Kitzbühel 2007: Die SUV-Familie von Mercedes-Benz
Stuttgart/Kitzbühel
12.06.2007
Sauberste Dieseltechnologie mit exzellenten Verbrauchswerten: BLUETEC – die Zukunft des Diesel ist Blau
Eindrucksvolle Leistungsstärke, hohes Drehmoment, sparsamer Verbrauch und niedrigste Emissionen – die Vision BLUETEC-Modelle der GL-, M- und R-Klasse zeigen, dass die innovative Antriebstechnik besonders bei großen und leistungsfähigen SUV-Fahrzeugen ihr Potenzial entfalten kann.
Stellvertretend für die erfolgreiche Zukunft des BLUETEC-Konzepts steht die Vision GL 320 BLUETEC. Das Power-SUV mit kraftvollem V6-Dieselmotor leistet 165 kW/224 PS, hat ein Drehmoment von 510 Newtonmetern, begnügt sich mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,9 Liter Diesel je hundert Kilometer und erfüllt die strengsten Abgasvorschriften weltweit.
BLUETEC ist eine von DaimlerChrysler entwickelte Technologie zur wirkungsvollen Minderung der Verbrauchswerte und Emissionen von Dieselfahrzeugen, insbesondere der Stickoxide, der einzigen Abgaskomponente, die heute bei Dieselmotoren prinzipbedingt noch über dem Wert von Benzinern liegt. Das modulare Abgas-Reinigungssystem BLUETEC hat Mercedes-Benz in zwei Versionen entwickelt: Bei der in den USA bereits lieferbaren Limousine E 320 BLUETEC werden Oxidationskatalysator und Partikelfilter mit einem weiterentwickelten, besonders langlebigen NOx-Speicherkatalysator sowie einem zusätzlichen SCR-Katalysator kombiniert. Die zweite BLUETEC-Version ist noch wirkungsvoller und kann auch bei den hier gezeigten Modellen Vision GL 320 BLUETEC, Vision ML 320 BLUETEC und Vision R 320 BLUETEC zum Einsatz kommen. Hierbei wird AdBlue, eine wässrige, harmlose Harnstofflösung, in den Abgasstrom eingespritzt. Dadurch wird Ammoniak freigesetzt, das im nachgeschalteten SCR-Katalysator bis zu 80 Prozent der Stickoxide zu unschädlichem Stickstoff und Wasser reduziert. Welches BLUETEC-System zum Einsatz kommt, hängt vom jeweiligen Fahrzeugkonzept und -gewicht sowie den Denoxierungs-Anforderungen ab. Das Ziel ist dabei klar definiert: BLUETEC macht den Diesel in jeder Fahrzeugklasse zum saubersten Diesel der Welt und bietet somit das Potenzial, selbst die strengsten Abgasvorschriften zu erfüllen.
Verringerung der Rohemissionen im Fokus der Ingenieure
Das Augenmerk der Ingenieure konzentriert sich jedoch nicht nur auf die Nachbe-handlung der Abgase. Vielmehr sehen die Spezialisten ihre Aufgabe auch darin, die Stickoxide bereits durch innermotorische Maßnahmen wirkungsvoll zu minimieren. Denn nach wie vor gilt: Je geringer die Rohemissionen, desto effektiver kann die Abgasnachbehandlung arbeiten. Deshalb widmen sich die Motoreningenieure von Mercedes-Benz intensiv der Optimierung der Motoren und ihrer Verbrennungsvorgänge. Zur „Hardware“ der modernen BLUETEC-Aggregate gehören wie bei den Serientriebwerken Vierventiltechnik, Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation, Turbolader mit variabler Geometrie sowie eine Abgasrückführung. Eine hochsensible, elektronische Motorsteuerung reagiert exakt auf unterschiedlichste Betriebsbedingungen und optimiert so die Verbrennungsvorgänge.
Für die BLUETEC-Technologie kommt Mercedes-Benz das umfangreiche Know-how beim Bau abgasoptimierter Nutzfahrzeuge zugute. Hier bewährt sich die Technologie seit Anfang 2005 und ist mittlerweile in allen Baureihen verfügbar. Über 60.000 Mercedes-Benz Lkw und Busse hat DaimlerChrysler bereits mit dieser wegweisenden Technologie ausgeliefert. Und mit dem E 320 BLUETEC feierte 2006 das erste Pkw-Modell eine viel beachtete Premiere auf dem amerikanischen Markt. So wurde das Fahrzeug zum „2007 World Green Car“ gewählt und damit als Schrittmacher einer neuen, besonders abgasarmen Dieseltechnologie gewürdigt.
 
Ihr Presse-Kontakt
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen