Pressemappe: Mercedes Power-Shift
Stuttgart
05.04.2006
Mercedes Power-Shift: Vorteile für Fahrer und Unternehmer
  • Neue Generation vollautomatisierter Schaltgetriebe
  • Einsatzgerechtes Angebot von 12- und 16-Gang-Getrieben
  • Intelligente Steuerelektronik ersetzt schwere Synchronpakete
  • Zusätzliche Fahrprogramme optimieren das Fahrzeug-Handling
DaimlerChrysler führt für die Lastkraftwagen Mercedes-Benz Actros sukzessive eine neue Generation automatisierter Getriebe ein. Die neuen Schaltgetriebe tragen den Namen „Mercedes Power-Shift“ und kombinieren unsynchronisierte, vollautomatisierte Schaltgetriebe mit 12 oder – für Sondereinsätze – mit 16 Gangstufen mit einer hoch entwickelten Steuerungs-Elektronik, die neben den Hauptfunktionen Gangwechsel und Kupplungsbetätigung unter anderem auch zahlreiche neue Bedienfunktionen beinhaltet. Die Vorteile in der Praxis sind mehr Kundennutzen durch weiter verbesserte Wirtschaftlichkeit sowie schnellere und komfortablere Schaltvorgänge.
Vorteile für Fahrer und Transportunternehmer
So kann Mercedes Power-Shift dazu beitragen, die Nutzlast zu erhöhen und den Streckenverbrauch zu senken. Zudem ermöglicht die neue Getriebe- und Steuerungstechnik weichere, dabei aber deutlich schnellere Gangwechsel als bisher und bietet dem Fahrer obendrein eine Vielzahl neuer, praxisgerechter Zusatz-Fahrprogramme. Damit profitieren sowohl Transportunternehmer als auch deren Fahrer von Mercedes Power-Shift. Die abermals verbesserte Verfügbarkeit der Fahrzeuge durch minimierte Fehlbedienungs-Risiken bringen automatisierte Schaltgetriebe seit ihrer ersten Markteinführung durch Mercedes-Benz vor mehr als 20 Jahren als wesentliche Grundeigenschaft von Haus aus mit sich.
Mercedes Power-Shift bildet die konsequente Weiterentwicklung der Vielstufen-Philosophie des Mercedes-Benz Antriebsstrang-Managements ab: präzise passende zwölf Schaltstufen für die überwiegende Zahl aller Einsätze im Fern- und Nahverkehr und 16 Gänge dort, wo sie durch besondere Einsatzschwere auch auf der Straße erfordert werden.
Verkehr fordert Fahrerentlastung
Im Mittelpunkt der neuen Mercedes Power-Shift-Familie stehen unsynchronisierte automatische Schaltgetriebe mit 12 Gangstufen. Sie werden in den Drehmomentklassen 2 100, 2 800 und bis 3 300 Nm angeboten.
Mercedes-Benz baut bei der neuen Power-Shift-Familie auf seinem Know-how aus mehr als 20 Jahren Serieneinsatz von zunächst teil- und dann vollautomatisierten mechanischen Schaltgetrieben auf. Auf „EPS“ 1985 folgte 1996 die Serienausstattung „Telligent-Schaltung“ sowie die optionale „Telligent-Schaltautomatik“.
Wohl wissend, dass die Straßen-Infrastruktur auf absehbare Zeit mit dem weiter zunehmenden Verkehrsaufkommen nicht wird Schritt halten können, wollen die Nutzfahrzeug-Ingenieure von Mercedes-Benz ihren Weg der weiteren, zielgerichteten Automatisierung und Bedienungs-Vereinfachung des Lkw fortsetzen. Zugleich wird der Schaltkomfort noch einmal spürbar verbessert – bei messbar verkürzten Schaltzeiten. Mit Mercedes Power-Shift wird das automatisierte Schaltgetriebe mittelfristig zum Serien- und damit zum Industriestandard im Nutzfahrzeug.
Klauengetriebe brauchen intelligente Steuerung
Nicht synchronisierte Getriebe bauen bekanntlich kleiner und leichter, wenn das von einem Synchrongetriebe vorgegebene Drehmomentspektrum nicht vergrößert werden soll. Bei gleicher Baugröße identischem Gewicht wie ein Vergleichsgetriebe in Synchronbauart bietet die moderne Interpretation des Übersetzungs-Klassikers hingegen ein deutliches Mehr an Drehmoment-Potenzial. Doch erst mit dem richtigen Maß an Mechanik- und Steuerungs-Know-how, kann das Klauengetriebe seine Trümpfe voll ausspielen.
Von der Bedienungsseite her ändert sich für Power-Shift-Fahrer beim ersten Kennen lernen im Actros zunächst einmal nichts. Jedenfalls nicht für jene Lkw-Fahrer, die bisher schon in den Genuss der Telligent-Schaltautomatik gekommen sind. Aber auch für Neulinge auf einem Lastwagen mit einem vollautomatisierten Schaltgetriebe ist das Handling eines Actros mit Mercedes Power-Shift denkbar einfach.
Die Basis-Bedienung bleibt unverändert
Bekannt von der Telligent-Schaltautomatik ist das Zwei-Pedal-Layout im Fußraum, die Kupplung wird automatisch bedient. Ebenfalls bekannt ist das Joystick-ähnliche Gebergerät rechts vom Fahrer, durchstiegsfreundlich an einem wegklappbaren Ausleger montiert. Die gewählte Betriebart wird im Info-Display zwischen Tacho und Drehzahlmesser angezeigt.
Um den Actros-Fahrer noch stärker als bisher in den unterschiedlichsten Alltagssituationen zu unterstützen, ist Mercedes Power-Shift gegenüber der Telligent-Schaltautomatik mit neuen Funktionalitäten ausgestattet worden:
  • Eco-Roll
  • Power-Modus
  • Tempomat mit flexibler Hysterese
  • Rangier-Modus
  • Freischaukel-Modus
  • Schnelle Vorwärts-Rückwärts-Schaltung
  • Vier Rückwärtsgänge
Bedient werden die neuen Funktionen in einem eigenen Schaltfeld. Wann die eine oder andere Fahr- und Bedienhilfe ein- oder ausgeschaltet ist, wird in der Multifunktionsanzeige eingeblendet.
Ihr Presse-Kontakt
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen