Das Interieurdesign der neuen B-Klasse: Raum in seiner schönsten Form
Stuttgart
29.07.2011
Das Customer Research Center (CRC): Ideenschmiede für die Autos von morgen
  • Identifikation von Innovationspotenzialen
  • Interkultureller Ansatz mit Blick auf Wachstumsmärkte
  • Antizipation von Kundenanforderungen in zehn Jahren
„Kundenzentrierte Innovationen“ ist das Hauptthema im Customer Research Center (CRC) von Mercedes-Benz. Systematische Kundenuntersuchungen,
Ideengenerierung und Überprüfung der Ideenakzeptanz – das sind die drei Arbeitsschwerpunkte des Customer Research Centers (CRC) von Mercedes-Benz. Die rund 20 Mitarbeiter in der CRC-Zentrale in Böblingen arbeiten daran, dass Kundenwünsche und innovative Ideen von Anfang an zielgerichtet in die Entwicklung neuer Mercedes-Benz Automobile einfließen.
Im Kern geht es darum, die richtigen Fragen zu stellen und diese zusammen mit den Kunden möglichst eingehend zu detaillieren. Kombiniert mit Erkenntnissen der Marktforschung sowie der Umfeld- und Trendforschung ergeben sich die Koordinaten für Innovationspotenziale. Anschließend liefern die CRC-Experten Input für die passenden Produkt- oder Lösungsideen und testen diese mit den Kunden.
Das Customer Research Center von Mercedes-Benz ist in der Automobilindustrie weltweit einmalig, weil dort psychologische Kundenforschung „aus einem Guss“ betrieben wird. Mercedes-Benz verfügt damit über eine einzigartige, zusammenhängende Laborlandschaft, die alles umfasst, was der Mensch wahr­nehmen und wozu er ein Urteil abgeben kann. Das reicht vom Haptiklabor über das Akustik- und das Lichtlabor bis hin zum Labor für Langstrecken-Fahrversuche. Aufgrund ihrer Komplexität wird die Kundenforschung ganzheitlich und interkulturell betrachtet.
Der interkulturelle Ansatz garantiert, dass dabei auch die zum Teil sehr unterschiedlichen regionalen Kundenanforderungen berücksichtigt werden. Früher lag der Fokus vor allem auf Ländern wie Deutschland und den USA – den traditionellen Kernmärkten – sowie Großbritannien. Inzwischen werden Schritt für Schritt zusätzlich und ebenso intensiv Wachstumsmärkte wie China beobachtet.
Angepasst an die Entwicklungszyklen der Fahrzeuge erforschen die Mitarbeiter des CRC die Kundenanforderungen weit vorausschauend – im Vorblick auf das, was in fünf, sieben oder zehn Jahren interessant sein wird. Dabei verbinden sie qualitative Methoden, wie Beobachtungen und Interviews, mit neuen qualitativ-quantitativen Methoden, etwa der intensiven Real-Life-Analyse. Bei diesen Langzeittests sind Kunden mit einem Fahrzeug bis zu einer Woche unterwegs und können via Callcenter jederzeit direkten Kontakt mit dem CRC aufnehmen, um unmittelbar über ihre Erfahrungen zu berichten.
Ihr Presse-Kontakt
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Norbert
Giesen
Leiter Media Relations, Redaktion und Lifestyle
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Steffen
Schierholz
Baureihen C-, E,- CLS-Klasse
Tel.: +49 711 17-75852
Fax: +49 711 17790-44945
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen