Maybach auf der IAA 2007 – individuelle Eleganz und souveräne Automobiltechnik
Stuttgart/Frankfurt
11.09.2007
Maybach erfüllt ausgefallene Wünsche: Individueller Luxus und Komfort auf höchstem Niveau
  • Neuer Lack ALU-BEAM Silber glänzt wie flüssiges Metall
  • Einzigartiges Leder setzt Stromboli Schwarz im Interieur besondere Glanzpunkte
  • Edelste Materialien für automobile Schmuckstücke
  • Familienwappen und Intarsien in handwerklichen Techniken
  • Umfangreiche Luxusausstattung für individuelle Kundenwünsche
Der Markenname Maybach ist der Inbegriff für die automobile Highend-Luxusklasse. Er steht für souveräne Automobiltechnik auf höchstem Niveau, zeitlose, stilvolle Eleganz und handwerkliche Präzision. Da etwa zwei Drittel der Maybach Kunden ihre Fahrzeuge ganz auf ihren individuellen Geschmack und ihre persönlichen Vorstellungen abstimmen wollen, erweitert die Luxusmarke ständig ihr erlesenes Angebot an Wunschausstattungsmöglichkeiten. Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert Maybach zum ersten Mal den Lack ALU-BEAM Silber, der wie flüssiges Metall glänzt und die eleganten Designlinien der Luxuslimousinen besonders gut zur Geltung kommen lässt. Ebenfalls neu sind so genannte trovalierte Felgen. Diese Schmuckstücke glänzen wie polierter Edelstahl und werden in einem aufwändigen Verfahren hergestellt. Für die Gestaltung des Interieurs hat Maybach ein besonders exklusives, tiefschwarzes, glänzendes Leder entwickelt, das hervorragend mit dem Klavierlack im Maybach 57 S harmoniert. Feine Steppnähte nehmen den Charakter der Carbonteile auf und setzen Glanzlichter.
Ästhetik und Eleganz
Ästhetik, Perfektion und hinreißende Eleganz – das sind die hohen Ansprüche, den Maybach sowohl an das Exterieur als auch an die Gestaltung des Innenraums der Highend-Luxuslimousinen stellt. Wertvollste Materialien, darunter über 100 meisterhaft gestaltete und handwerklich verarbeitete Edelholzteile, zieren serienmäßig das Interieur, bei dessen Konzeption vor allem ein Ziel als Maß aller Dinge galt: das größtmögliche Wohlbehagen aller Insassen. Ein harmonische Zusammenspiel von Form, Farbe und Material verleiht den Maybach-Modellen eine unverwechselbare Identität und betont ihren souveränen Charakter. 
Zusätzlich bietet die Luxusmarke ihren Kunden einzigartige Möglichkeiten zur individuellen Ausstattung ihrer hochkarätigen Limousinen. Die Sindelfinger Manufaktur erfüllt nahezu alle Sonderwünsche der Maybach-Liebhaber und überrascht immer wieder mit neuen edlen Materialien und Lacken, die häufig speziell für Maybach entwickelt wurden und sonst von keinem anderen Automobilhersteller angeboten werden. 
Einzigartiger ALU-BEAM-Lack mit besonderem Glanz und intensiver Leuchtkraft
Dazu zählt die einzigartige Lackierung ALU-BEAM Silber, die Maybach Modelle zum ersten Mal auf der IAA vorführen. Sie spannt sich wie eine metallische Haut über die Karosserie und lässt sie glänzen, als wäre sie aus flüssigem Metall. Mit seiner intensiven Leuchtkraft betont er die faszinierenden Designlinien der Luxuslimousinen besonders stark und macht sie durch gezielte Lichtreflexionen noch lebendiger. Möglich wird dies durch den Einsatz von nur 30 bis 50 Nanometern kleinen Pigmenten, die sich noch gleichmäßiger in die Oberfläche des Lacks einfügen. Auf diese Weise wird das Licht intensiver reflektiert und der Glanz verstärkt. Zum Vergleich: Die Pigmente eines herkömmlichen Metallic-Lacks sind zwischen 100 und 300 Nanometer groß.
Diese glänzende optische Erscheinung unterstreichen neue, so genannte trovalierte Felgen. Dabei handelt es sich grundsätzlich um die serienmäßigen sportlichen 20-Zoll-Felgen des Maybach 57 S und Maybach 62 S, die durch ein aufwändiges Veredelungsverfahren zusätzlich aufgewertet wurden. Dabei werden die Felgen in einer großen Trommel zusammen mit Glaspyramiden und Glaskegeln bewegt und damit poliert. Ein ähnliches Verfahren verwenden auch die Hersteller von wertvollem Silberbesteck, um ihren Löffeln, Messern und Gabeln einen unnachahmlichen Schimmer zu verleihen. Die neuen Maybach Wunschfelgen erhalten durch diese Behandlung einen besonders schönen Glanz – sanft und dennoch hochglänzend. Sie wirken, als bestünden sie aus poliertem Edelstahl.
Hochglänzendes Leder setzt Lichteffekte
Ein weiteres neues Highlight hat Maybach für die umfangreiche Lederausstattung entwickelt – das tiefschwarze und gleichzeitig hochglänzende Leder Stromboli Schwarz als besonders exklusive Ergänzung der umfangreichen und erlesenen Maybach Materialpalette. Es überträgt das tiefe Schwarz des Klavierlacks im Maybach 57 S auf das Leder-Interieur und schafft so eine spannende und gleichzeitig sehr harmonische Inszenierung im Innenraum. 
Technisch wurde der ungewöhnliche Glanzgrad erreicht, indem die Lederspezialisten der Maybach Manufaktur die bestehende Nappa/Semianilin-Qualität durch einen weiteren Schritt verfeinert haben. Das Leder erhielt eine spezielle Glanzappretur, so dass seine Oberfläche nun glatter und glänzender und gleichzeitig „schwärzer“ erscheint, besonders im Kontrast zu den Lichteffekten, die darauf entstehen. Um diesen Effekt noch zu steigern, wurde das Leder mit einer Rautensteppung mit silbergrauen Nähten versehen, die einerseits die Struktur der Carbonteile des Innenraums aufnimmt und andererseits den durch die Steppung entstehenden leichten Wölbungen im Leder faszinierende Glanzlichter aufsetzt.
Maybach erfüllt auch ausgefallene Wünsche
Mit der Entwicklung von neuen, außergewöhnlichen Lacken und Materialien setzt Maybach eine lange Tradition fort. Bereits in den Zwanziger- und Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts zählte die Luxusmarke gemeinsam mit Mercedes-Benz zur Elite des deutschen und internationalen Fahrzeugbaus. Auch damals wurden schon erlesene Materialien in bester Handwerksmanier aufwändig und stilvoll verarbeitet und Kundenwünsche mit Leidenschaft für das Besondere erfüllt. Auch heute baut die Maybach Manufaktur ihr offiziell angebotenes Sonder- und Wunschausstattungsprogramm ständig aus. Einen entscheidenden Anteil daran hat der kontinuierliche Dialog mit Maybach Kunden, der Aufschluss über neue Anforderungen und Wünsche der exklusivsten Gruppe unter den Autokäufern liefert.
Als Folge dieses intensiven Kundenkontakts rüstet Maybach beispielsweise auf Wunsch die Highend-Luxuslimousinen zusätzlich mit einem Kompass aus, der auf der Mittelkonsole vor den Fondsitzen platziert ist. Er wurde eigens für Maybach entwickelt und basiert auf der präzisen GPS-Technik der Satellitennavigation. Die elegant gestaltete Windrose zeigt den Fondpassagieren die Richtung zu zwei verschiedenen Zielen an das eine ist variabel, das andere fest gespeichert. Der Zeiger kann zum Beispiel immer nach Mekka weisen und es somit Anhängern des islamischen Glaubens ermöglichen, überall auf der Welt die vorgeschriebene Gebetsrichtung zu wählen. In der variablen Einstellung zeigt der Zeiger dagegen beispielsweise auf das eigene Haus oder das Fahrtziel; ist es erreicht, signalisiert das Kompass-Wunderwerk die Zielankunft, indem es die Windrose rotieren lässt.
Wappen und Initialen: Personalisierung in Perfektion
Selbstverständlich bietet Maybach seinen anspruchsvollen Automobilkunden vielfältige Möglichkeiten, den Innenraum ihrer Highend-Luxuslimousine noch wertvoller zu gestalten. Beispielsweise bringt die Maybach Manufaktur auf Wunsch Initialen und individuelle Familienwappen auf verschiedenste Weise an – als Stickerei in den Kopfstützen, in exklusiver Siebdrucktechnik in den Farben Gold und Silber auf Klavierlack oder beispielsweise als Kopf-kissen mit gelasertem Familienwappen. Nicht nur für den Automobilenthusiasten und Sammler historischer Maybach Limousinen bietet die Maybach Manufaktur daneben die Möglichkeit, das Doppel-M-Emblem in das Leder der Türverkleidung reliefartig einarbeiten zu lassen; so kann der Maybach Besitzer seine besondere Verbundenheit zur Marke ausdrücken. Selbstverständlich finden stattdessen dort auch die eigenen Initialen oder ein Wappen ihren Platz.
Ausgefallene Materialwünsche: Gold statt Chrom und Granit statt Holz
Auf Kundenwunsch haben die Ausstattungsspezialisten der Luxusmarke auf der Basis eines Maybach 57 auch den Goldgedanken bereits auf besondere Art realisiert: Hier wurden sämtliche Chromzierteile im Fahrzeuginnenraum mit einer hauchdünnen 24-Karat-Echtgold-Auflage veredelt. Der Glanz des Goldes verleiht dem Innern der Maybach Limousine einen ganz besonders edlen Touch, der mit den hochwertigen Hölzern und den Maybach Ledern in der Studie harmoniert. 
Ebenfalls in Gold zu haben sind die Schlüssel für die luxuriösen Maybach Limousinen. 
Wer ein weniger glänzendes, aber dennoch sehr edles Interieur in seinem Maybach wünscht, kann auf ein Material zurückgreifen, das Ewigkeitscharakter hat. Dann verarbeiten die Ausstattungsspezialisten in der Sindelfinger Manufaktur statt Holzzierteilen Teile aus gewachsenem, naturbelassenem Granit. Mit einem sehr aufwändigen Verfahren verarbeitet, erfüllen diese Applikationen aus wertvollem Stein nicht nur höchste optische Ansprüche, sondern zugleich alle sicherheitstechnischen Erwartungen aufs Beste.
Maßgeschneidertes Business-Paket
Auch ein spezielles Business-Paket für Notebook-Nutzer gehört seit geraumer Zeit zur Wunschausstattung ab Werk. Diese innovative Maybach Lösung für das rollende Office, die einen mobilen Internet-Zugang und einen Drucker umfasst, kann nach Rücksprache mit dem Kunden individuell zusammengestellt werden. Kabellose Bluetooth-Technologie ermöglicht die Integration des vom Kunden bereits genutzten Notebooks in das Fahrzeug. Der Computer kann zum Arbeiten auf einen der Klapptische zwischen den Fondsitzen gestellt oder bei Nichtgebrauch in einem Multifunktionsfach an der Rückseite der Sitzlehnen verstaut werden.
Vielfalt auch von Grund auf: neun verschiedene Karosserievarianten
Die Basis für die individuelle Vielfalt der Maybach Limousinen bilden der Maybach 62 und 62 S, sowie der Maybach 57 und 57 S. Neben der vollständig geschlossenen Version hat der Kunde beim Dach die Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Zur Verfügung stehen ein Solardach und ein Schiebedach – jeweils entweder wie üblich vorne oder alternativ auch im Fondbereich hinten – sowie ein elektrotransparentes Panorama-Glasdach. Damit können Maybach Kunden aus insgesamt neun unterschiedlichen Karosserievarianten die passende Auswahl für ihre persönliche Wunschlimousine treffen.
Die Modellbezeichnungen weisen auf die stattliche Länge der einzigartigen Automobile hin: 6,17 Meter bei den Spitzenmodellen Maybach 62 und 62 S sowie 5,73 Meter bei den Typen 57 und 57 S.
Ihr Presse-Kontakt
Michael
Allner
Baureihen S-, CL-, SL-, SLK-Klasse, Maybach, MB Guard
Tel.: +49 711 17-75846
Fax: +49 711 17-98646
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen