bildungsentwicklung (Fundo Nacional para o Desenvolvimento da Educação – FNDE) aufgebaut. Die Fahrzeuge werden 2013 ausgeliefert und erfüllen alle staatlichen Anforderungen des FNDE für Neuanschaffungen. Die Omnibusse bieten wesentliche Sicherheits- und Komfortmerkmale für die tägliche Beförderung von Schülern und sollen vor allem in ländlichen Regionen Brasiliens eingesetzt werden. Ausgestattet mit moderner BlueTec 5 Technologie, wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Motoren, erfüllen die Fahrzeuge die PROCONVE P-7 Abgasvorschrift (vergleichbar Euro V).
Mit diesen 2.600 Omnibussen hat Mercedes-Benz seit August 2012 bereits über 4.700 Nutzfahrzeuge an staatliche Einrichtungen in Brasilien verkauft: Über 1.700 Allrad angetriebene Lkw vom Typ Atego für das Verteidigungsministerium und 400 Sprinter an den mobilen Rettungsdienst des Gesundheitsministeriums in Brasilien.
Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses: „Einmal mehr zeigen wir, dass wir mit unserem breiten Nutzfahrzeugportfolio in Lateinamerika richtig aufgestellt sind. Wir freuen uns darüber, dass Brasilien auf unsere Mercedes-Benz Produkte vertraut. Der Auftrag zeigt uns, dass moderne Fahrzeugtechnologie, überzeugende Qualität wie auch niedrige Gesamtbetriebskosten attraktive Kaufargumente für unsere Kunden sind.“
Laut Jürgen Ziegler, Präsident von Mercedes-Benz do Brasil und CEO für Lateinamerika wurde das 2012 vorgestellte Mercedes-Benz Fahrgestell OF 1519 R von Beginn an im Technologieentwicklungs-zentrum von Mercedes-Benz do Brasil für spezielle Anwendungen auch im Offroad-Einsatz entwickelt und umfangreich getestet. Neben Robustheit und Zuverlässigkeit im täglichen Betrieb und auch auf unbefestigten Straßen zeigen unsere Produkte eine Höchstmaß an Qualität.“
Vor wenigen Tagen hat das Fahrgestell OF 1519 R bei den AutoData 2012 Awards den brasilianischen Preis zum „Bus of the Year“ gewonnen. Seit 2000 verleiht die brasilianische Verlagsgruppe AutoData diese Auszeichnung jährlich. Die Redaktion stellte in diesem Jahr 160 Fahrzeuge in 21 Kategorien zur Wahl, abstimmen konnten die Leser des gleichnamigen Magazins und der Nachrichtenagentur.
Über Mercedes-Benz do Brasil
In São Bernardo do Campo betreibt die Daimler AG das größte Werk außerhalb Deutschlands und das einzige, in dem an einem Standort Lkw, Busfahrgestelle und Aggregate wie Motoren, Getriebe und Achsen sowie Lkw-Fahrerhäuser produziert werden.
Ein weiterer Standort ist in Juiz de Fora, der ebenfalls Bestandteil des weltweiten Nutzfahrzeug-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz ist. Seit 2012 werden dort der Mercedes-Benz Actros und der Leicht-Lkw Accelo für den lateinamerikanischen Markt produziert.
Download
pdf-Datei
(0,11 MB)
Tools & Services
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten.  |  Anbieter  |  rechtliche Hinweise  |  Cookies  |  Datenschutz