Die A-Klasse: Pulsschlag einer neuen Generation
Stuttgart
25.06.2012
Das Modellprogramm: A wie alles erhältlich
Mit Klimaanlage, Audio 5 USB, vier elektrischen Fensterhebern, dem Fahrlicht-Assistenten, dem Multifunktionslenkrad mit 12 Tasten sowie dem umfassenden Sicherheitspaket einschließlich COLLISION PREVENTION ASSIST ist die A-Klasse bereits in Basiskonfiguration reichhaltig ausgestattet. Mit den Lines „Urban“, „Style“ und „AMG Sport“, drei Design-Paketen sowie weiteren Sonderausstattungen lässt sie sich für jeden Geschmack individualisieren. Darunter sind auch aus höheren Fahrzeugklassen bekannte Ausstattungen wie das Intelligent Light System, die elektrisch verstellbaren Vordersitze mit Memory-Funktion oder die Instrumententafel in Ledernachbildung ARTICO. Passend zur jungen Zielgruppe sind ferner sportive Details wie zum Beispiel designo Sicherheitsgurte in Rot oder das sportliche Kombiinstrument im „Chequered Flag“-Design erhältlich.
Alle drei Ausstattungslinien sind grundsätzlich mit sämtlichen Motorisierungen kombinierbar. Die Line „Style“ besitzt einen Kühlergrill mit zwei Lamellen in Wagenfarbe und Chromeinleger, der Bordkantenzierstab ist in Chromoptik ausgeführt. Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design und dem Format 16” (alle Modelle außer A 250 BlueEFFICIENCY) beziehungsweise Format 17” (A 250 BlueEFFICIENCY) ergänzen den stilvollen Auftritt. Im Innenraum fallen das Zierelement in Matrixoptik sowie die Sportsitze vorne mit Polsterung in Ledernachbildung ARTICO/Stoff Messancy und Kontrastziernähten auf. Kontrastziernähte finden sich ebenso an den Armauflagen auf der Mittelkonsole und in den Türen. Der Schalthebel trägt eine Einfassung in Silberchrom. Der Ring um den Fahrlichtschalter und die Düsenkreuze der Luftausströmer in der Instrumententafel sind in Silberchrom gehalten.
Zu den praktischen Details des „Style“ zählen das Sitzkomfort-Paket
(mit Höhenverstellung für den Beifahrersitz und Neigungsverstellung des Sitzkissens für Fahrer und Beifahrer), der Multifunktionshalter in der Mittelkonsole und die 12-V-Steckdose im Fond.
Besonderes Merkmal des „Urban“ ist das sportliche Kombiinstrument mit silberfarbenen Rundinstrumenten, „Chequered Flag“-Design und roten Zeigern. Dazu passt das Zierelement in Karooptik. Der dynamische Eindruck setzt sich fort mit den Sportsitzen, die eine Polsterung in Ledernachbildung ARTICO/Stoff Larochette haben. Kontrastziernähte finden sich an den Sitzen, den Armauflagen, dem Multifunktionslenkrad sowie dem Schalthebel in Leder Nappa. Das Lenkrad im 3-Speichen-Design besitzt zudem eine Perforation im Griffbereich. Sitzkomfort-Paket, Multifunktionshalter in der Mittelkonsole und 12-V-Steckdose im Fond sind wiederum Serie, ebenso der Chromschmuck an Fahrlichtschalter und Düsenkreuzen. Erkennungsmerkmale im Exterieur sind die zweiflutige Abgasanlage mit ovalen Endrohrblenden in poliertem Edelstahl und der Kühlergrill mit Doppellamelle silberfarben mit Chromapplikationen. Der „Urban“ besitzt wiederum einen Bordkantenzierstab in Chromoptik und rollt auf Leichtmetallrädern im Format 17” im 5-Doppelspeichen-Design.
AMG Sport“ heißt die dritte Ausstattungslinie, wiederum für alle Motorisierungen erhältlich. Hier kommt rote Farbe ins Spiel: bei den Kontrastziernähten an den Sportsitzen (mit Polsterung Ledernachbildung ARTICO/Microfaser DINAMICA), dem unten abgeflachten Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa und den Armauflagen. Dazu passen das sportliche Kombiinstrument mit silberfarbenen Rundinstrumenten, „Chequered Flag“-Design und roten Zeigern sowie die Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen. Das Zierelement ist in Carbonoptik ausgeführt, die Einstiegsschienen vorne und hinten sind aus Aluminium. Sportlich geht es ebenso beim Exterieur zu: Serienmäßig besitzt der „AMG Sport“ eine zweiflutige Abgasanlage mit ovalen Endrohrblenden in poliertem Edelstahl, einen silberfarben lackierten Kühlergrill mit Chromeinlegern, AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design und im Format 18” sowie AMG Styling (Front- und Heckschürze, Seitenschweller­verkleidung). Wer sich für den „AMG Sport“ entscheidet, bekommt darüber hinaus eine A-Klasse mit Sportfahrwerk, Tieferlegung und Direktlenkung.
Die vorderen Bremsscheiben sind gelocht.
Noch dynamischer: Der A 250 Sport
Beim A 250 Sport ist die Ausstattungslinie „AMG Sport“ serienmäßig. Die optische Verwandtschaft mit dem Concept A-CLASS wird bei diesen Modellen besonders deutlich – gerade durch den neuen Diamantgrill. Die A-Klasse Sport verfügt über exklusive AMG Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design im Format 18” mit Bereifung 235/40 R 18 rundum, hochglanz-schwarz lackiert und glanzgedreht sowie rot lackierte Bremssättel: Optische Hinweise auf die besonderen fahrdynamischen Qualitäten, die sich unter anderem durch eine von AMG entwickelte Vorderachse und das dazu entsprechend abgestimmte Fahrwerk auszeichnen. Der A 250 Sport bietet mit seiner besonderen Motor- und Getriebeabstimmung zudem ein besonderes Fahrerlebnis. Dazu trägt ebenso der emotionalere Sound aufgrund der modifizierten Abgasanlage bei.
Zusätzlich unterstreichen rote Akzente an AMG Front- und Heckschürze die expressive Positionierung des Modells. In Verbindung mit dem Intelligent Light System oder Bi-Xenon-Licht haben die Scheinwerfer rote Akzentringe. Innen setzt sich der Kontrast zwischen schwarzer Ausstattung und roten Akzenten fort: Die Kontrastziernähte an Lenkrad und Sitzen tragen die Signalfarbe ebenso wie die Sicherheitsgurte. Ebenfalls rot sind die Akzentringe in den Luftdüsen.
Noch mehr Auswahl: Die drei Design-Pakete
Weitere Individualisierungsmöglichkeiten bieten die drei Design-Pakete, erhältlich für alle Motorisierungen. Das „Night-Paket“ baut auf den Umfängen der Linien Style, Urban, AMG Sport und des Sport-Modells auf und ergänzt diese durch zusätzliche und abweichende Ausstattungen. Die Besonderheiten im Exterieur:
  • Kühlergrill schwarz glänzend mit Chromeinleger (außer bei A 250 Sport)
  • Außenspiegel schwarz lackiert (nicht in Verbindung mit den Lackierungen magno und schwarz metallic, dort in Wagenfarbe)
  • Bordkantenzierstab in Schwarz hochglänzend
  • Wärmedämmendes dunkel getöntes Glas ab B-Säule
  • Leichtmetallräder im Format 18” im 5-Doppelspeichen-Design matt schwarz lackiert und glanzgedreht (in Verbindung mit AMG Sport: AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design)
Das Exklusiv-Paket, das zusätzlich zu einer der drei Ausstattungslinien wählbar ist, macht seinem Namen Ehre, indem es mit Sportsitzen mit Lederpolsterung, Instrumententafel und Türmittelfelder in Ledernachbildung ARTICO mit Ziernähten sowie dem Zierelement in Ausstattungsfarbe die Kompaktklasse sehr hochwertig interpretiert. Ein 3-Speichen-Lederlenkrad mit 12 Funktionstasten gehört ebenso zum Ausstattungsumfang wie unter anderem Infrarotempfänger in der Fahrertür (Sommeröffnung/-schließung), elektrische 4-Wege-Lordosenverstellung der Vordersitze und Sitzheizung.
Das „AMG Exklusiv-Paket“, erhältlich nur in Kombination mit der Ausstattungslinie „AMG Sport“ und nicht mit dem Exklusiv-Paket kombinierbar, umfasst diese Details:
  • Sportsitze vorne beheizt mit Polsterung Leder schwarz RED CUT mit roten Kontrastziernähten sowie 4-Wege-Lordosestütze
  • Instrumententafel in Ledernachbildung ARTICO mit roten Kontrastziernähten (Oberteil) und Fahrlichtschalter hochglänzend mit Ring in Silberchrom und Luftaustrittsdüsen mit Düsenring und -kreuz in Silberchrom
  • Abdeckung über Ablagefach in der Mittelkonsole
  • Infrarotempfänger in der Fahrertür (Sommeröffnung/-schließung)
Von A wie Ablagen bis X wie Xenon: Die weiteren Sonderausstattungen
Die A-Klasse ist auf Wunsch mit Bi-Xenon-Licht statt Halogen-Licht erhältlich. Letzteres kann der Kunde auf Wunsch zudem mit dem Intelligent Light System (ILS) kombinieren. Das aus anderen Mercedes-Baureihen bekannte ILS besteht aus Bi-Xenon-Scheinwerfern mit variabler Lichtverteilung und dynamischer Leuchtweitenregulierung für Landstraße, Autobahn und starken Nebel, adaptivem Fernlichtassistent, aktiver Kurvenlicht-Funktion, LED-Tagfahrlicht und Scheinwerferreinigungsanlage.
Das Licht- und Sicht-Paket umfasst folgende Details:
  • indirekte Beleuchtung der Türzuziehgriffe/Türöffner vorne und hinten
  • Fußraumbeleuchtung vorne und im Fond
  • Beleuchtete Make-up-Spiegel für Fahrer und Beifahrer
  • Beleuchtung des Innenspiegels
  • Beleuchtung des Ablagefachs in der Mittelkonsole
  • Leseleuchten und Konsolenleuchte im Innenhimmel des Fonds
  • beleuchtete Einstiegsschienen
  • Beleuchtung in den Öffnungen der Kopfstützen vorne und im Fond (nur bei Sportsitze)
  • Ausstiegs- und Warnleuchte für Fahrer- und Beifahrertür
  • Warn- und Umgebungsleuchte in der Heckklappe
  • Scheibenwischer mit Regensensor
Auf Wunsch ist bereits ab dem Audio 20 CD eine Rückfahrkamera erhältlich. Sie schaltet sich automatisch beim Einlegen des Rückwärtsganges ein. Sie unterstützt den Fahrer beim Längs- und Quer-Einparken, indem ihm statische und dynamische Hilfslinien Fahrspur und Abstand anzeigen. Noch mehr Komfort bietet hier der Aktive Park-Assistent (siehe Kapitel „Die Fahrassistenzsysteme“).
Internetzugang, das komfortable Sprachbediensystem LINGUATRONIC, zwei Navigationslösungen für unterschiedliche Budgets, Anschluss für mobile Audiogeräte, die Integration des iPhones® und das intuitive Bedienkonzept – die A-Klasse bietet bei den Informations- und Kommunikationssystemen höchste Funktionalität, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Details siehe Kapitel „Die Multimedia-Systeme“.
Serienmäßig an Bord jeder A-Klasse ist die manuelle Klimaanlage THERMATIC. Ebenso wie die Zwei-Zonen-Klimaautomatik THERMOTRONIC (Sonderausstattung) wurde sie in vielen Punkten verbessert. So arbeiten die Klimaanlagen spürbar leiser und vibrationsfreier, da der Gebläsemotor vom Gehäuse mit Hilfe spezieller Gummielemente mechanisch entkoppelt ist. Ferner verfügen die Geräte über eine optimierte Luftansaugung bei Schnee und besitzen mehr manuelle Gebläsestufen. Wichtiges Entwicklungsziel war zudem der effiziente Umgang mit der Antriebsenergie. Der Klimaanlagen-Kompressor wird abhängig vom tatsächlichen Bedarf betrieben, bei trockenem Wetter oder bei Temperaturen, bei denen keine Kühlung erforderlich ist, wird der Kompressor automatisch und stufenlos zurückgeregelt.
Zu den weiteren Sonderausstattungen zählen unter anderem Vordersitze mit Memory-Funktion, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel, designo Sicherheitsgurte in Rot (verfügbar voraussichtlich ab viertem Quartal 2012) für Fahrer und Beifahrer und Fondaußenplätze, ein elektrisch betätigtes Panoramaschiebedach, eine Standheizung, abklappbare Anhängekupplung und ein Ablagepaket. Letzteres umfasst ein Brillenfach in der Dachbedieneinheit, Ablageboxen unter den Vordersitzen, Netz unter Hutablage, im Beifahrerfußraum, an den Rückenlehnen der Vordersitzen und im Laderaum links und rechts sowie eine 12-V-Steckdose im Laderaum.
Ihr Presse-Kontakt
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen