Der Mercedes-Benz SLK 55 AMG: Performance, Effizienz und Stil
Stuttgart
18.11.2011
Design und Ausstattung: Dynamisch und exklusiv – typisch AMG
  • Stilelemente des SLS AMG Roadster im Exterieur und Interieur
  • Hohe Materialgüte mit viel Liebe zum Detail
  • Reichhaltige Serienausstattung, exklusive Wunsch-Extras
  • COMAND Online mit Internetzugang als Option
Kraftvoll, dynamisch und unverwechselbar – dem SLK 55 AMG sieht man sein einzigartiges Hightechpaket und die hohen Leistungsdaten schon im Stand an. Optisch zeigt sich das V8-Topmodell der SLK-Modellreihe vom SLS AMG Roadster inspiriert: An den Supersportwagen erinnern die breite Kühlermaske mit dem großen zentral positionierten Mercedes-Stern und der flügelförmigen Lamelle sowie die Lüftungsgitter mit verchromter Finne in den Vorderkotflügeln. Beide Stilelemente sind gleichzeitig eine Reminiszenz an den berühmten Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1957.
Das AMG Styling umfasst eine eigenständige Frontschürze mit in Hochglanz schwarz lackierter unterer Querstrebe. Große Lufteinlässe bewirken eine zuverlässige Anströmung der Kühlflächen. In den äußeren Kühlluftöffnungen befinden sich die AMG-spezifischen LED‑Tagfahrleuchten. Einen bleibenden Eindruck hinterlassen die Klarglas-Scheinwerfer mit ihren abgedunkelten Reflektoren. Das auf Wunsch erhältliche Intelligent Light System (ILS) bietet fünf Lichtfunktionen (Abbiege-, Landstraßen-, Autobahn-, Kurven- und erweitertes Nebellicht), die sich je nach Fahrsituation einschalten. Die Hauptscheinwerfer sind dann zweitubig, die Fahrtrichtungsanzeiger und die Positionslichter in LED-Technik ausgeführt.
Seitlich betrachtet fällt der unterhalb des Lüftungsgitters auf dem Kotflügel angebrachte „V8 AMG“ Schriftzug auf. Dynamisch gezeichnete AMG Leichtmetallräder im Fünf-Speichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht, sorgen zusätzlich für eine sportliche Note. Auf Wunsch stehen für den SLK 55 AMG zwei weitere Designvarianten aus dem AMG Performance Studio zur Wahl: AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, entweder titangrau oder mattschwarz lackiert. Weitere Elemente des AMG Stylings sind die markant geformten Seitenschwellerverkleidungen sowie die eigenständige Heckschürze. Mit ihrer expressiven Form betont sie die Breite des Fahrzeugs. Der schwarze Diffusoreinsatz mit drei ausgeprägten Finnen sorgt ebenso für optische Dominanz wie die zwei verchromten Doppelendrohre der AMG Sport-Abgasanlage mit Abgasklappen.
Als weitere AMG-typische Erkennungsmerkmale dienen die abgedunkelten Heckleuchten in LED-Technik sowie die AMG Abrisskante auf dem Heckdeckel. In Wagenfarbe lackiert, reduziert sie den Auftrieb an der Hinterachse und trägt somit zur Fahrstabilität speziell bei hohen Geschwindigkeiten bei.
Interieur: Hochwertig, präzise und stilvoll
Der dynamische und stilvolle Charakter setzt sich im Interieur nahtlos fort. Optisch und haptisch beeindruckend: Die Präzision bei der Verarbeitungsqualität und die hochwertige Materialgüte, mit welcher der SLK 55 AMG seine Passagiere empfängt. Auch in dem mit viel Liebe zum Detail gestalteten Cockpit entdeckt der Betrachter zahlreiche Stilelemente des SLS AMG Roadster: So beispielsweise die vier Belüftungsdüsen, die Assoziationen an Jet-Triebwerke wecken und die aus massivem gebürstetem Aluminium gefertigte Mittelkonsole. Beide Stilelemente fügen sich harmonisch in die breite Instrumententafel ein. Auf Wunsch lässt sich das Interieur exklusiv mit einer mittig platzierten Analoguhr im IWC-Design aufwerten. Die traditionsreiche Schweizer Uhrenmanufaktur IWC (International Watch Co. AG, Schaffhausen) ist ebenso wie die italienische Motorradmarke Ducati in Bologna Kooperationspartner von AMG.
Harmonisch integriert ist das sportlich gezeichnete AMG Kombi-Instrument mit zwei großen Rundinstrumenten. Es bietet eigenständig gestaltete Zifferblätter mit roten Zeigern, 320-km/h-Skala sowie AMG- und V8-Schriftzug. Analog zu den anderen AMG High-PerformanceFahrzeugen informiert der SLK 55 AMG seinen Fahrer auch mithilfe des AMG Hauptmenüs. Drei Modi stehen zur Wahl: „Warm Up“, „Set Up“ und „RACE“. „Warm Up“ zeigt die Motoröl- und Kühlwassertemperatur sowie den aktuellen Betriebszustand der ECO Start-Stopp-Funktion an. „Set Up“ informiert über den momentanen ESPÒ-Modus und das Getriebe-Fahrprogramm „C“, „S“ oder „M“. In „RACE“ steht der RACETIMER parat; hiermit kann der Fahrer Rundenzeiten auf einer abgesperrten Rennstrecke ermitteln.
Ein Highlight im Interieur: Das AMG Performance Lenkrad
Bedient wird das AMG Hauptmenü mit den Multifunktionstasten am AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa. Der speziell geformte Lenkradkranz ist oben wie unten abgeflacht, bietet Griffbereiche aus perforiertem Leder und stellt eine optimale Fahrzeugkontrolle sicher. Ein Blickfang ist das metallische Zierelement des Drei-Speichen-Lenkrads, das die dreidimensionale Airbagabdeckung umschließt. Die untere Speiche ist durchbrochen ausgeführt. Aluminium-Schaltpaddles animieren zur manuellen Gangwahl. Der Taster zur Konfiguration des Getriebefahrprogramms „C“, „S“ oder „M“ befindet sich griffgünstig in der Mittelkonsole
Hohen Langstreckenkomfort und hervorragenden Seitenhalt bieten die AMG Sportsitze im eigenständigen Querpfeifen-Design mit AMG Plaketten: Zur serienmäßigen Ausstattung gehört die Polsterkombination Ledernachbildung ARTICO/Stoff schwarz, alternativ lässt sich der SLK 55 AMG mit sonnenreflektierendem Leder Nappa, Leder Nappa Exklusiv sowie designo aufwerten. Hervorragende Insassensicherheit stellen die in die Lehne integrierten, höhenverstellbaren und crashaktiven Kopfstützen sicher.
Innovative Extras auf Wunsch: AIRSCARF und AIRGUIDE
Eine Verlängerung der Roadster-Saison erlaubt auf Wunsch die Nackenheizung AIRSCARF. Warme Luft aus den Düsen in den Kopfstützen umströmt den Kopf- und Nackenbereich der Insassen. Um die Zugluft bei offenem Fahrzeug auf Wunsch zu reduzieren, kann der SLK 55 AMG mit einem Windschott ausgerüstet werden. Dabei handelt es sich um ein Netz in einem festen Rahmen, das zwischen den Kopfstützen montiert wird. Bei Nichtgebrauch wird es im Kofferraum platzsparend verstaut.
Komfortable Alternative zum Steckrahmen-Windschott ist eine neues Drehscheiben-Windschott AIRGUIDE. Es besteht aus durchsichtigen Kunststoffscheiben, die schwenkbar an der Rückseite der Überrollbügel angebracht sind. Es ist damit das weltweit erste Zugfreihaltungssystem, das für Fahrer und Beifahrer unterschiedliche Komfortniveaus erlaubt, indem Fahrer oder Beifahrer, jeder individuell für sich, die Scheiben in Sekundenschnelle mit einem einzigen Handgriff zur Fahrzeugmitte schwenken und so turbulente Luftströmungen von hinten bändigen kann. Vorteil: kein Montage- und Demontageaufwand.
Wegweisend: Zwei Navigationssysteme lieferbar
Als Alternative zum serienmäßigen Basisradio Audio 20 CD sind das Einstiegs-Navigations-Paket Becker® MAP PILOT sowie COMAND Online lieferbar. Mit dem Becker® MAP PILOT steht eine preisgünstige Navigationslösung für das Einstiegsgerät Audio 20 CD zur Verfügung, die auch nachgerüstet werden kann. Vorteile gegenüber After-Market-Lösungen sind unter anderem die integrierte Bedienung über das zentrale Bedienelement und den Bildschirm Audio 20 CD, die versteckte Unterbringung im Handschuhfach sowie die Updatemöglichkeiten über ein Internetportal.
Vernetzt: COMAND Online mit Internetzugang
Das Multimedia-System COMAND Online bietet nun erstmals auch im SLK Internetzugang. Kunden können entweder im Stand frei im Internet oder während der Fahrt zu einem Mercedes-Benz Onlinedienst surfen, dessen Seiten sich besonders schnell aufbauen und einfach zu bedienen sind. Zu den geplanten integrierten Diensten zählen Google™ Lokale Suche und weitere Onlinedienste anderer Anbieter wie zum Beispiel das Wetter. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einzelne Ziele und Routen über Google Maps an das Fahrzeug zu senden. Weitere Mercedes-Benz Onlinedienste werden sukzessive eingeführt und können dann von allen Kunden genutzt werden.
Das hochauflösende Farbdisplay ist 17,8 cm groß. Auf dem großen Bildschirm lassen sich Fotos anzeigen und manuell ähnlich einer Diashow umblättern. Aber auch im Audiobereich sorgen neue Darstellungsformen für eine frische Optik und bequemere Bedienung. So ordnet beispielsweise die sogenannte Cover-Flow-Funktion die Titelbilder der gespeicherten Musikalben karussellartig an, sodass der Fahrer bequem durch seine Musiksammlung blättern kann – und diese darf durchaus umfangreich ausfallen: Der Speicher für komprimierte Audio-Dateien (Formate: MP3, WMA, AAC) ist jetzt 10 GB groß. Optional ist COMAND Online mit einem 6-fach-DVD‑Wechsler erhältlich.
Top Komfort bietet die Funktion Music Search, die es Fahrer und Passagieren erlaubt, Festplatte, SD-Memorykarten, USB-Sticks, CDs und DVDs gezielt nach ihrem Wunschtitel und Interpreten zu durchsuchen. Dabei können sie nach verschiedenen Kriterien vorgehen, wie zum Beispiel Künstler, Album oder Genre. Ist eine Namenseingabe erforderlich, toleriert die Software auch Schreibfehler. Der Fahrer hat so die Möglichkeit, sich voll auf das Verkehrsgeschehen zu konzentrieren. Weiterer Vorteil: Die Insassen können alle angeschlossenen Medien und Datenträger gleichzeitig durchsuchen.
Drei Jahre lang kostenlos die aktuellsten Karten für Europa
Um neue Funktionen ergänzt wurde ebenso die schnelle Festplatten-Navigation von COMAND Online. Neu ist die 3-D-Optik mit plastischen Stadt-Modellen. Ebenfalls neu: Gefahrene Routen können aufgezeichnet und später abgefahren werden, persönliche Sonderziele gespeichert oder über eine SD-Karte importiert sowie vier alternative Routen auf der Navigationskarte angezeigt werden, darunter eine besonders ökonomische Variante. Mercedes-Benz Kunden in Europa erhalten drei Jahre lang kostenlos die aktuellsten Karten für ihr Multimedia-System COMAND Online. Die Mercedes-Benz Partner spielen die Updates für Navigations­daten in 39 europäischen Ländern im Rahmen eines Händlerbesuchs auf das Navigationssystem.
COMAND Online umfasst in Europa auch den Geschwindigkeitslimit-Assistenten, der seine Informationen über die Verkehrsschild-Erkennung per Kamera und Navigationsdatenbank erhält. COMAND Online beinhaltet ferner das Sprachbediensystem LINGUATRONIC für Audio, Telefon und Navigation. Besonders bequem ist die neue „One Shot“-Eingabe des Navigationssystems: Hierbei können Ort und Straße direkt nacheinander gesprochen werden.
Die Serienausstattung des SLK 55 AMG im Überblick (Auszüge):
  • AMG Einstiegsschienen in Edelstahl, gebürstet
  • Audio 20 CD Radio mit Doppel-Tuner, Farbdisplay, Bluetooth®-Schnittstelle, Freisprechfunktion und USB-Schnittstelle
  • Fahrlicht-Assistent
  • Heckdeckel-Fernentriegelung
  • Klimaanlage
  • Reifendruckverlust-Warnung
  • Sportpedalanlage aus Edelstahl, gebürstet, mit Gumminoppen
  • TEMPOMAT mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung SPEEDTRONIC
  • Variodach in Wagenfarbe lackiert, elektrohydraulisch bedienbar
  • Wählhebel und Schaltbalg in Leder Nappa
Als Wunschausstattungen stehen parat (Auswahl):
  • Ambiente-Beleuchtung mit dem Farbton „Solar Rot“
  • DAB-Tuner (Digital Audio Broadcasting)
  • DISTRONIC PLUS inklusive PRE-SAFE® Bremse
  • Geschwindigkeitslimit-Assistent
  • Intelligent Light System (ILS) mit Bi-Xenon
  • KEYLESS-GO
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC
  • Media Interface
  • Memory-Paket inkl. Vordersitze, Lenksäule und Außenspiegel elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion sowie 4-Wege-Lordose für Fahrer und Beifahrer
  • PARKTRONIC mit Parkführung
  • PRE-SAFE®
  • Sitzheizung
  • Zierelemente Esche schwarz glänzend
  • Zierelemente Wurzelnuss dunkelbraun glänzend
Ihr Presse-Kontakt
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen