Der neue Mercedes-Benz SL: Leicht, athletisch, luxuriös
Stuttgart
12.03.2012
Design: Männlich muskulöse Sportlerstatur
  • Klassische SL-Proportionen
  • Organisch interpretierter Zentralstern
  • Markante Positionslichter und Tagfahrleuchten
  • Vorwärtsdrang bereits im Stand
  • Elegantes, rassiges Heck
Das Design jedes Mercedes-Benz SL ist einem großen Mythos verpflichtet, dennoch zielt es immer ganz klar in die Zukunft. Auch die jüngste Generation des stilprägenden Roadsters haben die Designer auf der Basis der Tradition, aber mit neuen Perspektiven und Visionen unverwechselbar in Szene gesetzt. Formale Identität und hohe ästhetische Gesamtqualität sind das Ergebnis.
Im Zusammenspiel von Innovation und Tradition entstand ein stilvoll sportlicher und eleganter Luxussportwagen mit den klassischen, SL-typischen ausbalancierten Proportionen: Der langen Motorhaube folgt ein zurückgesetztes kompaktes Passagierabteil. Ein breites, rassig wirkendes kraftvolles Heck bildet den Abschluss.
Designchef Professor Gorden Wagener: „Die athletische, männlich-muskulös geprägte Sportlerstatur sagt viel über den neuen SL aus und betont selbstbewusst seinen Status als Hochleistungsherz unserer Marke. Gleichzeitig erfüllen durch wenige Linien gebildete, kraftvoll ausmodellierte Flächen und fein ausgearbeitete Details hohe ästhetische Ansprüche. Mehr als optische Zitate sind die traditionellen Formelemente aus unserer reichhaltigen Geschichte. Sie berichten von dem Mut und dem Erfindergeist, die unsere Marke geprägt haben, und spiegeln diese Eigenschaften zeitgemäß mit Enthusiasmus und Leidenschaft. Neben technischen Höchstleistungen und Innovationen macht auch dies den neuen SL zu einem unverwechselbaren Charakter.“
Die Front signalisiert selbstbewusste Präsenz
Der neue SL ordnet sich optisch klar als hochrangiges Mitglied in die aktuelle Sportwagenfamilie von Mercedes-Benz ein. Auf den ersten Blick macht dies
die sehr aufrecht stehende klassische Sportwagen-Kühlermaske deutlich, die seit der ersten Generation des SL alle sportlich geprägten Fahrzeuge von Mercedes-Benz tragen. Der Zentralstern im Kühlergrill weist in die Zukunft: Er ist eine moderne Neuinterpretation des berühmten Markenzeichens, das nun mit organisch fließenden Konturen in den Mittelsteg übergeht.
Außerdem haben die Designer beim neuen Roadster die klassische Trennung zwischen Stoßfänger und Kühlermaske aufgehoben. Die Unterkante der Maske taucht nun in den Stoßfänger, unterstützt auf diese Weise die ausgeprägte Pfeilung und führt so zu mehr formaler Präsenz. Darüber hinaus verlängert die steil stehende Kühlermaske optisch die Motorhaube. Zwei Luftauslassgitter mit je zwei verchromten Finnen haben ihre Wurzeln in dem dynamisch-traditionellen Formenschatz von Mercedes-Benz. Aus der steilen Kühlermaske heraus entwickelt sich eine prägnant modellierte Kante, die im gespannten Bogen über die lange Motorhaube zieht und organisch in die A-Säule übergeht.
Weit außen platzierte, dynamisch schräg gestellte Scheinwerfer flankieren die markante Front und den breiten Lufteinlass und geben dem neuen Roadster ein eigenes, unverwechselbares Gesicht. Es wirkt männlich und strahlt durchaus auch eine zurückhaltende Aggressivität aus.
Die serienmäßigen ILS-Scheinwerfer prägen sehr hochwertige und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Tuben für Abblend- und Fernlicht, ein den Hauptscheinwerfer umfassender Chrombügel sowie die fackelförmige Anordnung von Blinker und Positionslicht. Alle weiteren Funktionen sind in LED-Technik ausgeführt wie das markant geschwungene Positionslicht und das horizontale Band der Tagfahrleuchten in den äußeren Bereichen des Stoßfängers.
Die Silhouette zeigt ein Muskelspiel mit Charakter
Wenige, aber kunstvoll gestaltete Linien definieren die athletisch gestalteten und dennoch ruhigen Flächen der Flanken. Die Schulterlinie entspringt aus den Scheinwerfern und streckt sich wie ein gespannter Muskel über die gesamte Länge des Fahrzeugs bis in die Heckleuchten. Seitliche Gitter mit Finnen in den vorderen Kotflügeln zitieren stilistisch den klassischen SL-Mythos und sind Ausgangspunkt für eine Charakterlinie. Sie gliedert die Proportionen und verleiht dem Fahrzeug bereits im Stand optischen Vorwärtsdrang; als dezente Linie läuft sie in der Heckleuchte aus.
Auf der Bordkante aufgesetzte, frei stehende Außenspiegel unterstützen nicht nur den modernen Charakter der Seitenansicht, sondern verbessern durch diese Position auch die Sicht auf die Straße.
Je nach Motorvariante sind verschiedene Leichtmetallräder in 17 Zoll oder 18 Zoll erhältlich. Die fein umrandeten Radhäuser sind ausgelegt für eine maximale Größe von 19 Zoll vorne und 20 Zoll (nur bei AMG) hinten.
Kraftvolles Heck
Wenige, schwungvoll gezeichnete Linien prägen das breite, klar gezeichnete Heck. Elegant fließend und gleichzeitig rassig und kraftvoll bildet es den charaktervollen und vornehmen Abschluss des Roadsters. Dank des Heckdeckels mit Stahlinnenteil und Kunststoffbeplankung konnten die Antennen unsichtbar im Fahrzeuginnern untergebracht werden, sodass sie die fließenden Linien im Heckbereich nicht störend unterbrechen. Ebenso wenig wie der versteckt in der Karosserie liegende Überrollschutz, der nur bei Gefahr aktiviert wird.
Die Breite des Hecks betonen Rückleuchten mit Voll-LED-Technik. Sie spitzen sich nach innen zu und weisen in der Kontur einen dezenten Knick auf. Die Nebelschlussleuchte ist mittig zwischen zwei trapezförmigen Auspuff-Endrohrblenden angeordnet. Eine horizontale Sicke im unteren Bereich des Stoßfängers unterstreicht die Breitenwirkung zusätzlich.
Der Farbfächer für das Exterieur umfasst zwölf verschiedene Lacke, darunter den Bright-Lack Diamantweiß sowie die Sonderfarbe Cerusitgrau metallic SHAPE – den ersten Mattlack im Serienlackfächer einer Baureihe von Mercedes-Benz.
Ihr Presse-Kontakt
Michael
Allner
Baureihen S-, CL-, SL-, SLK-Klasse, Maybach, MB Guard
Tel.: +49 711 17-75846
Fax: +49 711 17-98646
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen