Der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG: Effizienter und souveräner Fahrspaß
Affalterbach
14.11.2011
Affalterbach – Effizienz und Performance, Exklusivität und souveräner Fahrspaß, dafür steht der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG. Mit einem Verbrauch von 11,8 Litern auf 100 Kilometer (NEFZ gesamt, 276 g CO2/km) unterbietet das High-Performance-SUV das bisherige Modell um 4,7 Liter und 28 Prozent. Die Basis für niedrige Verbrauchswerte und erstklassige Fahrleistungen liefert der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor: Er entwickelt eine Höchstleistung von 386 kW (525 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern – ein Plus von 11 kW (15 PS) sowie 70 Newtonmeter. Mit dem auf Wunsch erhältlichen AMG Performance Package erreicht das V8-Triebwerk 410 kW (557 PS) und 760 Newtonmeter. Die neu entwickelte aktive Wankstabilisierung ACTIVE CURVE SYSTEM, das AMG-spezifische Design und die reichhaltige Serienausstattung sorgen für eine hohe Attraktivität.
Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Wie seine Vorgängermodelle setzt der neue ML 63 AMG bei Performance, Exklusivität und souveränem Fahrspaß neue Maßstäbe – ergänzt um den Faktor Effizienz, der für Mercedes-AMG immer mehr an Bedeutung gewinnt. Als Erfinder der High-Performance-SUVs verfolgen wir unsere Philosophie konsequent weiter, die wir 1999 mit dem ML 55 AMG begonnen und 2005 mit dem ML 63 AMG fortgesetzt haben.“
Das Technologiepaket des neuen ML 63 AMG bietet faszinierende Inhalte: So verfügt der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor über strahlgeführte Benzin-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren, ECO Start-Stopp-System, Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Vierventiltechnik mit Nockenwellenverstellung, Luft-Wasser-Ladeluftkühlung und Generatormanagement. Aus 5461 Kubik-zentimeter Hubraum schöpft der Achtzylinder eine Höchstleistung von 386 kW (525 PS) sowie ein Drehmoment von 700 Newtonmetern. In Verbindung mit dem AMG Performance Package steigen die Werte auf 410 kW (557 PS) sowie 760 Newtonmeter. Der Unterschied bei Leistung und Drehmoment resultiert aus dem von 1,0 auf 1,3 bar gesteigerten maximalen Ladedruck. Beide Varianten des ML 63 AMG ermöglichen Sportwagen-Fahrleistungen: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h dauert 4,8 bzw. 4,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Ob mit oder ohne AMG Performance Package: Der NEFZ-Verbrauchswert von 11,8 Litern je 100 Kilometer (276 g CO2/km) ist identisch. Zum AMG Performance Package zählen auch die Motorabdeckung aus hochwertigem Echtcarbon, rot lackierte Bremssättel und das AMG Performance-Lenkrad in Leder Nappa/DINAMICA.
Die wichtigsten Daten im Überblick:
 
ML 63 AMG
Hubraum
5461 cm3
Bohrung x Hub
98,0 x 90,5 mm
Verdichtungsverhältnis
10,0 : 1
Leistung
386 kW (525 PS) bei 5250/min
410 kW (557 PS) bei 5750/min*
Max. Drehmoment
700 Nm bei 1750-5000/min
760 Nm bei 2000-5000/min*
Motorgewicht (trocken)
204 kg
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt
11,8 l/100 km
CO2-Emission
276 g/km
Beschleunigung 0-100 km/h
4,8 s
4,7 s*
Höchstgeschwindigkeit
250 km/h**
* mit AMG Performance Package; ** elektronisch begrenzt.
Effizient und variabel: AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC
Die Kraftübertragung an alle vier permanent angetriebenen Räder übernimmt das AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC. Ausgestattet mit drei Fahrprogrammen und automatischer Zwischengasfunktion beim Rückschaltvorgang fasziniert das Siebengang-Automatikgetriebe durch hohe Variabilität. Im Modus „Controlled Efficiency“ (C) ist die ECO Start-Stopp-Funktion aktiv, die den Achtzylindermotor bei Fahrzeugstillstand abschaltet. „C“ bedeutet zudem eine weich ausgelegte Fahrpedal- und Getriebekennlinie mit komfortablen und frühen Gangwechseln; der Anfahrvorgang erfolgt hier generell im zweiten Gang. Ein grünes „ECO“-Symbol im AMG Kombi-Instrument signalisiert dem Fahrer, dass die ECO Start-Stopp-Funktion aktiv ist.
In den Fahrprogrammen Sport (S) und Manuell (M) ist nicht nur die ECO Start-Stopp-Funktion inaktiv, die Motor-Getriebe-Kombination präsentiert sich hier deutlich agiler. Jetzt sorgt auch die kurzzeitige und exakt definierte Rücknahme von Zündung und Einspritzung beim Hochschalten unter Volllast für kürzere Schaltzeiten.
Gesteigert: Effizienz und Fahrdynamik
Als Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz verfügt das AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONICAutomatikgetriebe über einen neuen Fuel-Economy-Wandler mit Fliehkraftpendel, reibleistungsreduzierte Lager und ein Getriebeöl-Wärmemanagement. Zur weiteren Absenkung des Kraftstoffverbrauchs tragen reibleistungsminimierte Achsengetriebe, die Elektrolenkung, der optimierte Riementrieb, die bedarfsgerechte Steuerung aller Nebenaggregate und Pumpen sowie intelligenter Leichtbau bei. Gegenüber dem Vorgängermodell bringt der neue ML 63 AMG 40 Kilogramm weniger Gewicht auf die Waage – trotz Mehrleistung und umfangreicherer Serienausstattung.
Beim permanenten Allradantrieb 4MATIC setzt Mercedes-AMG wie schon beim Vorgänger ein eigenständiges Verteilergetriebe ein: Es verteilt im Sinne hoher Fahrdynamik die Motorleistung im Verhältnis von 40 : 60 auf Vorder- und Hinterachse. Damit nicht genug: Das AMG Sportfahrwerk mit AIRMATIC-Paket, Luftfederung, eigenständigen Federbeinen, automatischer Niveauregulierung und adaptiver Dämpfersteuerung (ADS) wird erstmals mit der aktiven Wankstabilisierung ACTIVE CURVE SYSTEM kombiniert. Bei diesem serienmäßigen System kommen aktive Querstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse zum Einsatz, die den Wankwinkel der Karosserie bei Kurvenfahrt kompensieren. Dadurch steigen Agilität und Fahrspaß. Gleichzeitig erhöht das System die Fahrstabilität und damit die Sicherheit speziell bei höheren Geschwindigkeiten.
Wankstabilisierung, Dämpfung und Federung passen sich blitzschnell der momentanen Fahrsituation an und bieten sowohl optimalen Fahrkomfort als auch größtmögliche Stabilität. Der Fahrer kann per Knopfdruck zwischen den drei Fahrwerkmodi „Comfort“, „Sport“ und „Manuell“ wählen. Das voll tragende Luftfederungssystem arbeitet geschwindigkeitsabhängig und senkt die Karosserie bei höheren Geschwindigkeiten zur Minimierung des Luftwiderstandes bei gleichzeitiger Erhöhung der Fahrstabilität ab.
Für mehr Lenkpräzision sind die AMG-spezifische Elastokinematik an der Vorderachse und der stärker ausgeführte Hinterachs-Stabilisator verantwortlich. Der verstärkte Antriebsstrang steht für optimale Kraftübertragung und Mercedes-typische Zuverlässigkeit. Die serienmäßige elektronische Traktionssteuerung 4ETS optimiert den Grip bei niedrigen Reibwerten.
AMG Sport-Parameterlenkung, AMG Hochleistungs-Bremsanlage
Die elektromechanische AMG Sport-Parameterlenkung verfügt über eine geschwindigkeitsabhängige Servounterstützung und hilft zudem beim Kraftstoffsparen: Die Lenkunterstützung benötigt nur Energie, wenn der Fahrer auch tatsächlich lenkt. Serienmäßig rollt der ML 63 AMG auf AMG Leichtmetallrädern im Format 9 x 20 im 5-Speichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht, auf denen Reifen der Dimension 265/45 R 20 montiert sind. Auf Wunsch sind auch Pneus in 295/35 R 21 auf AMG Leichtmetallrädern in 10 x 21 lieferbar. Für kürzeste Bremswege und hohe Standfestigkeit sorgt die AMG Hochleistungs-Bremsanlage: Ausgestattet mit rundum belüfteten und perforierten Bremsscheiben im Format 390 x 36 (vorne) bzw. 345 x 26 Millimeter (hinten).
Spezifisches AMG Styling mit Zierelementen in Silberchrom matt
Selbstbewusst, athletisch und kraftvoll – so lässt sich das Design des neuen ML 63 AMG charakterisieren. Das AMG Styling dominiert die Frontansicht: Unter der Kühlermaske mit Hochglanz schwarz lackierten Lamellen und dem großem
Mercedes-Stern befindet sich ein großer Kühllufteinlass, auf dem die Nummerntafel positioniert ist. Zusammen mit den beiden äußeren Luftöffnungen sorgt der zentrale Kühlergrill für eine effektive Anströmung der Wasser-, Motoröl-, Ladeluft- und Getriebeölkühler. Am unteren Ende der AMG Frontschürze ist eine Zierspange in Silberchrom matt angebracht, die nicht nur für Breitenwirkung sorgt, sondern auch mit den Einfassungen der Tagfahrleuchten in den seitlichen Kühlluftöffnungen harmoniert. Besonders hochwertig und exklusiv wirken die Scheinwerfer in Verbindung mit dem optionalen Intelligent Light System (ILS). Die AMG Frontschürze verbindet sich mit den eigenständigen Vorderkotflügeln: Um die großen AMG Leichtmetallräder perfekt zu integrieren, sind sie pro Seite um 10 Millimeter breiter ausgeführt. „V8 BITURBO“-Logos zeigen dem Betrachter, dass hier das AMG Topmodell der M-Klasse vor ihm steht. Spannungsvoll profilierte AMG Seitenschwellerverkleidungen verbinden die Front optisch mit dem Heck.
Ein weiterer Blickfang ist die AMG Heckschürze mit ihren angedeuteten, schwarzen Luftaustrittsöffnungen. Sie betonen die Breite des Fahrzeugs ebenso wie die Zierspange in Silberchrom matt, die das Design der Frontschürze fortführt und die AMG Sportabgasanlage umschließt. Im Gegensatz zu den übrigen M-Klasse Varianten verfügt der ML 63 AMG über zwei verchromte, sichtbar ausgeführte Doppelendrohre. Typisch für einen AMG: Der sonore und unverwechselbare Achtzylinder-Sound.
Hochwertiges und sportliches Interieur
Sportlichkeit und höchste Qualität dominieren im Interieur des High-Performance-SUV von AMG: Das wird nicht nur an den elektrisch verstellbaren AMG Sportsitzen mit ausgeprägtem Seitenhalt deutlich, sondern auch am AMG Performance-Lenkrad im Vier-Speichen-Design: Es bietet mit perforiertem Leder im Griffbereich, Aluminium-Schaltpaddles und unten abgeflachtem Lenkradkranz eine optimale Fahrzeugkontrolle. Aluminium-Zierelemente und das Klavierlack-Rollo in der Mittelkonsole betonen den dynamisch-exklusiven Touch. Zur serienmäßigen Lederpolsterung gehören Doppelziernähte in Kontrastfarbe sowie AMG Plaketten in den vorderen Sitzlehnen und den äußeren Fondsitzlehnen.Instrumententafel, Armauflagen und die Türinnenverkleidungen im AMG-spezifischen Design sind in Ledernachbildung ARTICO mit Doppelziernähten ausgeführt.
Exklusiv dem ML 63 AMG reserviert ist das eigenständig gestaltete Kombi-Instrument mit farbigem TFT-Monitor, AMG Begrüßungs-Logo und AMG Hauptmenü.
Zur weiteren Serienausstattung zählen unter anderem:
  • AMG Einstiegsschienen in Edelstahl
  • AMG Sport-Pedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen
  • Radio Audio 20 CD mit Bluetooth- und USB-Schnittstelle
  • Reifendruckkontrolle
  • Schiebedach elektrisch in Glasausführung
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
Auf Wunsch sind exklusive Sonderausstattungen aus dem AMG Performance Studio lieferbar:
  • AMG Fußmatten
  • AMG Leichtmetallräder (10 x 21) im 5-Speichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht mit Bereifung 295/35 R 21
  • AMG Performance-Lenkrad in Leder Nappa/DINAMICA
  • AMG Performance Package mit Leistungssteigerung um 24 kW (32 PS) und 60 Newtonmeter, AMG Motorabdeckung aus hochwertigem Echtcarbon, AMG Performance-Lenkrad in Leder Nappa/DINAMICA, Bremssättel rot lackiert
Maßgeschneiderte Individualität mit designo
Für die Verwirklichung ihres persönlichen Stils steht für die Kunden des ML 63 AMG das designo-Programm parat: Zum designo Exklusiv-Paket zählen designo Lederpolster in Leder Nappa auf den AMG Sportsitzen in außergewöhnlicher Rautensteppung. Die Lederpolster sind in den Farben designo maron, designo porzellan und designo schwarz lieferbar. AMG Plaketten in den vorderen Sitzlehnen und den äußeren Fondsitzlehnen zählen ebenso zum Umfang wie Veloursfußmatten mit designo Metallplaketten und schwarzer designo Leder-Einfassung. Ein designo Innenhimmel in DINAMICA schwarz komplettiert das designo Exklusiv-Paket.
Als weitere Sonderausstattungen stehen designo Zierelemente in Klavierlack schwarz sowie das designo Holz-Leder-Lenkrad in Klavierlack schwarz zur Wahl.
Weitere Sonderausstattungen:
  • Anhängevorrichtung mit elektrischer Entriegelung
  • Becker® MAP PILOT
  • EASY PACK-Heckklappe mit elektrischer Betätigung
  • Fond-Entertainment
  • harman/kardon® Logic 7® Surround-Soundsystem
  • Holz-Leder-Lenkrad in Leder Nappa
  • Komfort-Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC
  • Licht-Paket inklusive Intelligent Light System
  • Media Interface
  • Memory-Paket
  • Multimedia-System COMAND Online
  • Panorama-Schiebedach elektrisch in Glasausführung
  • Trittbretter in Aluminium-Optik mit Gumminoppen
  • TV-Tuner
  • Zierelemente Holz
Sicherheit auf höchstem Niveau
Beim neuen ML 63 AMG wurde der Markenphilosophie von Mercedes-Benz entsprechend das ganzheitliche Sicherheitskonzept Real Life Safety umgesetzt, das sich hauptsächlich am realen Unfallgeschehen orientiert. Die hoch stabile Fahrgastzelle bildet gemeinsam mit den vorderen und hinteren Verformungszonen ein effizientes Fundament für die Insassen-Schutzsysteme. Bis zu neun Airbags, die je nach Unfallart und Unfallschwere bedarfsgerecht aktiviert werden, können die Belastung der Insassen reduzieren. In Ergänzung zu den Systemen der aktiven Sicherheit wie dem serienmäßigen Brems-Assistenten BAS oder dem optionalen BAS PLUS, die einen Unfall vermeiden oder die Unfallschwere mindern können, wurden die passiven Maßnahmen des Fußgängerschutzes bei der neuen M-Klasse weiter verbessert.
Für eine verbesserte Fahr- und Konditionssicherheit sorgen vor allem die aus der S- und E-Klasse bekannten Assistenzsysteme. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören die Müdigkeitserkennung ATTENTION ASSIST, das vorausschauende Sicherheitssystem PRE-SAFE®, die Reifendruckverlust-Warnung sowie das Adaptive Bremslicht und das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP®. Auf Wunsch ergänzen aktive Assistenzsysteme wie der aktive Spurhalte-Assistent oder der aktive Totwinkel-Assistent den Ausstattungsumfang.
Visionär: AMG als Erfinder der High-Performance-SUVs
Mit dem neuen ML 63 AMG präsentiert Mercedes-AMG die dritte Generation des leistungsstarken Sport Utility Vehicles. Das Unternehmen aus Affalterbach erkannte als erstes das Potenzial kraftvoller und exklusiver Offroader und gilt als Begründer des Fahrzeugsegments der High-Performance-SUVs. Den Anfang machte 1999 der ML 55 AMG: Mit einer Leistung von 255 kW (347 PS) erreichte das vom AMG 5,5-Liter-V8-Motor angetriebene M-Klasse Topmodell Fahrleistungen, die in dieser Klasse bislang undenkbar waren: Tempo 100 war bereits nach 6,8 Sekunden erreicht, die Höchstgeschwindigkeit betrug 235 km/h. Die außergewöhnliche Kombination aus souveränem Antrieb, hoher Geländetauglichkeit, überragendem Fahrkomfort, konkurrenzloser Sicherheit und großzügigem Innenraum begeisterte AMG Kunden auf der ganzen Welt. Zwischen 1999 und 2003 wurden über 11.000 Exemplare des ML 55 AMG verkauft.
Der im September 2005 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt/Main präsentierte Nachfolger ML 63 AMG setzte die Erfolgsgeschichte des ML 55 AMG fort. Mit seinem AMG 6,3-Liter-V8-Motor, der 375 kW (510 PS) und 630 Newtonmeter entwickelte, markierte er ebenfalls die Spitze in seinem Segment. Die Fahrleistungen des ML 63 AMG rangierten auf Sportwagen-niveau: Von null auf 100 km/h beschleunigte das AMG Topmodell in 5,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit betrug 250 km/h (elektronisch begrenzt). Von 2006 bis 2011 wurden insgesamt über 13.000 Fahrzeuge verkauft. Insgesamt konnte AMG über 24.000 Exemplare seiner High-Performance-SUVs absetzen.
Der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG feiert seine Markteinführung im April 2012.
Die Preise im Überblick (inkl. 19 % MwSt.):
ML 63 AMG: 108.885,00 Euro
AMG Performance Package: 7.021,00 Euro
Suche
Presse-Ansprechpartner
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen