Der Mercedes-Benz SLK 55 AMG: Performance, Effizienz und Stil
Stuttgart
18.11.2011
Fahrwerk und Bremsanlage: Fahrdynamik auf höchstem Niveau
  • Spezifisches AMG Sportfahrwerk mit Aluminium-Radträgern
  • Direktlenkung steigert Agilität und Komfort
  • AMG Hochleistungs-Bremsanlage und Torque Vectoring Brake
  • 3-Stufen-ESP® mit maßgeschneiderter Regelstrategie
  • AMG Handling Package auf Wunsch lieferbar
Für optimale Radführung besitzt der SLK 55 AMG eine Dreilenker-Vorderachse und eine Raumlenker-Hinterachse. Geschmiedete Radträger aus Aluminium reduzieren die ungefederten Massen, was sowohl dem Fahrbahnkontakt als auch dem Ansprechverhalten der Federelemente zugute kommt. Das auf die hohen Fahrleistungen spezifisch abgestimmte AMG Sportfahrwerk umfasst eigenständige Federbeine mit einer strafferen Feder-Dämpfer-Abstimmung. In Kombination mit Stabilisatoren, die rundum über einen größeren Querschnitt verfügen, steifere Zugstrebenlager an der Vorderachse sowie mehr negativem Sturz an der Hinterachse überzeugt der SLK 55 AMG durch neutrales Eigenlenkverhalten, hohe Kurvengeschwindigkeiten und geringe Seitenneigung in schnell gefahrenen Wechselkurven.
Doch das SLK-Topmodell von AMG beherrscht nicht nur die hochdynamische Fahrweise, sondern ebenso genussvolles Cruisen dank Mercedes-typischem Langstreckenkomfort. Auf AMG Leichtmetallrädern in 8 x 18 (vorn) sowie 9 x 18 (hinten) sind Breitreifen der Dimension 235/40 R 18 und 255/35 R 18 montiert.
Innovativ: Torque Vectoring Brake und Direktlenkung
Für eine weitere Steigerung von Agilität und Querdynamik besitzt der SLK 55 AMG serienmäßig Torque Vectoring Brake und Direktlenkung. Die Torque Vectoring Brake erkennt ein drohendes Untersteuern und erzeugt im Kurvengrenzbereich eine definierte Drehbewegung des Fahrzeugs um die Hochachse. Möglich macht dies der gezielte Bremseingriff des Elektronischen Stabilitäts-Programms ESP® am kurveninneren Hinterrad in Sekunden-bruchteilen. Dadurch lenkt der SLK 55 AMG ohne Einbußen bei der Dynamik präzise und beherrschbar in die Kurve ein. Eine perfekte Ergänzung hierzu liefert die AMG Direktlenkung: Sie steigert gegenüber einer Standard-Lenkung Handling und Agilität, optimiert die Sicherheit bei größeren Geschwindig-keiten etwa auf der Autobahn durch hohe Lenkkräfte, die sicheren Geradeauslauf garantieren, und senkt gleichzeitig den Kraftaufwand beim Parken.
Rund um die Mittellage der Lenkung ist die Übersetzung indirekt. Das bedeutet stabilen Geradeauslauf und damit hohe Sicherheit. Im Gegensatz zu anderen variablen Lenkungen wird die Übersetzung der Direktlenkung aber bereits ab 5 Grad Lenkausschlag schnell größer und bietet bereits ab etwa 100 Grad Lenkwinkel eine sehr direkte Übersetzung. Dann genügen verhältnismäßig kleine Lenkradausschläge für eine Kurskorrektur. Zu dem Plus an Fahrdynamik trägt auch eine hohe Gierverstärkung (Lenkreaktion) bei kleinen bis mittleren Geschwindigkeiten bei, welche die Wirkung des Lenkradeinschlags noch verstärkt. Bei hohen Geschwindigkeiten ist die Gierverstärkung dagegen niedrig und das Fahrzeug reagiert auf Lenkmanöver gutmütig und sicher.
Trotz ihrer bemerkenswerten Wirkung ist das Kernstück der neuen Direktlenkung lediglich eine bewährte Zahnstange. Ihr Geheimnis liegt in den darauf eingeprägten Zähnen. Im Mittelbereich erscheinen sie leicht wellenförmig mit sich verändernden Flanken gestaltet, nach beiden Seiten gehen sie in unterschiedlich weit auseinander stehende Zähne über. Die Änderung der Lenkungsübersetzung wird demnach auf rein mechanischem Weg bewirkt. Auf aufwendige Stelleinheiten und komplizierte Sensorik, wie sie andere variable Lenkungstypen benötigen, konnten die Lenkungstechniker dank dieser ingeniösen Lösung verzichten. Damit ist diesen Lenkungstypen die Direktlenkung hinsichtlich Störanfälligkeit und Gewicht überlegen. Zudem bleibt die Reaktion bei jedem Lenkradausschlag immer gleich und damit leicht vorhersehbar, während andere variable Lenksysteme bei sich schnell verändernden Situationen bisweilen eine rasche Umstellung (Adaption) des Fahrers verlangen.
Lenkhilfepumpe reduziert Verbrauch
Eine neu entwickelte Lenkhilfepumpe trägt zur Absenkung des Kraftstoffverbrauchs bei. Die Lenkunterstützung benötigt nur dann Energie, wenn der Fahrer auch tatsächlich lenkt. Zudem verfügt die AMG Direktlenkung über eine an das AMG Sportfahrwerk angepasste Parameterfunktion. Der Effekt: optimiertes Ansprechen aus der Mittellage, hervorragender Fahrbahnkontakt und dynamisches Handling in allen Fahrsituationen.
3-Stufen-ESP® mit „SPORT Handling Mode“
Eine exklusive AMG Besonderheit ist das 3-Stufen-ESP®. Es erlaubt individuelle Regelstrategien auf Knopfdruck: Über den ESP®-Taster in der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen den Stufen „ESP ON“, „SPORT Handling Mode“ und „ESP OFF“ wählen. Der jeweils aktive Modus wird im Display des AMG Kombi-Instruments angezeigt. In „ESP ON“ erfolgt bei beginnendem instabilem Fahrzustand ein Bremseneingriff an einem oder mehreren Rädern sowie eine Rücknahme des Motormoments.
Wenn die ESP®-Taste kurz gedrückt wird, ist „SPORT Handling Mode“ aktiv. Diese Einstellung erlaubt durch Über- bzw. Untersteuereingriffe sowie die flankierenden Motormomenteingriffe noch dynamischere Fahrzustände, so etwa entsprechende Driftwinkel. Beim Betätigen des Bremspedals steht ESP® in vollem Umfang zur Verfügung.
Ein langer Druck auf die ESP®-Taste aktiviert „ESP OFF“. Hier wird im Sinne der Fahrdynamik auch die Motorleistung nicht mehr reduziert. „ESP OFF“ sollte nur von versierten Fahrern auf abgesperrten Rennstrecken genutzt werden. Auch in diesem Modus stehen beim Betätigen des Bremspedals alle Funktionen des ESP® zur Verfügung. In allen drei ESP®-Modi erfolgt eine Kontrolle des Antriebsschlupfes. Sobald ein Antriebsrad beginnt durchzudrehen, wird durch den gezielten Bremseneingriff eine deutliche Traktionsverbesserung gewährleistet.
Leistungsfähige AMG Hochleistungs-Bremsanlage
Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage zeichnet sich durch hervorragendes Ansprechverhalten, kurze Bremswege und hohe Standfestigkeit aus. Rundum belüftete und perforierte Bremsscheiben werden von 4-Kolben-Festsätteln (vorne) bzw. 1-Kolben-Faustsätteln (hinten) verzögert. Neu ist die elektrisch betätigte Parkbremse: Der Schalter dafür befindet sich in der Instrumententafel unterhalb des Lichtdrehschalters. Drücken schließt die elektrische Parkbremse, ziehen löst sie. Die Bremse löst sich auch automatisch, sobald der Motor läuft, sich das Getriebe in Stellung D oder R befindet, der Fahrer angeschnallt ist und das Gaspedal betätigt.
Zur Serienausstattung gehört auch ADAPTIVE BRAKE. Sie beinhaltet ABS, die Antriebsschlupfregelung ASR sowie eine Giermomentenregelung (GMR); zudem glänzt sie mit folgenden Funktionen:
  • Sie unterstützt den Fahrer beim Anfahren am Berg, indem sie nicht beabsichtigtes Zurückrollen verhindert;
  • sie hält den Wagen auch ohne dauernde Bremsbetätigung im Stand – beispielsweise bei einem Ampelstopp (HOLD-Funktion);
  • sobald der Fahrer abrupt vom Gaspedal geht, legt sie prophylaktisch die Bremsbeläge an die Bremsscheiben, um bei einer eventuellen Vollbremsung schneller den notwendigen Bremsdruck zu erreichen;
  • sie bremst bei Regenwetter, für den Fahrer nicht spürbar, die Bremsscheiben trocken.
Die ADAPTIVE BRAKE arbeitet mit einem ebenfalls adaptiven Bremslicht zusammen. In Notbremssituationen warnt es nachfolgende Autofahrer durch blinkende LED-Bremsleuchten.
Die Bremsendaten im Überblick:
 
Vorderachse
Hinterachse
Bremsscheibe
Aluminium-Grauguss, belüftet, perforiert
Aluminium-Grauguss, belüftet, perforiert
Durchmesser
360 mm
330 mm
Dicke
36 mm
22 mm
Bremssattel
4-Kolben-Festsattel
1-Kolben-Faustsattel
 
Auf Wunsch: AMG Handling Package für noch mehr Fahrdynamik
Mit dem neuen, erstmals als Wunschausstattung lieferbaren AMG Handling Package wird die Sportlichkeit nochmals gesteigert. Es umfasst auf der technischen Seite ein AMG Performance Fahrwerk mit um rund 30 Prozent strafferer Abstimmung, ein AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial mit speziell auf das Fahrzeug abgestimmtem Setup sowie Bremsscheiben in Verbundtechnik an der Vorderachse. Im Interieur unterscheidet sich das AMG Handling Package vom serienmäßig ausgestatteten SLK 55 AMG durch ein AMG Performance Lenkrad im Drei-Speichen-Design in Leder Nappa mit Alcantara®-Einsätzen im Griffbereich.
Ihr Presse-Kontakt
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen