Baden-Württembergs Umwelttechnikpreis 2009 geht an Daimler Trucks
Stuttgart
25.06.2009
  •  Hohe Auszeichung für Mercedes-Benz Lkw Atego BlueTec Hybrid in der Kategorie „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“
  •  Daimler Lkw Entwicklungschef Georg Weiberg treibt Umweltschutz im Lkw-Bereich weiter voran
Georg Weiberg, bei Daimler verantwortlich für den Bereich Produktentwicklung Lkw, hat gestern Abend im Rahmen der Feierlichkeiten zur Vergabe des Umwelttechnikpreises Baden-Württemberg den ersten Preis in der Kategorie „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“ von der baden-württembergischen Umweltministerin Tanja Gönner entgegengenommen. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben für hervorragende Umwelttechniken aus Baden-Württemberg, die einen bedeutenden Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten.
„Der Preis macht mich sehr stolz. Er zeigt, dass wir bei Daimler Trucks auf dem Weg zum emissionsfreien Transport sind. Auch die gegenwärtige Weltwirtschaftslage wird uns nicht von diesem Pfad abbringen. Wir werden weiter in Alternative Antriebe und Technologien investieren. Wir sind überzeugt, das ist der richtige Weg“, betonte Georg Weiberg gestern.
Der Hybridantrieb und damit die Elektromobilität erlaubt Nutzfahrzeugen den Waren­transport in besonders ausgewiesenen Umweltzonen. Der prämierte 12-Tonnen Lkw Mercedes-Benz Lkw Atego BlueTec Hybrid gehört zu den diesel-elektrischen Hybrid-Lkw der mittel­schweren Klasse. Er ist seit Anfang dieses Jahres im Flotten­einsatz bei der Deutschen Post DHL zur Technologieerprobung im täglichen Transporteinsatz im Verteiler- bzw. Stadtverkehr unterwegs. Der innovative Hybrid-Antriebstrang sowie das Fahrzeug-Gesamtsteuerungskonzept für einen optimalen Fahrzeug­einsatz beim Kunden wurden bei Daimler Trucks entwickelt. Der in den Antriebstrang integrierte Elektromotor wird von einem Zulieferer bezogen.
Mit diesem Lkw-Hybridkonzept sind langfristig Einsparungspotenziale von bis zu 20 % Kraftstoff- und CO2-Emissionen im Vergleich zu konventionell angetriebenen Lkw möglich. Zusätzlich zur Kraftstoffeinsparung ermöglicht die Hybridtechnologie durch elektrisch-unterstütztes Fahren beim Anfahren und Abbremsen in Ballungsräumen eine signifikante Geräuschreduktion sowie die Verbesserung der Luftqualität.
„Die Ergebnisse der Prototypenerprobung werden zur weiteren Produktentwicklung genutzt, um die geplante Markteinführung für das Jahr 2010 aktiv zu unterstützen. Auf dem Weg dorthin werden wir die Wartungsfreundlichkeit, die Kosten und den technischen Reifegrad der innovativen Antriebstechnologie weiter optimieren“, betonte Georg Weiberg weiter. Das langfristige Entwicklungsziel bei Daimler Trucks ist ein emissionsfreier Fahrzeugbetrieb. Kombinierte diesel-elektrische Fahrzeugantriebe sind dabei ein wesentlicher Baustein auf der langfristigen Technologie-Entwicklungslinie hin zum Zero-Emission-Fahrzeug.
Der Prototypen-Einsatz des 12-Tonnen Lkw Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid in einer Kunden-Kleinflotte ist Bestandteil der Daimler Trucks-Initiative „Shaping Future Transportation“ und unterstützt damit die mittel- und langfristigen Umweltziele des Konzerns.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Sebastian
Michel
Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge
Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses, Werke Düsseldorf, Ludwigsfelde, Mannheim und Neu-Ulm
Tel.: +49 711 17-41560
Fax: +49 711 17-52006
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen