Ehemaliger Formel 1-Fahrer wird AMG Markenbotschafter: Karl Wendlinger ist neuer Instruktor der AMG Driving Academy
Affalterbach
23.02.2012
Rennfahrer Karl Wendlinger (Österreich) ist ab sofort für Mercedes-AMG aktiv. Der 43-Jährige wird als neuer AMG Markenbotschafter neben DTM-Rekordmeister Bernd Schneider und David Coulthard bei AMG Events tätig sein. Zudem wird Karl Wendlinger als Instruktor die AMG Driving Academy verstärken sowie die SLS AMG GT3 Kundensport-Teams unterstützen.
Im Rahmen des Fahrersupports von AMG Customer Sports können SLS AMG GT3 Kundenteams Karl Wendlinger für Test- oder Renneinsätze buchen und somit von seinem großen Wissen als Sportwagen-Experten profitieren. Damit unterstützt der 43-Jährige seine Kollegen Bernd Schneider und Thomas Jäger, die das gesamte Entwicklungs- und Testprogramm mit dem SLS AMG GT3 absolviert haben. Jäger ist seit 2010 als Koordinator von AMG Customer Sports tätig.
In seiner neuen Aufgabe für Mercedes-AMG wird Karl Wendlinger nicht nur bei Presse- und Kundenevents als Gesprächspartner vor Ort zur Verfügung stehen, sondern als neues Mitglied des Instruktoren-Teams der AMG Driving Academy an den Rennstrecken zu finden sein. Hier trifft Wendlinger ebenfalls auf Bernd Schneider und Thomas Jäger, die neben Bernd Mayländer (Fahrer des Official F1™ Safety Cars) zum festen Stamm der AMG Driving Academy zählen.
Rückkehr in die Mercedes-Familie
Für Karl Wendlinger ist die Zusammenarbeit mit Mercedes-AMG eine Rückkehr in die Mercedes-Familie: In den Jahren 1990 bis 1991 gehörte der Österreicher neben Michael Schumacher und Heinz-Harald Frentzen zum Mercedes-Juniorteam und ging in der Sportwagen-Weltmeisterschaft an den Start. 1991 wechselte er in die Formel 1. 1994 ging Wendlinger zusammen mit Heinz-Harald Frentzen für das Team Sauber-Mercedes an den Start. Karl Wendlinger: „Ich bin glücklich, in die Mercedes-Familie zurückkehren zu können. Ich freue mich auf viele gemeinsame Projekte mit AMG. Zusammen mit Bernd Schneider, Thomas Jäger und David Coulthard bei ausgewählten AMG-Veranstaltungen aktiv zu werden, wird eine reizvolle Aufgabe für mich sein.“
Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Wir sind stolz, mit Karl Wendlinger einen so erfolgreichen Rennfahrer im AMG Team begrüßen zu dürfen. Mit seiner sympathischen Art ist Karl Wendlinger bei unseren AMG Events ein gefragter Gesprächspartner. Auch sein umfangreiches technisches und fahrerisches Know-how wird in der AMG Driving Academy und bei den SLS AMG GT3 Kundenteams eine große Hilfe sein.“
Zahlreiche Erfolge bei Sportwagenrennen
Der Einstieg in den Motorsport gelang Karl Wendlinger als 14-Jähriger im Kartsport. 1989 gewann er den Titel in der deutschen Formel 3-Meisterschaft. Es folgten Starts in der DTM, der Formel 3000 und bei den 24 Stunden von Le Mans. Seit seinem Rückzug aus der Formel 1 war Karl Wendlinger in verschiedenen Touren- und Sportwagen-Serien im Einsatz. Zu seinen wichtigsten Erfolgen auf der Rennstrecke zählen der Gewinn der FIA GT Meisterschaft (1999), der erste Platz bei den 24 Stunden von Le Mans in der GTS-Klasse (im gleichen Jahr), der Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Daytona im Jahr 2000 und der zweite Platz beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring (2003). Von 2004 bis 2011 ging Karl Wendlinger in der FIA GT Meisterschaft für verschiedene Teams an den Start, 2007 wurde er mit Jetalliance Racing Vizemeister.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Sofia
Eleftheriadou
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mercedes-AMG
Tel.: +49 7144 302581
Fax: +49 7144 3028581
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen