Die A-Klasse: Pulsschlag einer neuen Generation
Stuttgart
25.06.2012
Die Multimedia-Systeme: Always on
Mercedes-Benz hat das iPhone® umfassend in das Anzeige- und Bedienkonzept der neuen A-Klasse integriert. So hat der Fahrer Zugriff auf die wesentlichen Inhalte seines iPhones®. Sie werden im Fahrzeugdisplay angezeigt und lassen sich über den Controller auf der Mittelarmlehne bedienen. Ermöglicht wird dies durch das „Drive Kit Plus für das iPhone®“ und einem eigens von Daimler entwickelten App-Konzept. Darüber hinaus stehen mit COMAND Online ein vollintegriertes Multimedia-System und mit Audio 5 USB (serienmäßig) und Audio 20 CD zwei Audioanlagen für jedes Budget zur Wahl.
Mit der nahtlosen Integration des iPhones® ins Fahrzeug und dem revolutionären Grafikdesign bietet Mercedes-Benz der Generation Facebook in der neuen A-Klasse ein Zuhause auf Rädern. Neben Facebook, Twitter & Co. bringt das „Drive Kit Plus für das iPhone®“ (voraussichtlich verfügbar als Zubehör ab viertem Quartal 2012, als Sonderausstattung ab Werk ab erstem Quartal 2013) zusammen mit dem App-Konzept von Daimler weitere Dienste und Inhalte des digitalen Lebensstils ins Fahrzeug. Zu den Highlights zählen unter anderem:
  • Das personalisierte Internetradio von AUPEO! Personal Radio. Dabei handelt es sich um ein individuelles Musikprogramm. Nach dem Einstieg über Genre oder Künstler werden zum persönlichen Geschmack passende Titel gespielt.
  • Die Sprachbedienung Siri (voraussichtlich verfügbar ab erstem Quartal 2013)
  • Die fortschrittliche Navigationslösung von Garmin mit internetbasierten Echtzeit-Verkehrsinformationen, Online-Sonderzielsuche und 3D-Kartendarstellung, die bereits in Kombination mit dem Multimedia-Einstiegsgerät Audio 20 funktioniert.
  • Ein sozial interaktives Erlebnis mit „Sharing“, „Posting“ und der Integration von Musik sowie anderen Inhalten aus den sozialen Netzwerken inklusive Vorlesefunktion.
  • Ein intuitiver Carfinder mit automatischer Speicherung des Fahrzeugstandorts. Dank Fußgängernavigation lässt sich das Fahrzeug bequem wiederfinden.
Neu ist die kontextabhängige und ortsbezogene Darstellung der Menüinhalte in den Rubriken „Social“, „Media“ und „Places“. Diese Grundlogik hat Daimler diesen Januar erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert. Beispielsweise werden unter „Social“ die jeweiligen Freunde und Nachrichten aus den sozialen Netzwerken angezeigt.
Einzigartig und revolutionär ist das User Interface Design. Transparente Symbole werden von rotfarbenem Licht erleuchtet und bilden dreidimensional angeordnete Navigationsebenen. In der dreidimensionalen Darstellung dieser Menüstruktur kann der Benutzer mit flüssig animierten Übergängen intuitiv die verschiedenen Funktionen auswählen. Entworfen und umgesetzt wurde das Anzeigekonzept von Designern und Ingenieuren im Mercedes-Benz Entwicklungslabor in Palo Alto, Kalifornien/USA. Durch vergrößerte, fahrzeuggerechte Darstellung von Inhalten im Display und die Steuerung
über den ergonomisch richtig platzierten Controller ist die Bedienung gleichermaßen komfortabel wie sicher.
Angeschlossen wird das iPhone® über eine von der Mercedes-Benz Accessories GmbH entwickelte Schnittstelle. So lassen sich die Inhalte direkt über den Grafikausgang des Gerätes auf das Display des Fahrzeugs einspeisen. Zugleich wird das iPhone® während der Nutzung im Fahrzeug automatisch mit Strom versorgt und geladen.
Die umfassende iPhone®-Integration ist nicht nur in Kombination mit dem Multimediasystem COMAND Online erhältlich, sondern alle Funktionen inklusive Navigation können bereits mit dem Gerät Audio 20 CD genutzt werden.
Alle weiteren Multimedia-Systeme in der Übersicht
COMAND Online bietet ebenso einen Internetzugang. Kunden können entweder im Stand frei browsen oder ein Mercedes-Benz App aufrufen, dessen Seiten sich besonders schnell aufbauen und auch während der Fahrt einfach zu bedienen sind. Zu den integrierten Apps zählen Google™ Lokale Suche und Wetter sowie die Möglichkeit, eine zuvor am PC per Google Maps konfigurierte und zum Auto gesendete Route herunterzuladen. Des Weiteren stehen Apps für Google™ Streetview sowie Google™ Panoramio zur Verfügung. Mit Streetview können Orte auf der ganzen Welt in 360-Grad-Perspektive und auf Straßenebene betrachtet werden. Panoramio ermöglicht den Zugriff auf Millionen von Bildern, die andere Nutzer an Orten rund um den Globus aufgenommen und bereitgestellt haben. Streetview und Panoramio ermöglichen so bereits vor Fahrtantritt eine umfassende Orientierung zu Zielen und Sehenswürdigkeiten. Neu ist das „News“-App, damit können Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Technologie online im Fahrzeug abgerufen werden. Sie sind so aufbereitet, dass sie auch während der Fahrt gut lesbar sind. Über den Mercedes-Online-Shop (http://apps.mercedes-benz.com) können weitere Apps wie. Börsennachrichten oder Parkplatzfinder frei geschaltet werden.
Das hochauflösende Farbdisplay misst in der Diagonalen 17,8 cm. Die farbliche Grundstimmung des Zentraldisplays ist silbergrau. Auf dem großen Bildschirm lassen sich Fotos anzeigen und manuell ähnlich einer Diashow umblättern. Aber auch im Audiobereich sorgen neue Darstellungsformen für eine frische Optik und bequemere Bedienung. So ordnet beispielsweise die so genannte Cover-Flow-Funktion die Titelbilder der gespeicherten Musikalben karussell­artig an, sodass der A-Klasse-Fahrer bequem durch seine Musiksammlung blättern kann. Und diese darf durchaus umfangreich ausfallen: Der Speicher für komprimierte Audio-Dateien (Formate: mp3, wma, aac) ist 10 GB groß.
Top-Komfort bietet die Funktion Music Search, die es Fahrer und Passagieren erlaubt, Festplatte, SD-Memorykarten, USB-Sticks, CDs und DVDs gezielt nach ihrem Wunschtitel und Interpreten zu durchsuchen. Dabei können sie nach verschiedenen Kriterien vorgehen, wie zum Beispiel Album, Genre oder Komponist. Ist eine Namenseingabe erforderlich, toleriert die Software auch Schreib­fehler. Der Fahrer hat so die Möglichkeit, sich voll auf das Verkehrsgeschehen zu konzentrieren. Weiterer Vorteil: Die Insassen können alle ange­schlossenen Medien und Datenträger gleichzeitig durchsuchen.
Um neue Funktionen ergänzt wurde ebenso die schnelle Festplatten-Naviga­tion von COMAND Online. Neu ist die 3D-Optik mit plastischen Stadt-Modellen. Ebenfalls neu: Gefahrene Routen können aufgezeichnet und später abgefahren werden, persönliche Sonderziele gespeichert oder über eine SD-Karte importiert sowie vier alternative Routen auf der Navigationskarte angezeigt werden, darunter eine besonders ökonomische Variante. Mercedes-Benz Kunden in Europa erhalten drei Jahre lang kostenlos die aktuellsten Karten für ihr Multimedia-System COMAND Online. Die Mercedes-Benz Partner spielen die Updates für Navigationsdaten in 39 europäischen Ländern im Rahmen eines Händlerbesuchs auf das Navigationssystem.
COMAND Online umfasst in Europa auch den Geschwindigkeitslimit-Assistenten, der seine Informationen über die Verkehrsschild-Erkennung per Kamera und die Navigationsdatenbank erhält. COMAND Online beinhaltet ferner das Sprachbediensystem LINGUATRONIC für Audio, Telefon und Navigation. Besonders bequem ist die neue „One Shot“-Eingabe des Navigationssystems: Hierbei können Ort und Straße direkt nacheinander gesprochen werden. Diese Funktion ist aktuell in sieben Sprachen verfügbar und erhöht den Bedienkom­fort deutlich. Mit COMAND Online und LINGUATRONIC lässt sich in der A-Klasse Musik auch komfortabel über
die Sprachbedienung suchen. Dabei fragt das System zunächst, in welcher Kategorie gesucht werden soll (Interpret, Titel, Jahr). Die Kategorie wird ausgewählt, indem sie oder die Zeilennummer der entsprechenden Kategorie auf dem Bildschirm ausgesprochen wird. Dann kommen Folgefragen nach Titel, Interpret oder Album.
Serienmäßig an Bord ist das Gerät Audio 5 USB. Neben einem AM-/FM-Tuner und einem Audioverstärker besitzt es ein integriertes Drei-Zeilen-Display. Portable Speichermedien können über den USB- und AUX-Anschluss in der Mittelkonsole angeschlossen werden. Als Sonderausstattung ist für das Audio 5 eine iPhone®-Vorrüstung mit Freisprechfunktion erhältlich. Ist das iPhone® mit einer Halterung mit dem Fahrzeug verbunden, wird das Radio bei Telefonaten stumm geschaltet. Der Handy-Akku wird über das Bordnetz des Fahrzeugs aufgeladen.
Das Audio 20 CD verfügt über Doppeltuner und MP3-fähigen CD-Player sowie einen USB-Anschluss in der Mittelkonsole. Das Farbdisplay misst 14,7 Zentimeter in der Diagonalen. Angezeigt werden können dank „Cover Art“-Funktion die Titelbilder der gerade abgespielten Musikalben, sofern die Daten dafür entsprechend in der Audiodatei abgelegt sind.
Eine obere Zeile in der Menüführung des Audio 20 CD erleichtert die Orientierung und kann über den Controller bedient werden. Abgebildet werden auf dem Telematik-Bildschirm auch die Einstellungen der Klimaanlage (während deren Bedienung) sowie der Kraftstoffverbrauch der letzten 15 Minuten. Vielfältig sind ebenso die Bluetooth-Funktionen: Das Telefonbuch des Mobiltelefons kann beim Verbinden automatisch en bloc übertragen werden, und von Bluetooth®-fähigen Endgeräten lässt sich Musik drahtlos abspielen. Außerdem können SMS-Kurznachrichten angezeigt werden. Auf Wunsch lässt sich das Audio 20 CD mit einem 6-fach-CD-Wechsler, Media Interface, Harman Kardon®Soundsystem, Komfort-Telefonie in der Armauflage, Digitalem Radio (DAB) sowie der neuen Einstiegs-navigationslösung Becker® MAP PILOT kombinieren.
Mit dem Becker® MAP PILOT steht eine preisgünstige Navigationslösung für Audio 20 CD zur Verfügung, die auch nachgerüstet werden kann. Vorteile gegenüber After-Market-Lösungen sind unter anderem die integrierte Bedienung über das zentrale Bedienelement, die Sprachausgabe über die Fahrzeuglautsprecher und die Anzeige auf dem Audio-20-Bildschirm, die versteckte Unterbringung im Handschuhfach sowie die Update- und Erweiterungsmöglichkeiten über ein Internetportal.
Das Surround-Soundsystem „Logic7“ hat Mercedes-Benz in Zusammenarbeit mit dem Audio-Spezialisten harman/kardon® entwickelt. Die Highend-Anlage sorgt für einen dreidimensionalen Klanggenuss, der sich vor allem durch ein natürliches 360-Grad-Musikerlebnis auf allen Plätzen bemerkbar macht. Die Verteilung der Musiksignale übernimmt ein Mehrkanal-DSP-Verstärker mit 450 Watt Leistung, der zwölf Hochleistungslautsprecher ansteuert. In Kombination mit COMAND Online ist ein Mehrkanal-Hörerlebnis mit Dolby Digital 5.1. und DTS möglich.
Als Sonderausstattung ist das Media Interface erhältlich. Die universelle Schnittstelle ermöglicht den Anschluss von mobilen Audiogeräten wie beispielsweise MP3-Playern und iPod® an die Telematik des Fahrzeugs. Die Bedienung dieser Geräte erfolgt über die Headunit, dem zentralen Bedienelement beziehungsweise den Lenkradtasten. Durch die Nutzung von USB 2.0 bietet die neue Generation des Media Interface eine schnellere Anzeige, erweiterte Datenauswahl.
Ihr Presse-Kontakt
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen