Maybach
Stuttgart
13.09.2011
Maybach High-End Limousinen: Perfektion auf faszinierendem Niveau
  • Souveräner, markanter Auftritt
  • Interieurkonzepte mit brillanten Zierelementen
  • Umfangreiche hochkarätige Ausstattungen
  • Höhere Leistung bei geringerem Verbrauch
  • Einzigartige Details in der High-End Luxusklasse
Seit 2002 definiert Maybach neue Standards an der Spitze der High-End
Luxuslimousinen und setzt zugleich die Tradition der legendären Maybach-Automobile fort, die in den Zwanziger- und Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts zur Elite des deutschen und internationalen Fahrzeugbaus zählten. „Nur Bestes aus Bestem zu schaffen, das Automobil letzter Wunscherfüllung mit ausgeprägtem Charakter von vornehmster Eleganz und Kraft“, das erklärte ein Maybach -Prospekt 1930 zum Ziel, das im Hause Maybach auch heute uneingeschränkt gilt. Dieses klare Bekenntnis zum Außergewöhnlichen verpflichtet Maybach, zur Evolution seiner High-End Luxuslimousinen auf hohem Niveau. 
Im 125-jährigen Jubiläumsjahr des Automobils unterstreicht Maybach dieses Bekenntnis und zeigt auf der IAA in Frankfurt zu Ehren des genialen Konstrukteurs des ersten vierrädrigen Automobils, Wilhelm Maybach, ein besonderes Einzelstück. Die Edition 125! zeichnet sich durch eine Vielzahl neuer und bekannter, nur bei Maybach erhältlicher Kundenwünsche aus. 
Das Highlight bilden eine spezielle Konturbeleuchtung sowie das lasergravierte Lichtmotiv in der vorderen Armauflage, das das faszinierende Doppel-M im Bogendreieck abbildet. Die konturierenden Lichtstreifen an der Armauflage bestehen aus Plexiglas und werden durch innenliegende, unsichtbare LED leuchtend in Szene gesetzt. Das gilt auch für das Doppel-M im Bogendreieck, das Laser von der Rückseiten aus hochpräzise so ins Leder perforiert haben, dass es nur sichtbar wird, wenn die darunter liegende Streuscheibe von unsichtbaren LEDs illuminiert wird. 
Über dem Deckenfluter der B-Säule unterstreicht der gelaserte Schriftzug „Maybach 57 S“ den feinen Charakter des Automobils. Das Interieur ist in ausgesuchtem Leder Stromboli Schwarz gehalten. Royal-Stitchings mit silbernem Faden an den Sitzen und den Türmittelfeldern weisen zusätzlich auf das Sondermodell hin. 
Zu den weiteren Neuheiten des in den neuen Farben Tahiti Schwarz/Patagonia Silber lackierten Maybach Edition 125! zählen unter anderem Außenspiegel-Gehäuse in Carbon silber, ein mit der Unterschrift Wilhelm Maybachs bestickter Handschuhkasten-Deckel, Zierelemente in Carbon silber/ Klavierlack schwarz, Lenkrad und Wählhebel in Carbon-Leder-Kombination sowie mattschwarze 20-Zoll-Felgen mit elf glanzgedrehten Speichen. Eine neu gestaltete Kühlermaske mit in Patagonia Silber lackierten horizontalen Lamellen und schwarz hochglänzenden, vertikalen Stegen runden das Gesamtbild perfekt ab. Eine Plakette im Motorbereich mit dem Schriftzug „Edition 125!“ weist den Fahrzeugkenner schließlich noch einmal dezent auf die Einzigartigkeit des Automobils hin.
Markantes, selbstbewusstes Design
Alle aktuellen Maybach Limousinen zeigen sich selbstbewusst, souverän und mit markanter Ausstrahlung. Ihren Ausnahmestatus betont vor allem der
dominante Chrom-Kühlergrill, der aufwändig in zwei Varianten gefertigt wird. In den Modellen Maybach 57 und 62 trägt er 20 feine Längsstäbe, in den Modellen Maybach 57 S und 62 S machen zwölf massive Doppellamellen mit Schattenstab die enorme Kraft sichtbar. Beide gepfeilten Kühlermasken sind zudem höher, deutlich größer dimensioniert als bei den ersten Maybach Limousinen, mit denen Mercedes-Benz die traditionsreiche Luxusmarke 2002 wiederbelebte. Die Kühlergrills stehen zudem aufrechter und sind weiter in Fahrtrichtung nach vorne verlegt – ein klares Symbol für selbstbewussten Status und souveränen, markanten Auftritt. 
Erhaben und mit stark ausgearbeiteten Konturen haben die Designer die modifizierte Motorhaube mit höherer vorderer Oberkante geformt. Sie ist mit einer Formkante versehen und wirkt optisch stark gepfeilt, expressiver und länger als zuvor. Eine horizontal gegliederte Stoßfängerverkleidung lässt die Maybach Limousinen von vorn breit wirken. In die äußeren Lufteinlässe sind mit einer Chromspange eingefasste Tagfahrleuchten in LED-Technik integriert. 
Die Außenspiegel mit optimierter Aerodynamik für geringere Fahrgeräusche harmonieren sehr gut mit der markanten Front. Ihre große Spiegelfläche sorgt überdies für verbesserte Sicht. Dem Wagenabschluss verleihen dunkelrote Heckleuchten mit hoher Materialanmutung und integrierter Chromzierat sowie eine Griffleiste mit Chromapplikationen im Kofferraumdeckel ein kraftvoll-distinguiertes Erscheinungsbild. Das unterstreichen glanzgedrehte 19-Zoll-Räder in Titansilber im 21-Speichen-Design für die Modelle Maybach 57 und 62. Die Modelle Maybach 57 S und 62 S rollen serienmäßig auf 20-Zoll-Rädern im 12-Speichen-Design in noblem Sterling Silber lackiert. Gegenüber den Modellen von 2002 sind die Maybach Limousinen 11 Millimeter länger und bei ausgeklappten Außenspiegeln 17 Millimeter breiter. 
Interieur – große Handwerkskunst
Im Interieur inszeniert die Maybach Manufaktur standesgemäß mit hoch-wertigsten Materialien große Handwerkskunst ohne Kompromisse. Hier passt, wie von Maybach gewohnt, alles. Jede Naht, jede Fuge ist perfekt ausgeführt, jeder Blick ein optischer, jede Berührung ein haptischer Genuss – Exklusivität verpflichtet. 
Drei Interieurausstattungen mit unterschiedlichen Leder-, Teppich- und Innenhimmelfarben (Saona Beige für den Maybach 57 und 62, Whitehaven Beach und Kuril Islands für den Maybach 57 S und 62 S) ergänzen das ursprüngliche Angebot. Sie erzeugen eine elegante, leichte und anregende Lichtstimmung – besonders in Zusammenhang mit dem einzigartigen elektrotransparenten Panorama-Glasdach in den Modellen mit langem Radstand. Es überspannt wie ein lichtdurchflutetes Atrium den Dachhimmel über den Fondpassagieren und bietet ganz besondere Möglichkeiten zur individuellen Lichtgestaltung. Es ist mit einer Flüssigkristallfolie aus elektrisch leitfähigem Polymer-Kunststoff versehen, dessen Kristalle sich unter Wechselstrom so ordnen, dass die Scheibe durchsichtig ist und auf ihrer gesamten Fläche Tageslicht in den Fondraum der Maybach-62-Modelle lässt. Sobald die elektrische Spannung abgeschaltet wird, verlieren die Flüssigkristalle ihre Klarglasordnung und streuen das Licht in alle Richtungen. Die Scheibe wird dadurch undurchsichtig und filtert das einfallende Licht zu einem angenehmen diffusen Glanz. Diese elektrisch schaltbare Transparenz findet auch in den meisten Ländern bei der auf Wunsch erhältlichen Trennscheibe Anwendung. 
Ein elektrisch angetriebener Schiebehimmel vervollständigt das luxuriöse
Beleuchtungsangebot. Seine Elektrolumineszenzfolie schaltet sich in geschlossenem Zustand auf Knopfdruck ein und sendet über ihre gesamte Fläche ein angenehmes diffuses Licht aus. Mit einem Drehregler in der Fondmittelkonsole können die Fondpassagiere der Maybach-62-Modelle die Leuchtstärke und die Ambiente-Beleuchtung stufenlos dimmen.
Neue exquisite Ausführungen ergänzen die große Auswahl an Zierelementen. Zur Verfügung stehen nun Zierelemente in ausgesuchtem Vogelaugenahorn dunkelbraun, die im Maybach 57 S und 62 S zusätzlich mit brillantem Klavierlack porzellan kombiniert werden. Sie betonen das vornehme Ambiente. Alternativ stehen sportlich anmutende Carbonzierelemente in neuen Farben, wie zum Beispiel Silber und Rot, zur Wahl.
Liebhaber kompakterer Fahrzeugmaße – vor allem in Städten und in Staaten mit Einsatzeinschränkungen für längere Fahrzeuge – können nun auch in den Maybach Fahrzeugen mit kurzem Radstand den überragenden Komfort der Fond-Ruhesitze genießen, die ursprünglich lediglich in den Maybach Limou-sinen mit langem Radstand zur Verfügung standen. Auf Wunsch wird dieser First-Class-Fauteuil nun auf der Beifahrerseite im Fond des Maybach 57 und des Maybach 57 S eingebaut. Außerdem hat Maybach die Sitzanlage seiner hochkarätigen Automobile bei allen Modellen handwerklich weiter aufgewertet. Sie hat eine optisch verfeinerte Sitzgrafik erhalten mit einem zusätzlichen Keder im Sitz- und Lehnenmittelfeld. Der umlaufende Keder der Sitzanlage kann auf Wunsch auch in einer handgeflochtenen Ausführung mit vier feinen, einzelnen Lederstreifen oder in den Kopfstützen mit wertvollen SWAROVSKI® ELEMENTS ausgestattet werden. Im oberen Teil der Sitzlehne zeigt eine Plakette in handpoliertem 925er Sterlingsilber mit erhabenem Maybach-Logo und dem Schriftzug „MAYBACH MANUFAKTUR“ die Liebe zum Detail und erinnert daran, in welch nobler Umgebung man reist.
Die auf Wunsch im Maybach 62 und 62 S erhältliche Trennwand kann mit Wunsch-Motiven personalisiert werden. Dazu schneiden die hochqualifizierten Spezialisten in der Maybach Manufaktur das gewünschte Motiv zunächst kunstfertig aus einer Folie, die sie anschließend auf der Scheibe fixieren. Anschließend bestrahlen sie die frei liegenden Flächen mit Diamantpartikeln, sodass dort eine matte Oberfläche in den Konturen des gewünschten Motivs entsteht.  
Duftendes Wohlfühlambiente
Akzente setzt Maybach ebenfalls hinsichtlich der Individualisierungsmöglich-keiten der Luxuslimousinen, die ständig erweitert werden. Beispielsweise ist auf Wunsch die qualitativ äußerst hochwertige, von Maybach exklusiv entwickelte Flakon-Beduftungsanlage zu haben. Dieses exquisite, weltweit einzigartige Ausstattungsdetail stellt ein besonderes Highlight dar. Auf Tastendruck erzeugt es im Innenraum der Maybach Limousinen dank einer raffinierten Technik und edler Parfüms ein einzigartiges Dufterlebnis, welches dezent, unaufdringlich und sanft die Sinne der Passagiere anregt. Nicht zu vergleichen mit anderen Lösungen mit Konzentraten oder Feststoffen.
Herzstück ist eine von innen beleuchtbare Acrylglaskugel auf der Fond-Mittelkonsole, die der Maybach Eigner mit einem Flakon bestücken kann, der sein persönlich ausgewähltes Parfüm enthält. Ein Kompressor schickt einen sanften Luftstrom in die Acrylglaskugel und fächelt Parfümmoleküle aus dem Flakon in den Innenraum. 
Die Beduftungsanlage lässt sich sowohl mit einer Taste in der Fondmittelkonsole als auch vom Fahrersitz aus aktivieren und zusätzlich über ein Rändelrad im Fond feinfühlig steuern. Innerhalb von zehn bis zwölf Sekunden zieht der gewählte Duft sanft in den Raum. Bei Fahrzeugen mit Trennwand ist die Aktivierung exklusiv den Fondpassagieren vorbehalten.
Bei der Steuerung haben die Duftexperten an die besonderen biologischen
Eigenschaften der menschlichen Nase gedacht. Da diese sich an Gerüche adaptiert und sie nach einiger Zeit nicht mehr wahrnimmt, schaltet die Flakon-Beduftungsanlage nach zirka zehn Minuten ab. Nach dem Ausschalten ist der Duft, der sich weder in den Materialien des Interieurs noch in der Kleidung der Passagiere festsetzt, in kürzester Zeit verschwunden. Wenn der Maybach Eigner später die Beduftungsanlage wieder in Gang setzt, kann er den Duft-genuss von Neuem erleben. 
Entertainment und Elektronik sind State of the Art
Für Unterhaltung sorgt ein Multiformat DVD-Player. Er liest alle wichtigen Formate wie DVD-R/DVD-RW/CD-R/CD-RW, DVD Video/Video CD sowie CD‑DA Playback/MP3. In den Maybach-62-Modellen ergänzt auf Wunsch ein in der Mitte der Trennwand befestigter hochauflösender großer Cinema-Bildschirm mit 19-Zoll-Bilddiagonale die 9,5-Zoll-Monitore im Fond. Sound in Konzerthausqualität liefert ein 600-Watt-Soundsystem des renommierten Hi‑Fi-Spezialisten BOSE® mit 21 Lautsprechern. 
Auf Wunsch installiert Maybach bei den Fahrzeugen mit Trennwand und
Cinema-Bildschirm zudem eine Überblickskamera, mit der die Fondpassagiere auch bei undurchsichtiger Trennwandscheibe das Verkehrsgeschehen vor sich überblicken können, ohne selbst gesehen zu werden. So entsteht eine Oase der Abgeschiedenheit, in der sie stets eine vollkommene Privatsphäre genießen. 
Für drahtlosen Internetzugang sogar während der Fahrt sorgt ein innovativer WLAN-Router. Alternativ können mobile Geräte auch per Kabel an eine LAN‑Buchse angeschlossen werden, um elektromagnetische Strahlungen im Innenraum zu reduzieren. Diese moderne Internetverbindung nutzt die schnellen Übertragungsstandards HSDPA, UMTS und GSM/EDGE und kann drei mobile Geräte wie etwa Laptops gleichzeitig bedienen. Damit ist es ein Kinderspiel, jederzeit die Daten seines Laptops mit dem stationären Computer zu Hause oder im Büro abzugleichen oder zum Beispiel ständig die aktuellsten Nachrichten per Internet zu verfolgen. Eine Handy-Freisprecheinrichtung im Fond mit Bluetooth-Funktion und Sprachübertragung über die bestehenden Lautsprecher und Mikrofone des Fahrzeugs steht als weitere Option ebenfalls zur Verfügung.
Kraftvoller und dennoch weniger Schadstoffe
Obwohl die Motortechniker von Maybach die Leistung im Maybach 57 S und 62 S um 13 kW (18 PS) auf 463 kW (630 PS) angehoben haben, konnten sie die Verbrauchswerte (von 16,4 auf 15,8 l/100 km) und den CO2-Ausstoß (von 390 auf 368 g/km, kombiniert) im gleichen Zuge reduzieren. Die Leistung der Modelle Maybach 57 und 62 blieb unverändert (405 kW/550 PS), Verbrauch (15,0 statt 15,9 l/100 km) und CO2-Ausstoß (350 statt 383 g/km) sanken allerdings ebenfalls. Alle Maybach Zwölfzylindermotoren erfüllen die EU5-Norm beziehungsweise LEV2.
Acht Jahre oder 200.000 Kilometer Garantie
Mit den länderabhängigen Maybach Service- und Garantiepaketen Excellent und Basic sind Service- und Garantieleistungen bis zur Vollendung des Fahrzeugalters von acht Jahren oder einer Laufleistung von 200.000 Kilometer beziehungsweise 125.000 Meilen möglich. Danach gilt die lebenslange Mobilitätsgarantie. 
Die vielfältigen Varianten des Maybach Service- und Garantiepakets können
zu unterschiedlichsten Zeitpunkten erworben und ganz nach persönlichen Bedürfnissen wieder verlängert werden. Es bietet somit eine noch umfassendere Absicherung im Schadensfall und kalkulierbare Unterhaltskosten. Einzigartig: Eingeschlossen sind beispielsweise auch Ersatz für Verschleiß, wie Lack, Leder, Holz, Teppich, Polster sowie Geräuschreparaturen. Die Maybach Experten verwenden nur Maybach Originalteile von höchster Qualität. Somit ist der Maybach stets in einwandfreiem Zustand. Dies dient dem langfristigen Werterhalt der Luxuslimousinen und ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil beim Wiederverkauf.
Maybach bedeutet: einzigartig und meisterhaft in den Details
Der Name Maybach steht schon immer für konsequentes Streben nach
Ästhetik, Perfektion, Eleganz und absolutem Komfort. Deshalb entstehen die Luxuslimousinen in der Maybach Manufaktur in feinster Handarbeit.
Mindestens 30 Tage vergehen, ehe ein Maybach die Stätte seiner Geburt in Sindelfingen verlässt und an die Kunden übergeben wird. Sie nehmen einen automobilen Traum mit opulenten Platzverhältnissen in Empfang, ausgestattet mit edelsten Hölzern, weichstem Leder und tiefen Teppichen. Viele Kunden legen deshalb Strecken von zum Teil mehr als 1.000 Kilometer lieber – und bequemer – im Fond des Maybach zurück als im Privatjet. 
Den hohen Ansprüchen, die Maybach sowohl an das Exterieur als auch an die Gestaltung des Innenraums seiner High-End Luxuslimousinen stellt, ist es zu verdanken, dass Maybach Limousinen mit einer Reihe von Details glänzen, die selbst im High-End Luxussegment einzigartig sind. Nach wie vor unerreicht sind die Fond-Ruhesitze im opulenten Erste-Klasse-Format, die zunächst den Maybach Modellen mit langem Radstand vorbehalten waren, nun aber auch in die kompakteren Varianten eingebaut werden können. Ebenso nur bei Maybach zu haben ist das große elektrotransparente Panorama-Glasdach. 
Um das geräumige Interieur wirksam zu klimatisieren, ist in die Maybach Limousinen ein Klimatisierungssystem installiert, das seinesgleichen sucht. Die High-End Luxuslimousinen sind mit jeweils zwei der modernsten Klima-automatiken ausgestattet – eine für den vorderen Bereich und eine zweite speziell für den Fondbereich. Beide Klimaanlagen arbeiten sensorgesteuert je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Schadstoffgehalt der Außenluft.
Ebenfalls typisch für Maybach Limousinen sind feine, aber hochgeschätzte
Details wie die Instrumentenanzeige im Fond, die elektrische Türzuziehung für das Passagierabteil mit nahezu lautlosem Schließvorgang, das umfangreiche und moderne Rear-Seat-Entertainment, die elektronische Gegensprechanlage oder die elektrohydraulische Bremsanlage mit den Zusatzfunktionen Vorfüllen und Trockenbremsen.
Reisen wie in einer Sänfte
In einem Maybach unterwegs zu sein, das bedeutet märchenhafte Ruhe. Straßenlärm oder Fahrtwind dringen höchstens wie von fern ans Ohr der Passagiere. Fast schon sprichwörtlich ist der e xtrem leise Lauf der Sindel-finger High-End Limousinen. Zu verdanken ist das sanfte Rollen den sorgfältig optimierten, niedrigen Aufbau-Eigenfrequenzen, einem Fahrwerk mit hydrau-lischem Fahrschemel und in penibler Detailarbeit entwickelten Stoßdämpfern. Zur beispielhaften Laufruhe tragen unter anderem ebenfalls die vierfach gelagerte Kardanwelle bei, das Differenzial mit sorgfältig von Hand eingeschliffenen Zahnrädern und die großen Räder mit eigens für Maybach entwickelten Reifen. 27 Reifenmuster hatte Michelin speziell für die Maybach Limousinen bereitgestellt; erst langwierige Abstimmungsarbeiten führten schließlich zum besten Ergebnis.
Es sind aber nicht nur die großen Dinge, die Maybach Limousinen zur
märchenhaft ruhigen Sänfte machen. Dazu tragen ebenso textile Verkleidungen in den Radläufen bei, die das Prasseln hochgeschleuderten Splitts dämpfen, besonders abgekoppelte, akustisch gedämpfte Luftkanäle, in deren akustisch wirksamem Labyrinth sich Schallwellen verlieren und eine mehrfach elastisch abgekoppelte, mit sechs Metern ungewöhnlich lange Abgasanlage. Insgesamt sorgen in jeder Maybach Limousine 224 Teile für hervorragende akustische Wirkung – etwa die Scheiben mit Akustikfolie, die zwei Scheiben verbindet und so das Schwingen der Scheiben verhindert, oder 93 Kilogramm funktionsoptimiertes Akustikmaterial. 
Perfektion auf höchstem Niveau überlässt Maybach aber nicht nur intensiver Ingenieursarbeit. Sie entsteht vor allem in der Maybach Manufaktur. Hier arbeiten nur die Besten. So wie jeder Maybach individuell ausgestattet ist, behandeln sie auch jede Limousine individuell. Und sie unterschreiben mit ihrem Namen für die hohe Qualität ihrer Arbeit im Protokoll, das zu jeder Limousine gehört. Ein Maybach ist damit kein anonymes Produkt, sondern jeder Mitarbeiter ist identifizierbar und übernimmt persönliche Verantwortung. Das gilt auch für den in der Manufaktur für die Endprüfung verantwortlichen Mitarbeiter, der das fertige Luxusautomobil schließlich Probe fährt und mit sensiblen Sinnen genau unter die Lupe nimmt – eine umfassende Prozedur, die Maybach jedem einzelnen Fahrzeug angedeihen lässt. Auch das liegt weit außerhalb des üblichen Rahmens.
Individualisierung
Individualisierung nach Maß gehört zum Erfolgsrezept der Luxusmarke
Maybach. Sie bietet ihren Kunden einzigartige Möglichkeiten zur Ausstattung ihrer hochkarätigen Limousinen. Die Sindelfinger Manufaktur realisiert eine Fülle an Sonderwünschen: Ein Schwerpunkt liegt auf den verwendeten Materialien und innovativen Techniken, die ein visuelles und haptisches Erlebnis bieten. Deshalb überraschen die Maybach-Spezialisten immer wieder mit neuen, edlen Materialien und Lacken, die häufig speziell für Maybach entwickelt wurden und sonst von keinem anderen Automobilhersteller angeboten werden. Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit, individuelle Motive auf der Glasscheibe der Trennwand anbringen zu lassen.
Mit Leidenschaft für das Besondere, einem ausgeprägten Gefühl für die Wahrnehmungsfähigkeit der Sinne und im kontinuierlichen Dialog mit Kunden baut die Maybach Manufaktur ihr Sonder- und Wunschausstattungsprogramm ständig aus, um die Anforderungen und Wünsche der exklusivsten Gruppe unter den Autokäufern zu befriedigen.
Suche
Inhalt Pressemappe
Maybach High-End Limousinen
Ihr Presse-Kontakt
Michael
Allner
Baureihen S-, CL-, SL-, SLK-Klasse, Maybach, MB Guard
Tel.: +49 711 17-75846
Fax: +49 711 17-98646
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Download gesamter Text
doc-Datei
(0,33 MB)
doc-Datei
(0,22 MB)
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen