Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG: Performance gesteigert, Gewicht und Verbrauch reduziert
Stuttgart
08.05.2012
Design und Ausstattung: Mit neuem Markengesicht
  • Neuer AMG Kühlergrill mit markanter Doppellamelle
  • Höchste Wertanmutung und Präzision im Innenraum
  • Bang & Olufsen BeoSound AMG Soundsystem auf Wunsch
Einmal mehr übernimmt das AMG Topmodell eine Vorreiterrolle – diesmal beim Design: Der SL 63 AMG ist das erste High-Performance-Modell mit dem neuen Markengesicht. Die beiden formal dominierenden Elemente, der Kühlergrill und der untere Kühllufteinlass, bleiben erhalten, werden jedoch neu interpretiert und somit in puncto Dynamik und Wertanmutung eigenständiger. Zentrales stilistisches Merkmal ist der neue „Twin blade“-Kühlergrill (engl. twin blade = Doppelklinge) in Silberchrom. Der Mercedes-Stern wird von zwei klingenförmigen Lamellen getragen, deren Profil an die Formgebung von Flugzeugtragflächen erinnert. Die größere Pfeilung des Kühlergrills optimiert die Längenproportion des Fahrzeugs und betont dadurch die Attribute Aerodynamik und Purismus visuell noch stärker.
Unterhalb des Kühlergrills mit Doppellamelle bleibt das für AMG Fahrzeuge typische stilisierte „A“ erhalten. Am unteren Abschluss der Kühlluftöffnung entsteht unter einer feinen schwarzen Finne ein Spalt, durch den die Luft optimal zu den Kühlmodulen strömen kann – eine perfekte Verbindung von Design und Hightech. Die untere Querstrebe in der Frontschürze ist auch in Silberchrom ausgeführt und erhält durch den darüber liegenden Spalt eine signifikante Tiefenwirkung – ein hochwertiger Akzent beim Fahrzeugabschluss. „Twin blade“-Kühlergrill und untere Querstrebe sind die beiden korrespondierenden Gestaltungselemente und betonen das neue AMG Markengesicht – es wird durch kommende AMG Modelle stilistisch fortgeführt und somit den Wiederkennungswert der Performance-Marke AMG weiter steigern.
AMG Styling mit charakteristischen Elementen
Der SL 63 AMG zeigt klassische Sportwagen-Proportionen: Lange Motorhaube, zurückgesetztes kompaktes Passagierabteil und kraftvolles Heck verbinden sich gekonnt mit dem charakteristischen AMG Styling: Dazu zählen die Frontschürze mit schwarzen Gittern und großen Öffnungen für Motoröl-, Wasser-, Ladeluft- und Getriebeölkühler, die Seitenschweller-Verkleidungen und die spannungsvoll profilierte Heckschürze in Diffusor-Optik mit Einsatz in Wagenfarbe. Die serienmäßigen ILS-Scheinwerfer prägen sehr hochwertige und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Tuben für Abblend- und Fernlicht, ein den Hauptscheinwerfer umfassender Chrombügel sowie die fackelförmige Anordnung von Blinker und Positionslicht. Alle weiteren Funktionen sind in LED-Technik ausgeführt wie das markant geschwungene Positionslicht. Die Blenden der AMG-spezifischen LED-Tagfahrleuchten, die seitlichen Finnen auf den Kotflügeln und die Finnen auf der Motorhaube sind ebenso in Silberchrom gestaltet wie Kühlergrill und untere Querstrebe in der Frontschürze.
Die Seitenansicht dominieren die „V8 BITURBO“-Logos und die titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design. An der Vorderachse sind Reifen der Dimension 255/35 R 19 auf Felgen im Format 9,0 x 19 montiert, an der Hinterachse Reifen in 285/30 R 19 auf Felgen in 10 x 19. Am Heck fällt die AMG Sport-Abgasanlage mit ihren zwei verchromten, stoßfängerfesten Doppelendrohren auf. Die AMG Abrisskante reduziert den Auftrieb an der Hinterachse und erhöht die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten.
Höchste Verarbeitungsqualität im Innenraum
Das Interieur des SL 63 AMG prägt der schon vom CLS 63 AMG bekannte, typische „Wrap around“-Effekt („Rundumhüllungswirkung“): Das Oberteil der Instrumententafel bildet in Verbindung mit den Bordkanten der Türen sowie der Hutablage eine formale Einheit. Großzügige Raumgestaltung, hochwertige Materialien, hohe Wertanmutung und liebevoll mit spürbarer und sichtbarer Präzision gestaltete Details verströmen höchste Qualität. Minimale Spaltmaße verwöhnen das Auge und kennzeichnen die hohe Präzision, mit welcher der SL 63 AMG gefertigt ist.
Genuss für alle Sinne: Dafür stehen spezifische, vom SLS AMG bekannte Stilemente wie die vier Belüftungsdüsen im Stil von Jet-Triebwerken, die AMG-exklusive AMG DRIVE UNIT und der lederbezogene E-SELECT-Wählhebel mit geprägtem AMG Wappen. Links neben dem Wählhebel befinden sich drei Taster: Mit Hilfe des oberen Tasters wird das 3-Stufen-ESP® bedient, der mittlere steuert das AMG Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control, während der hintere Taster mit AMG Symbol das persönliche Setup (Getriebefahrprogramm, Fahrwerkeinstellung, ESP® Funktion) speichert. Ein kurzer Druck auf den AMG Taster ruft die Konfigurationsmöglichkeiten auf, ein langer Druck dient der Einstellung des gewünschten Setup, was mit einem akustischen Signal bestätigt wird. Außerdem lässt sich durch einen Druck auf den Taster jederzeit das eingestellte Setup im Kombiinstrument anzeigen.
AMG Hauptmenü und AMG Performance-Lenkrad
Zwei röhrenförmige Cockpit-Rundinstrumente informieren über Motordrehzahl und Tankinhalt (links) sowie Fahrgeschwindigkeit und Kühlmitteltemperatur (rechts). Dreidimensionale Skalenringe, durchleuchtete Scherblätter im Zentrum von Tacho und Drehzahlmesser, AMG-spezifische rote Zeiger und die 360-km/h-Tachoskala steigern die Emotionalität. Zur Begrüßung des Fahrers erscheint im mittig platzierten, dreidimensionalen TFT-Farbdisplay eine AMG Start-up-Anzeige. Im Zentral-Display ist auch das AMG Hauptmenü integriert: Die drei Modi „Warm Up“, „Set Up“ und „RACE“ dienen der umfassenden Information des Fahrers: „Warm Up“ zeigt die Motoröl- und Kühlwassertemperatur sowie den Betriebszustand der ECO Start-Stopp-Funktion an, „Set Up“ informiert über den momentanen ESP® Modus, die Fahrwerkeinstellung und das Getriebe-Fahrprogramm „C“, „S“, „S+“ oder „M“. In „RACE“ steht der RACETIMER parat; hiermit kann der Fahrer Rundenzeiten auf einer abgesperrten Rennstrecke ermitteln. Oberhalb des Zentral-Displays befindet sich die Ganganzeige.
Ein optisches wie haptisches Highlight im Interieur des SL 63 AMG ist das neue AMG Performance-Lenkrad: Speziell ausgeformte, mit perforiertem Leder überzogene Griffbereiche sorgen im Verbund mit dem oben und unten abgeflachten Kranz für eine perfekte Fahrzeugkontrolle. Aluminium-Schaltpaddles ermöglichen die manuelle Gangwahl. Am unteren Ende der galvanisierten Speichen befindet sich erstmals ein AMG Logo. Die dreidimensional gestaltete Airbag-Abdeckung ist mit Nappaleder bezogen. Zwölf Funktionstasten steuern das Audio- und Navigationssystem, die Assistenzsysteme, den Bordcomputer und das AMG Hauptmenü.
Leder Nappa in vier Farbtönen zur Wahl
Erstklassigen Langstreckenkomfort und hohen Seitenhalt bieten die elektrisch einstellbaren AMG Sportsitze. Sie verfügen nicht nur über eine eigenständige V8-Sitzgrafik und AMG Plaketten in den Sitzlehnen, sondern auch über eine 4‑Wege-Lordosenstütze, Memoryfunktion, Sitzheizung und die Multikontur-funktion: Hierbei sind die Sitzkissenlänge und die seitliche Lehnenstütze einstellbar. Die Polsterung Leder Nappa umfasst Armauflagen in Türen und Mittelkonsole in Leder Nappa inklusive Ziernähten und Paspeln in Kontrastfarbe. Zur Wahl stehen die Farbtöne Schwarz, Porzellan, Bengalrot sowie Ingwerbeige/Espressobraun. Eine noch hochwertigere Atmosphäre schafft die Wunschausstattung Leder Nappa Exklusiv: Hier sind zusätzlich Instrumententafel, Türverkleidungen, Fondraumverkleidung und Hutablage mit Leder Nappa bezogen. Ziernähte in Kontrastfarbe und Innenhimmel inklusive A/C-Säule im Mikrofaserbezug DINAMICA zählen ebenso dazu.
Die serienmäßige Ambiente-Beleuchtung taucht den Innenraum in ein angenehmes indirektes Licht. Drei Farbtöne (SOLAR, SOLAR Rot und SOLAR Orange) stehen zur Wahl. Die Lichtleiter mit drei Farbwahlmöglichkeiten dafür erstrecken sich in einer Stufe zwischen Bordkante und Türmittelfeld nahezu über die komplette Türlänge, hinter den Zierelementen der Instrumententafel und in der Frontverkleidung. Exklusiv dem SL 63 AMG vorbehalten ist die zentral auf der Instrumententafel platzierte AMG-spezifische Analoguhr im IWC-Design.
Zur Serienausstattung des SL 63 AMG gehören AMG Zierelemente in Carbon, sie verleihen dem Innenraum eine reizvolle Motorsport-Atmosphäre. Optional ohne Mehrpreis sind Zierelemente Aluminium mit Längsschliff dunkel bzw. hell sowie Zierelemente Holz Esche schwarz glänzend, hellbraun seidenmatt oder braun glänzend lieferbar.
Die weitere Serienausstattung des SL 63 AMG im Überblick (Auswahl):
  • AMG Einstiegsleisten in Edelstahl gebürstet, weiß beleuchtet
  • ATTENTION ASSIST Aufmerksamkeits-Assistent
  • COMAND Online mit DVD-Wechsler 6-fach
  • Einbruch- und Diebstahlwarnanlage
  • Frontbass
  • Heckdeckel-Fernentriegelung inkl. Servoschließung für Heckdeckel
  • Intelligent Light System (ILS)
  • MAGIC VISION CONTROL adaptives Scheibenreinigungssystem
  • NECK-PRO-Kopfstützen
  • PRE-SAFE® System
  • TEMPOMAT mit SPEEDTRONIC
  • Überrollbügel für Fahrer und Beifahrer, automatisch aufstellend
  • Windschott
Für den SL 63 AMG steht ein umfangreiches Angebot attraktiver Sonderausstattungen zur Wahl (Auszüge):
  • AIRSCARF Kopfraumheizung
  • Aktiv-Multikontursitz-Paket
  • Aktiver Park-Assistent inkl. PARKTRONIC
  • Fahrassistenz-Paket Plus (DISTRONIC PLUS inkl. BAS PLUS, PRE-SAFE® Bremse, Aktiver Spurhalte-Assistent und Aktiver Totwinkel-Assistent)
  • Fahrdynamische Sitze
  • harman/kardon® Logic 7® Surround-Soundsystem
  • Holz-Leder-Lenkrad
  • KEYLESS-GO Komfort-Paket (inkl. Heckdeckel-Fernschließung
    und HANDS-FREE ACCESS System)
  • Sitzklimatisierung
  • Windschott, elektrisch
Bang & Olufsen BeoSound AMG High-End Surround-Soundsystem
Ein reizvolles Wunschausstattungs-Highlight für den SL 63 AMG ist das vom SLS AMG bekannte Bang & Olufsen BeoSound AMG High-End Surround-Soundsystem: Mercedes-Benz und AMG haben es zusammen mit dem renommierten dänischen Audio-Spezialisten Bang & Olufsen realisiert. Das Soundsystem ermöglicht ein exklusives Musikerlebnis auf höchstem Niveau. Grundlage hierfür ist nicht nur der Verstärker mit 900 Watt Gesamtleistung und 12 High-End-Lautsprechern inklusive Frontbass, sondern auch die präzise, vom Sound-Prozessor gesteuerte Verteilung der Musiksignale auf die wählbaren Sitzpositionen Fahrer, Beifahrer oder Zentral.
Mit Hilfe des digitalen Sound-Prozessors DSP ist es zusätzlich möglich, zwischen High-End-Studioklang „Referenz“ und weiträumigem Surroundklang zu wählen. Die Bedienung aller Funktionen erfolgt über das COMAND-System in einem speziellen Bang & Olufsen Menü. Besondere Akzente setzen die beleuchteten Linsenhochtöner auf der Instrumententafel – sie sorgen für die typische virtuelle Klangbühne vor den Passagieren. Hochwertige Aluminium-Lautsprecherabdeckungen in Silver Chrome mit Bang & Olufsen Logo signalisieren die Ausnahmestellung des High-End-Systems.
Ihr Presse-Kontakt
Sofia
Eleftheriadou
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mercedes-AMG
Tel.: +49 7144 302581
Fax: +49 7144 3028581
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen