Mercedes-Benz bringt den Diesel nach Kalifornien zurück
Los Angeles
16.10.2007
  • Einführung des E 320 BLUETEC in Kalifornien
  • BLUETEC erfüllt die weltweit anspruchsvollsten Abgasbestimmungen
Mit seiner Markteinführung in Kalifornien startet der E 320 BLUETEC heute als einziger Diesel-PKW der Welt in Kalifornien. Mercedes-Benz ist damit der erste Automobilhersteller, der die strengen Abgasgrenzwerte des amerikanischen Bundesstaates - und der anderen Mandatsstaaten - mit einem Selbstzünder erfüllt.
Seit der flächendeckenden Einführung von schwefelarmem Dieselkraftstoff im Oktober 2006 ist der E320 BLUETEC bereits in 45 US-Staaten verfügbar. Der mit einem 165 kW/224 PS starken V6-Motor ausgestattete E 320 BLUETEC verbraucht nur 6,7 Liter je 100 Kilometer und ist mit einer Tankfüllung bis zu 1.200 Kilometer unterwegs. Diese Werte überzeugen die amerikanischen Kunden – der Anteil des E 320 BLUETEC am E-Klasse Absatz in den USA liegt inzwischen bei 17 Prozent.
„Dank des sehr guten Emsissionsverhaltens des Fahrzeugs waren nur minimale technische Anpassungen notwendig, um den sauberen Selbstzünder jetzt auch in Kalifornien zuzulassen“, kommentiert Dr. Leopold Mikulic, Leiter Entwicklung Pkw-Motoren und Antriebsstrang Mercedes-Benz Cars. „So erfüllen wir auch mit der ersten BLUETEC-Generation bereits die strengen LEV2-Grenzwerte und können das Fahrzeug damit in allen 50 Bundessaaten der USA anbieten.“
Die Nachfrage nach den bereits in 45 Bundesstaaten der USA verfügbaren weiteren Mercedes-Benz Diesel-Modellen steigt unterdessen weiter. Bei der GL-Klasse liegt der Diesel-Anteil bei 12 Prozent, 22 Prozent der verkauften R-Klasse-Fahrzeuge sind in den Vereinigten Staaten mit einem sauberen Dieselmotor ausgerüstet und bei der M-Klasse macht der Selbstzünder-Anteil aktuell sogar 23 Prozent aus.
Technologiepaket für die saubersten Diesel der Welt
BLUETEC ist ein modulares Abgas-Reinigungssystem, das neben der Partikel­emission mittels Partikelfilter im Wesentlichen Stickoxide reduziert. Diese sind die einzigen Abgas-Komponenten, die heute bei Dieselmotoren konzeptbedingt noch über dem Wert von Benzinern liegen. Mercedes-Benz hat BLUETEC in zwei Versionen entwickelt: Bei der E-Klasse werden Oxidations-Katalysator und Partikelfilter mit einem weiterentwickelten, besonders langlebigen NOx-Speicher-Katalysator sowie einem zusätzlichen SCR-Katalysator kombiniert. Die zweite BLUETEC Version ist noch wirkungsvoller. Hierbei wird AdBlue, eine wässrige, harmlose Flüssigkeit, in den Abgasstrom eingespritzt.
Dadurch wird Ammoniak freigesetzt, das im nachgeschalteten SCR-Katalysator bis zu 80 Prozent der Stickoxide zu unschädlichem Stickstoff und Wasser reduziert. Welches BLUETEC-System zum Einsatz kommt, hängt vom jeweiligen Fahrzeugkonzept und -gewicht sowie den Denoxierungs-Anforderungen ab.
Auf der „Road to the future“ zur Mobilität von morgen
„Bei der diesjährigen IAA haben wir mit der „Road to the future“ unseren Fahrplan in die Zukunft der Mobilität präsentiert“ so Prof. Herbert Kohler, Leiter Konzernforschung und Vorentwicklung Fahrzeug und Antriebstrang. „ Dort haben wir gezeigt, wie wir künftig in einzigartiger Weise saubere und effiziente Antriebe mit einem Höchstmaß an Komfort und Sicherheit kombinieren werden.“
Die nächsten Etappenziele auf der „Road to the Future“ stehen unmittelbar bevor. Nach der Einführung von BLUETEC im Jahr 2006 in den USA, findet im Dezember dieses Jahres die Markteinführung des E 300 BLUETEC in Europa statt. Im kommenden Jahr starten mit der GL-, ML- und R-Klasse dann gleich drei saubere und sparsame Mercedes-Benz SUV mit BLUETEC-Technologie in allen 50 Bundesstaaten der USA. Diese Fahrzeuge erfüllen die strenge BIN 5 Norm und haben auch das Potenzial zukünftige EU5 und EU6 Grenzwerte zu erfüllen. Darüber hinauis wird Mercedes-Benz die sauberen Dieselantriebe Schritt für Schritt in weiteren Baureihen anbieten.
Die Kombination von BLUETEC und einem modularen Hybridantrieb wird ab dem Jahr 2010 weitere Einsparpotenziale in mehreren Mercedes-Benz Baureihen erschließen. Den Anfang macht hier die E-Klasse, deren Antriebssystem mit einer Gesamtleistung von 164 kW (224 PS) und einem maximalen Drehmoment von 560 Newtonmeter für ausgeprägten Fahrspaß sorgen wird. Der Verbrauch des BLUETEC-Hybrid in der E-Klasse wird bei nur 5,1 Liter Diesel je 100 Kilometer liegen. Als erster Benzin-Hybrid wird der ML 450 mit einem Durchschnitts­verbrauch von 7,7 Liter auf 100 Kilometer ab 2009 den neuen Bestwert unter den Benzinern im SUV-Segment setzen.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Matthias
Brock
Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-91404
Fax: +49 711 17-94365
Koert
Groeneveld
Leiter Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-92311
Fax: +49 711 17-94365
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen