Mercedes-Benz Sprinter: Produktionsstart in China bei Fujian Daimler Automotive (FJDA)
Peking / Fuzhou
31.10.2011
  • Erster Mercedes-Benz Sprinter rollt bei Fujian Daimler vom Band
  • Sprinter drittes Premiumfahrzeug nach Viano und Vito auf Chinas schnell wachsendem Markt für Großraumtransporter
  • Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans: „Wir verfolgen bei
    Mercedes-Benz Vans konsequent eine weltweite Wachstumsstrategie und leben unser Motto: Mercedes-Benz Vans goes global! In China sind wir bis heute der einzige Premiumhersteller mit eigener Van-Produktion. Umso mehr freut es mich, dass wir jetzt auch unseren Mercedes-Benz Sprinter in einer Busaustattung auf dem chinesischen Markt anbieten.“
Peking / Fuzhou – Ende Oktober rollte der erste Mercedes-Benz Sprinter aus lokaler Produktion bei Fujian Daimler Automotive Co., Ltd (FJDA) vom Band. Anlässlich dieses Produktionsstarts fand im FJDA-Werk eine Feierstunde statt.
Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans, sagte beim Bandablauf in Fuzhou: „Wir verfolgen bei Mercedes-Benz Vans konsequent eine weltweite Wachstumsstrategie und leben unser Motto: Mercedes-Benz Vans goes global! In China sind wir bis heute der einzige Premiumhersteller mit eigener Van-Produktion. Umso mehr freut es mich, dass wir jetzt auch unseren Mercedes-Benz Sprinter in einer Busausstattung auf dem chinesischen Markt anbieten.“
„Lokale Fahrzeugproduktion ist ein Eckstein des Engagements der Daimler AG auf dem chinesischen Markt und ein wichtiger Bestandteil ihrer Chinastrategie“, sagte Ulrich Walker, Vorsitzender und CEO der Daimler Northeast Asia. „Unmittelbar nach dem Produktionsstart unserer Mercedes-Benz Vito und Viano Mehrzweckfahrzeuge bei Fujian Daimler im Jahr 2010 ist China zu einem der Top-5-Märkte für den Mercedes-Benz Geschäftsbereich Vans geworden. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dem in China produzierten Sprinter die Erfolgsgeschichte unseres Joint Ventures in Fuzhou fortschreiben werden.“
Der Mercedes-Benz Sprinter ist das dritte Premiumfahrzeug nach Viano und Vito auf dem chinesischen Van-Markt und schließt eine Lücke bei den Großraumtransportern. Dabei ist der Sprinter das dritte von Fujian Daimler hergestellte Fahrzeug für den chinesischen Markt. Produktionsstandort ist das FJDA-Werk in Fuzhou, wo bereits seit April 2010 die beiden Mehrzweckfahrzeuge Mercedes-Benz Vito und Viano gebaut werden. Ingesamt kommen drei verschiedene Sprinter-Modelle mit unterschiedlichen Aufbaulängen und entsprechenden Sitzanordnungen auf den chinesischen Markt. Kunden, die ein Fahrzeug für eine zuverlässige und sichere Personenbeförderung suchen, können je nach dem gewünschten Platzangebot zwischen 14, 17 und 20 Sitzen wählen.
„Fujian Daimler reagiert mit einer kontinuierlichen Modellpflege auf die steigenden Anforderungen der chinesischen Kunden. Der neue Mercedes-Benz Sprinter ist ein gutes Beispiel dafür. Mit diesem Modell erweitern wir unser Produktportfolio und erhöhen gleichzeitig unsere Wettbewerbsfähigkeit auf dem chinesischen Markt”, sagte Rene Reif, Präsident und CEO von Fujian Daimler Automotive Co., Ltd. „Als erstes Premiumfahrzeug im Segment der Großraumtransporter in China bietet der Sprinter den kritischen chinesischen Verbrauchern höhere Qualität und sicherere Mobilität. Der Sprinter aus lokaler Produktion steht ganz in der Tradition deutschen Know-hows und moderner Technologie und ist perfekt auf die Bedürfnisse der Kunden vor Ort abgestimmt. Damit setzt dieses Modell neue Standards auf dem Markt für Großraumtransporter hier in China.“
Entsprechend den Grundprinzipien von Daimler und Mercedes-Benz sorgen eine Reihe elektronischer Sicherheitssysteme für höchste Insassensicherheit. Dazu gehören das modernste ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm) in diesem Fahrzeugsegment und eine mit den neuesten Technologien entwickelte Fahrgastsicherheitszelle. Der Innenraum verleiht dem Fahrzeug das luxuriöse Ambiente einer Flugzeugkabine und ist mit komplett verstellbaren Passagiersitzen aus zweifarbigem Leder, einer eleganten Innenverkleidung und dem Stern-Logo ausgestattet.
Daimler hat als einziges ausländisches Unternehmen Joint Ventures für die lokale Produktion von Lkw, Transportern und Pkw in China gegründet. Der Sprinter ist eine attraktive Ergänzung des Portfolios und wird weitere Kunden in China von den Vorteilen der luxuriösen Mercedes-Benz Fahrzeuge überzeugen.
Fujian Daimler Automotive Ltd. (FJDA)
Fujian Daimler Automotive Ltd. (FJDA) wurde im Oktober 2007 in Fuzhou gegründet und ist ein Joint Venture zwischen der Daimler AG, der Fujian Motor Industry Group Company (FJMG) und der in Taiwan ansässigen China Motors Corp (CMC).
Das FJDA-Werk wurde in einer Rekordzeit von nur 18 Monaten gebaut und nahm seinen Betrieb im April 2010 auf. Im Juni 2010 wurden die Vito und Viano Mehrzweckfahrzeuge auf dem chinesischen Markt eingeführt. Der erste Mercedes-Benz Sprinter rollte im Oktober 2011 vom Band.
Das FJDA-Werk befindet sich in der Qingkou Investment Zone in Minhou County, Fujian, auf insgesamt rund 330.000 Quadratmetern. Mit einer technischen Kapazität von 40.000 Fahrzeugen ist FJDA im weltweiten Vergleich ein hochmoderner Standort. FJDA setzt das Mercedes-Benz Produktionssystem (MPS) und die neuesten Technologien ein und führt strenge Qualitätskontrollen durch. Hochqualifizierte Mitarbeiter aus China, Deutschland und anderen Ländern bilden ein engagiertes und effizientes internationales Team, das für das Automobil-Know-How und die 125-jährige Geschichte von Daimler steht.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Sebastian
Michel
Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge
Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses, Werke Düsseldorf, Ludwigsfelde, Mannheim und Neu-Ulm
Tel.: +49 711 17-41560
Fax: +49 711 17-52006
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen