Mercedes-AMG Kundenteams beim FIA GT Saisonstart in Nogaro/F: Sieg und Podiumsplätze für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim FIA GT Saisonauftakt
Nogaro (F)
09.04.2012
  • Guter Saisonstart mit den Plätzen drei und vier in der FIA GT1 Weltmeisterschaft für ALL-INKL.COM Münnich Motorsport
  • Dominik Baumann / Maximilian Buhk gewinnen für HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM das Rennen zur FIA GT3 Europameisterschaft am Ostermontag
Beim traditionellen „Coupe des Pâques“ auf dem Circuit Paul Armagnac im südwestfranzösischen Nogaro starteten die FIA GT1 Weltmeisterschaft sowie die FIA GT3 Europameisterschaft am Osterwochenende in die neue Saison. In beiden Serien gingen Kundenteams mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start. Im Hauptrennen der FIA GT1 Weltmeisterschaft belegten die beiden Flügeltürer des Teams ALL-INKL.COM Münnich Motorsport mit den Fahrerpaarungen Marc Basseng / Markus Winkelhock und Nicky Pastorelli / Thomas Jäger die Plätze drei und vier. In der FIA GT3 Europa-meisterschaft gewannen Dominik Baumann und Maximilian Buhk im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 des HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM das zweite Rennen. Tags zuvor hatten sich Baumann und Buhk mit Rang drei im ersten Lauf bereits einen Podiumsplatz gesichert.
Gute Mannschaftsleistung im Rennen zur FIA GT1 Weltmeisterschaft
Mit den Positionen drei und vier im Hauptrennen zur FIA GT1 Weltmeisterschaft zeigte das Mercedes-AMG Kundenteam ALL-INKL.COM Münnich Motorsport eine gute Mannschaftsleistung. In der Anfangsphase des Rennens waren die beiden Flügeltürer des deutschen Teams im vorderen Mittelfeld zu finden. Mit schnellen Rundenzeiten konnten Nicky Pastorelli und Marc Basseng bis zum Fahrerwechsel bereits einige Positionen gutmachen. Nach den Pflichtboxenstopps war Markus Winkelhock, der das Auto von Basseng übernommen hatte, Dritter. Thomas Jäger belegte im zweiten Auto
des Teams, in dem er Pastorelli abgelöst hatte, Rang vier. Auf diesen Positionen fuhren die beiden SLS AMG GT3 am Ende des einstündigen Rennens auch über die Ziellinie.
Im Qualifikationsrennen auf regennasser Strecke am Sonntag belegten Markus Winkelhock und Marc Basseng im Flügeltürer mit der Startnummer 38 Rang sechs. Ihre Teamkollegen Thomas Jäger und Nicky Pastorelli kamen im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 mit der Startnummer 37 auf Platz sieben ins Ziel. In der Anfangsphase fuhren die beiden Flügeltürer auf den Plätzen fünf und zehn. Winkelhock fuhr bereits früh zum Fahrerwechsel an die Box, Marc Basseng konnte Rang sechs verteidigen. Ein relativ später Boxenstopp durch Thomas Jäger brachte den zweiten SLS AMG GT3 nach vorne, so dass Nicky Pastorelli nach einer spannenden Finalphase das Auto auf Position sieben über die Ziellinie fuhr.
René Münnich, Teamchef ALL-INKL.COM Münnich Motorsport: „Gleich beim ersten Rennen der neuen FIA GT1 Weltmeisterschaft auf das Podium zu fahren, hätten wir nicht erwartet. Die Konkurrenz war stark, doch unsere Strategie, mit einem späteren Boxenstopp Boden gutzumachen, ist voll aufgegangen. Unsere SLS AMG GT3 liefen wie ein Uhrwerk und überzeugten abermals durch ihre große Zuverlässigkeit. Natürlich gehört immer auch ein Quäntchen Glück dazu – und das war heute auf unserer Seite. Mein Dank an das gesamte Team für die großartige Leistung.“
Markus Winkelhock: „Unser SLS AMG GT3 war von Beginn an richtig schnell, und auch unsere Strategie mit dem späteren Boxenstopp war letztlich die richtige. Mit Platz drei und vier war das ein guter Saisonauftakt für unser Team."
Sieg im Rennen zwei der FIA GT3 Europameisterschaft
Im Rennen der FIA GT3 Europameisterschaft am Ostermontag fuhren Dominik Baumann und Maximilian Buhk im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 des HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM den Sieg nach Hause. Baumann zeigte in der ersten Rennhälfte bereits einen Aufwärtstrend, der ihn auf Rang zwei brachte. Buhk konnte nach der Phase der Pflichtboxenstopps mit Fahrerwechseln die Führung übernehmen und fuhr daraufhin mit einem komfortablen Vorsprung den Sieg nach Hause. Die Teamkollegen Max Nilsson / Mika Vähämäki kamen auf Platz fünf ins Ziel.
Auch im ersten Rennen am Vortag konnten sich Buhk und Baumann bereits einen Podiumsplatz sichern: Unter schwierigen Bedingungen im Regenrennen wurde das deutsch/österreichische Duo als Dritte gewertet. Max Nilsson / Mika Vähämäki belegten Rang sechs.
Maximilian Buhk: „Ich freue mich, mit meinem Teamkollegen Dominik Baumann gleich beim ersten Rennen der hart umkämpften FIA GT3 Europameisterschaft so weit vorn zu landen. Unser SLS AMG GT3 war das ganze Wochenende unter den Topautos. Der Sieg ist natürlich eine tolle Motivation für den weiteren Saisonverlauf. Vielen Dank an das gesamte HEICO-GRAVTIY CHAROUZ TEAM!“
Brice Bosi, Teammanager HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM: „In diesem starken Starterfeld gleich beim Saisonauftakt einen Sieg landen zu können, ist natürlich großartig. Wir hatten das gesamte Wochenende über hier in Nogaro keine Probleme mit unseren beiden SLS AMG GT3. Jetzt freut sich das gesamte Team schon auf die nächsten Rennen. Die Ausgangsposition könnte nicht besser sein.“
Suche
Presse-Ansprechpartner
Sofia
Eleftheriadou
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mercedes-AMG
Tel.: +49 7144 302581
Fax: +49 7144 3028581
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen