Daimler auf der IAA 2010
Hannover
21.09.2010
Einzigartiger Rundum-Service aus einer Hand: die vielfältigen Dienstleistungen von Mercedes-Benz, Fuso und Setra
  • Mercedes-Benz Bank: Nummer eins dank Branchenkenntnis
  • CharterWay: Service, Leasing und Miete aus einer Hand
  • FleetBoard: Erweiterung des Produktprogramms durch neue Dienste
  • TruckWorks: Komplettservice für Anhänger, Auflieger, Aufbauten
  • Mercedes-Benz Truck Wartungsmanagement: Wartung nach Plan spart Zeit
  • Technisches Zubehör von Mercedes-Benz: Der Lkw im Maßanzug
  • Mercedes-Benz Original-Teile/Original-Tauschteile: Qualität, die sich lohnt
  • Mercedes-Benz Service24h: rund um die Uhr im Dienst
  • Mercedes-Benz TruckMobility: neues Mobilitätspaket für Lkw
  • TruckStore: Lkw mit Lebenserfahrung und Garantie
  • OMNIplus: busspezifische Dienstleistungen nach Maß kontinuierlich weiterentwickelt
Grenzenloser Service und Service ohne Grenzen: Egal an welchem Ort, um welche Zeit und um welches Thema es sich handelt – Käufer eines Nutzfahrzeugs von Mercedes-Benz, Fuso und Setra profitieren von einzigartigen Dienstleistungen. Maß­geschneiderte und fortlaufend erweiterte Serviceleistungen bieten eine perfekte Unterstützung, damit Besitzer von Lkw, Transportern oder Omnibussen wirtschaftlich arbeiten und sich auf ihr originäres Geschäft konzentrieren können.
Mercedes-Benz Bank: Branchenkenntnis bringt Wettbewerbsvorteil
Die Mercedes-Benz Bank ist der größte Nutzfahrzeugfinanzierer Deutschlands. Die Angebote der Mercedes-Benz Bank unterstützen den kompletten Lebenszyklus eines Nutzfahrzeugs von der Finanzierung des Kaufs direkt ab Werk über Leasing­angebote bis zur Bestandsfinanzierung von gebrauchten Nutzfahrzeugen beim Händler. Die breite Palette von Finanzierungs- und Versicherungslösungen hilft, Lkw und Transporter wirtschaftlich und liquiditätsschonend anzuschaffen und zu betreiben.
So ist etwa die Höhe der monatlichen Belastung bei der Saisonratenfinanzierung auf jahreszeitliche Schwankungen im Geschäftsverlauf abgestimmt. Mit den Miet­lösungen von Mercedes-Benz CharterWay, einer Tochterfirma der Mercedes-Benz Bank, lässt sich kurzfristiger Bedarf sogar tageweise abdecken. Für Transporter-Kunden bietet die Mercedes-Benz Bank Transporter-Leasing plus an, ein Komplett­paket aus Leasingvertrag und Kfz-Versicherung zu einem monatlichen Festpreis.
Die enge Verzahnung im Daimler-Konzern führt zu großer Branchenkenntnis, bringt Wettbewerbsvorteile und nützt den Kunden. So gewährt die Mercedes-Benz Bank einen Nachlass der Versicherungsprämie von bis zu zehn Prozent, wenn Lkw oder Sattelzugmaschinen mit einem Sicherheitspaket von Daimler ausgestattet sind, da durch die Assistenzsysteme im Fahrzeug die Unfallwahrscheinlichkeit sinkt.
Mercedes-Benz CharterWay: verlässlicher Partner in schwierigen Zeiten
Mercedes-Benz CharterWay ermöglicht die Konzentration auf das Kerngeschäft. Mit dem Leistungsspektrum des Fuhrparkdienstleisters können Transport- und Logis­tik­unternehmen Nutzfahrzeuge flexibel und kostensparend betreiben, ohne Liquidi­täts­reserven anzugreifen. Beispielsweise können Fahrzeuge nur für 24 Stunden, aber auch wochen- oder monatelang gemietet werden. Mercedes-Benz CharterWay bietet seine Leistungen in den Produktlinien CharterWay Service, CharterWay Service-Leasing und CharterWay Miete an.
Die Produktlinie CharterWay Service wird in unterschiedlichen Ausprägungen angeboten. Von der reinen Garantieleistung für den Antriebstrang über die Ab­deckung sämtlicher Wartungsarbeiten bis hin zur Komplettabsicherung. Mit der Komplettlösung CharterWay Service-Leasing erhält der Kunde ein nach seinen Vorgaben konfiguriertes Wunschfahrzeug und deckt alle Bedürfnisse von der Beschaffung über Instandhaltung bis zur Rückgabe zum garantierten Restwert ab. Im Bereich Miete verfügt CharterWay in Deutschland über mehr als 4.000 Fahr­zeuge vom Standard- bis zum Branchenfahrzeug, auch mit passendem Auflieger oder Anhänger.
Zusammen mit der Mercedes-Benz Bank hat Mercedes-Benz CharterWay das Transportunternehmermodell ins Leben gerufen. Die Dienstleistungspakete für Subunternehmer umfassen sowohl Finanzierungsdienstleistungen als auch Miet-Produkte zur Fahrzeugbeschaffung. Mit dem Transportunternehmermodell bekommt der Transportauftraggeber eine Flotte von gut gewarteten, modernen Fahrzeugen in eigener Firmenfarbe an die Hand.
FleetBoard: neue Telematikfunktionen, jetzt auch für Transporter
Seit zehn Jahren entwickelt und vertreibt Daimler FleetBoard Telematiklösungen für mehr Wirtschaftlichkeit in Nutzfahrzeugflotten. Neukunden berichten von durch­schnittlich sieben Prozent Kraftstoffersparnis innerhalb der ersten drei Monate nach Einführung des Systems und einem Training auf Basis von FleetBoard. Lang­jährige Kunden spüren deutliche Einsparungen bei Wartungs- und Reparatur­kosten. Hinzu kommen intelligente Transportmanagement- und Zeitwirtschaftslösungen.
FleetBoard Transportmanagement bedeutet optimales Auftragsmanagement. Die neue Bedienoberfläche des Endgeräts DispoPilot im Lkw ist intuitiv vom Fahrer bedienbar. Die ebenfalls neue Systemarchitektur ist noch flexibler: Jetzt können nicht nur Aufträge, sondern auch Auftragsdetails übermittelt werden und Aufträge in unterschiedliche Auftragstypen aufgeteilt werden. Das ermöglicht den Einsatz vom Fern– bis zum Verteilerverkehr. Diese Flexibilität betrifft nicht nur den Ar­beits­platz des Disponenten, sondern auch den Fahrer, der durch einen Workflow durch den Prozess der Auftragsabarbeitung geführt wird. Somit sind nur bestimmte Arbeits­schritte möglich, die die Qualität der Datenerfassung durch den Fahrer ab­sichern. Ein hilfreiches Werkzeug von FleetBoard ist die Zeitwirtschaft, etwa zur Unterstützung bei der Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten. Neu sind eine Ver­stoß­auswertung und eine Überwachung der Lenkzeitverlängerungen und Ruhe­zeitverkürzungen. Sie ermöglicht dem Disponenten einen noch präziseren Einsatz der Fahrer mit Blick auf die erlaubte Lenkzeit.
FleetBoard Mapping verfügt über neue Funktionen. Satellitenbilder visualisieren Fahrzeugposition und Streckenverlauf. Alle 30 Sekunden wird eine Position aufge­zeichnet und im 10-Minuten-Rhythmus gebündelt übertragen. Weiterhin wurde im FleetBoard Mapping die Gebietsüberwachung auch für Kunden ohne den Dienst Transportmanagement erweitert. Die Gebietsüberwachung ermöglicht die auto­matische Meldung, wenn Fahrzeuge die Gebietsgrenze erreichen.
FleetBoard wird sein Angebot an Endgeräten für das Fahrerhaus ausbauen und stellt neben dem bewährten transportablen Handgerät DispoPilot.mobile mit Scanner-Funktion den neuen DispoPilot.guide zum Festeinbau vor. Er ist ideal für Unternehmen, die auf einen Scanner verzichten können, etwa bei Tank-, Silo- oder Komplettladungsverkehren. Vorteil ist neben einem günstigen Preis ein Monitor mit Sieben-Zoll-Bildschirmdiagonale für eine perfekte Kartendarstellung.
FleetBoard steht nun auch ab Werk in der Erstausrüstung für den Mercedes-Benz Sprinter zur Verfügung. Das eröffnet Transporterfuhrparks neue Perspektiven: Betriebs- und Prozesskosten können deutlich sinken. Via GSM/GPRS-Datenfunk werden Fahrzeug- und Fahrdaten an die FleetBoard Server übermittelt. Dem Nutzer stehen alle relevanten Informationen passwortgeschützt im Internet zur Verfügung. Mit Hilfe der Punktewertung und übersichtlichen Diagrammen stellt FleetBoard Fahranalysen der gesamten Flotte bereit, bezogen auf einzelne Fahrer oder Fahr­zeuge. Die Bewertung berücksichtigt zahlreiche Kriterien, trägt zu einer verbrauchs­bezogenen Fahrweise bei und veranschaulicht Verbesserungsmöglich­keiten.
Servicemarke TruckWorks: Komplettservice aus einer Hand
TruckWorks setzt einen neuen Standard im Nutzfahrzeugservice: mit dem Kom­plett­service für Zugmaschinen, Anhänger, Auflieger und Aufbauten aus einer Hand und an einem Ort. Für Wartung, Reparaturen, Aggregateinstandsetzung, gesetzliche Prüfungen, Vor-Ort-Reparaturen, Lkw-Reifenservice, Fahrzeugreinigung und -pflege erhalten Kunden in TruckWorks Betrieben den vollen Leistungsumfang in Herstellerqualität.
TruckWorks ist flächendeckend in Deutschland zu finden. Unter dem Dach jedes TruckWorksBetriebs sind renommierte Kooperationspartner zusammengefasst, darunter Schmitz Cargobull, Humbaur, Fliegl, Krone und Kögel für Trailerhersteller, Bär, Dautel, Dhollandia, MBB Palfinger und Sörensen für Ladebordwände, Junge und Spier für Aufbauten, Haldex, Knorr-Bremse und Wabco für Brems- und Fahr­zeug­systeme, SAF Holland für Trailerachsenhersteller sowie Kerstner, Kiesling und Lamberet für Kühlsysteme. Darüber hinaus gibt es interne Kooperationen mit Fleetboad, Mercedes-Benz CharterWay, Mercedes-Benz TrailerAxleSystems und MercedesServiceCard. Erweiterte Öffnungszeiten, speziell qualifiziertes Service- und Werkstattpersonal sowie die geeignete Infrastruktur in einer verkehrstechnisch günstigen Lage ergänzen das Angebot.
Mercedes-Benz Truck Wartungsmanagement: effiziente und intelligente Wartungsplanung
Mit dem Dienst „Mercedes-Benz Truck Wartungsmanagement“ unterstützen modernste Kommunikationsmittel die Organisation der Wartungsarbeiten für die Baureihen Actros und Axor. Dabei werden fahrzeugrelevante Wartungs- und Verschleißinformationen erfasst, online übermittelt und direkt ausgewertet. Somit werden notwendige Wartungs- und Verschleißumfänge frühzeitig erkannt und können gezielt in einem Werkstattaufenthalt gebündelt werden. Das reduziert Standzeiten in der Werkstatt und minimiert Kosten.
Der Ablauf: Nachdem der Kunde sein Fahrzeug zur Übermittlung der Daten frei­gegeben hat, werden die Wartungs- und Verschleißinformationen vom Mercedes-Benz Servicepartner erfasst und ausgewertet. Der Kunde erhält umgehend eine Zeitplanung und einen Festpreis. Voraussetzung ist die Ausrüstung des Kunden­fahrzeugs mit dem Telematikdienst FleetBoard.
Technisches Zubehör von Mercedes-Benz: der Lkw im Maßanzug
Über die vielfältigen Sonderausstattungen ab Werk hinaus steht den Kunden eines Mercedes-Benz Lkw über ihre Service-Partner mit Stern ein umfangreiches Zubehör- und Nachrüstsortiment zur Verfügung. Sämtliche Produkte sind an Fahr­zeuge von Mercedes-Benz angepasst und vom entsprechenden Entwicklungs­bereich bei Mercedes-Benz geprüft und freigegeben.
Im Mittelpunkt der Neuheiten zur IAA steht ein Interieursystem, entwickelt zusammen mit Spezialisten aus der Wohnmobilbranche. Hinter Fahrer- und Bei­fahrer­sitz findet sich Platz für Kühlschrank, Waschbecken und viel Stauraum, auf Wunsch auch ein Tisch, eine Toilette oder eine Mikrowelle. Mit dieser Einrichtung können sich Fahrer unabhängig von der öffentlichen Infrastruktur selbst versorgen.
Ebenfalls neu: die Diebstahlortung per GPS. Versteckt im Fahrzeug leistet ein GPS-Ortungssystem im Falle eines Diebstahls beste Dienste: Ein europaweites Alarm­centernetz ortet das Fahrzeug, damit es schnell sichergestellt werden kann.
Dank der neuen universellen Mobiltelefon-Aufnahmeschale entfällt bei Handy- oder Fahrerwechsel die neue Halterung für das Telefon. Der Antennenempfang erfolgt induktiv, daher muss das Mobiltelefon nicht zusätzlich mechanisch an eine Antenne angeschlossen werden.
Mercedes-Benz Original-Teile: Qualität, die sich lohnt
Ersatzteile gibt es viele, doch nur Original-Teile von Mercedes-Benz entsprechen dank präziser Herstellervorgaben sowie umfassender Kontrollen und Tests höchs­ten Qualitätsstandards. Sie sind stets auf dem neuesten Stand der Technik, sind nach strengen Kriterien material- und funktionsgeprüft, perfekt auf jedes Fahrzeug abgestimmt und nach Serienauslauf noch mindestens 15 Jahre verfügbar.
Nur Mercedes-Benz Original-Teile sind vom Mercedes-Benz Entwicklungsbereich erprobt sowie freigegeben und somit identisch mit den Serienteilen. Original-Teile sind deshalb in Technik, Passgenauigkeit, Sicher­heit, Haltbarkeit und Zuverlässig­keit – kurz: in ihrer Qualität – auf höchstem Niveau.
Ein Tausch, der sich lohnt: clever sparen mit Original-Tauschteilen
100 Prozent Qualität, aber bis zu 50 Prozent Preisersparnis: Original-Tauschteile von Mercedes-Benz sind die Lösung für clevere Sparer. Das Angebot umfasst gebrauchte Komponenten oder nicht mehr funktionsfähige Teile, die – von Experten aufbereitet und auf den neuesten technischen Stand gebracht – erneut zum Einsatz kommen.
Der Kunde gibt sein gebrauchtes oder nicht mehr funktionsfähiges Teil an Mercedes-Benz zurück und erhält ein komplett aufbereitetes und geprüftes Tausch­teil auf dem Qualitätsniveau eines Neuteils. Auf dieses Teil erhält der Kunde die weltweit gültige Mercedes-Benz Ersatzteilgarantie. Das Angebot umfasst unter anderem Turbolader, Anlasser, Licht­maschinen, Druckluftkompressoren sowie Tauschgetriebe und Tauschmotoren.
Mercedes-Benz Service24h: Rund um die Uhr im Einsatz für Lkw und Transporter
Auf Fahrzeuge mit dem Stern ist Verlass, erst recht auf ihren Service. Allein die Dichte des Servicenetzes in 40 Ländern mit 1750 Partnern für Lkw und 2600 für Transporter garantiert schnell Hilfe. Davon leisten rund 800 Servicepartner für Lkw und 950 für Transporter rund um die Uhr Pannenhilfe. Egal wo ein Lkw oder Trans­por­ter in Europa Hilfe benötigt, in durchschnittlich einer Stunde ist sie vor Ort. Etwa 85 Prozent aller Pannenfälle können vor Ort repariert werden.
Die Basis bildet eine schlagkräftige Organisation. Für 15 Länder Europas gibt es eine einheitliche Servicenummer für Lkw (00800 5 777 7777) sowie für Trans­porter (00800 3 777 7777). Diese werden durch das Customer Assistance Center in Maastricht betreut: Die Mehrsprachigkeit der Mitarbeiter dort stellt sicher, dass der Kunde immer in seiner Landessprache bedient wird. Die weiteren Länder verfügen über nationale Kundenkontakt-Center. Servicetechniker können die Daten über
Pannenfall und Fahrzeug in Echtzeit abrufen. Sie sind durchweg speziell geschult. Zur qualifizierten Hilfe gehört auch eine qualifizierte Ausrüstung: Die Fahrzeuge von Service24h sind nicht nur mit Werkzeug und Ersatzteilen, sondern ebenso mit modernster Diagnose- und Informationstechnik ausgestattet.
Neues Mobilitätspaket für Lkw: Mercedes-Benz TruckMobility
Für Lkw-Kunden gibt es seit Juni 2010 einen neuen Service von Mercedes-Benz: Das Mobilitätspaket TruckMobility bietet Rundum-Hilfe im Pannenfall für Zug­ma­schinen und Anhänger bzw. Auflieger. In 40 europäischen Ländern gewährleistet die Mobilitätsleistung dank eines dichten Servicenetzes rund um die Uhr geringe Aus­fallzeiten. Das Mobilitätspaket ist für Fahrzeuge der Baureihen Actros, Axor, Atego und Econic mit einer Laufleistung von maximal einer Millionen Kilometern und einem Alter von bis zu acht Jahren erhältlich. Es gilt gleichzeitig auch für mitge­führte Auflieger, Anhänger und Aufbauten. Die Laufzeit kann ein bis drei Jahre betragen.
Das Mobilitätspaket wird in zwei Varianten angeboten. Das Paket „Basic“ enthält unter anderem die Vor-Ort-Hilfe im Pannenfall, den Abschleppservice, ein Aus­tausch­fahrzeug sowie den Transfer des Fahrers zum Bereitstellungsort. Das Paket „Premium“ umfasst darüber hinaus unter anderem den Logistikservice mit Organi­sation einer Umladung der Fracht, den Reifenservice sowie im Notfall die Organi­sation eines Rechtsbeistands für den Fahrer und die Übernahme von Über­nach­tungs- und Reisekosten. Alle Leistungen sind in Verbindung mit der kostenlosen MercedesServiceCard erhältlich.
Zunächst wird TruckMobility in Deutschland angeboten. Die Kunden können die neuen Serviceleistungen bereits in 40 europäischen Ländern nutzen. Eine Aus­weitung des Vertriebs auf weitere Länder erfolgt schrittweise bis 2011.
TruckStore: Der Spezialist für gebrauchte Lkw
Als europaweit größter Lkw-Gebrauchtfahrzeughändler ist TruckStore verant­wort­lich für das professionelle und internationale Geschäft mit gebrauchten Lkw aller Marken, Altersklassen und Aufbauten. TruckStore nimmt auch Lkw aller Fabrikate in Zahlung. Durchschnittlich sind 4 000 Fahrzeuge im europaweiten Bestand. Jedes Fahrzeug wird nach einheitlichen Standards gründlich auf seinen Zustand geprüft, bewertet und in die Produktkategorien Gold, Silber und Bronze eingeteilt. Damit ist sichergestellt, dass jedes Fahrzeug hält, was es verspricht.
Als Teil der Wertschöpfungskette von Daimler Trucks hat TruckStore zahlreiche Dienstleistungsangebote im Bereich Finanzierung, Leasing und eine EU-weit gültige Garantie. So zählen Dienstleistungen von Mercedes-Benz CharterWay zum An­gebot. Buyback-Vereinbarungen garantieren beim Gebrauchtfahrzeugkauf den festen Rückkaufswert des Fahrzeuges.
Einzigartig für den Gebrauchtfahrzeugmarkt ist die EU-weit gültige TruckStore Garantie. Diese wird für Gebrauchtfahrzeuge der Kategorien Gold und Silber ange­boten und gilt für den kompletten Antriebstrang in allen Ländern der EU für Lkw aller Hersteller bis zu einem Alter von sechs Jahren. Die Laufzeit beträgt zwölf Monate. Im Schadenfall werden die Kosten einer Reparatur ohne jede Selbst­beteiligung des Kunden übernommen.
Auf www.truckstore.com eröffnet sich dem Interessenten die ganze Vielfalt des TruckStore Angebotes. Über die Sprach- und Landerkennung gelangt der Kunde komfortabel auf die Homepage des jeweiligen Landes. Die professionelle Lkw-Beratung fängt bereits im Internet an: Ist das exakt passende Fahrzeug im europa­weiten Bestand nicht vorhanden, sucht www.truckstore.com im Hintergrund auto­matisch nach ähnlichen Fahrzeugen. TruckStore wächst stetig und ist bereits an 31 Standorten in 15 europäischen Ländern vertreten.
OMNIplus: busspezifische Dienstleistungen nach Maß weiterentwickelt
Premium-Service für Premium-Omnibusse: OMNIplus, die Servicemarke von Daimler für Mercedes-Benz und Setra Omnibusse, sorgt für das entscheidende Service-Plus für den Omnibus. Der umfassende Service von OMNIplus aus einer Hand spart Zeit und Geld. Mit professionellen Wartungs- und Reparaturleistungen, effizienten Fahrer- und Servicetrainings, dem großen Gebrauchtfahrzeugangebot und maßgeschneiderten Finanzdienstleistungen bietet OMNIplus einen einzig­artigen Service rund um den Omnibus. Mit über 600 autorisierten Servicestütz­punkten in Europa bietet OMNIplus das größte busspezifische Servicenetz.
Falls ein Bus mal eine unfreiwillige Pause macht, steht der 24h SERVICE von OMNIplus rund um die Uhr zur Verfügung. Durch die qualitative Auswahl der Servicepartner und standardisierte Reparaturprozesse stellt OMNIplus sicher, dass der Omnibus im Notfall umgehend und qualitativ hochwertig repariert wird. Ein Beispiel für hohe Leistungsfähigkeit ist das ErsatzteilLogistik-Center in Neu-Ulm. Nur das perfekte Zusammenspiel von aufeinander abgestimmten Teilen führt zu einem vollendeten und überzeugenden Ganzen: Somit sorgen geprüfte OMNIplus Originalteile für das Mehr an Sicherheit. Alle Teile eines Omnibusses stehen mindestens 15 Jahre nach Produktionsende uneingeschränkt zur Verfügung.
BusFleet: erstes Flotten-Managementsystem speziell für Busse
Das Telematiksystem BusFleet wurde speziell für den Omnibus entwickelt und auf Bedürfnisse von Busunternehmern ausgerichtet. Im Fokus stehen Wirtschaftlichkeit und Transparenz im Fuhrpark. Über BusFleet sind der Tür- und Rampenstatus des einzelnen Fahrzeugs abzurufen, wesentlich vor allem für den Einsatz im Linien­verkehr. So können Unternehmen auf dieser Basis zum Beispiel exakt nachver­folgen, welche Türen der Bus zu einem fraglichen Zeitpunkt geöffnet hatte. Über das Signal „Rampenstatus“ können Betriebe die Nutzungsdaten der Klapprampe für mobilitätsbehinderte Personen nachweisen.
BusFleet stellt ebenfalls detaillierte Informationen über die Fahrweise bereit. Ob Geschwindigkeiten oder Motordrehzahlen, Anzahl starker Bremsungen oder weitere Informationen – diese Werte sind eine sichere Basis für Rückschlüsse auf den Um­gang des Fahrers mit dem Omnibus. Ebenso kann das Unternehmen fort­während Daten aus dem digitalen Tachografen ablesen, etwa die Lenk- und Ruhe­zeiten. Auch der vorgeschriebene Fahrerkartendownload kann über BusFleet im Fahrzeug erfol­gen. Darüber hinaus ermöglicht BusFleet die Übertragung der Massen­speicher­daten des Tachografen unabhängig vom Standort des Fahrzeugs.
Fortlaufend lassen sich mit BusFleet alle wesentlichen Betriebsdaten abrufen. Das umfasst unter anderem den Kilometerstand, den Füllstand des Kraftstofftanks und den Kraftstoffverbrauch. Zur IAA werden darüber hinaus ausgewählte Warn- und Statusmeldungen vom Fahrzeug übertragen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, die Wartungen – sowohl laufleistungsbezogene als auch zeitgebundene - in BusFleet zu planen und zu verfolgen.
BusFleet optimiert neben der Wirtschaftlichkeit auch die Sicherheit. So ist jederzeit der aktuelle Standort des Fahrzeugs abrufbar, ebenso wird der Streckenverlauf doku­mentiert. Zur IAA wartet die BusFleet Software mit neuem Kartenmaterial und Funktionen auf. So kann zum Beispiel zwischen Straßen- und Satelliten-Ansicht gewechselt oder eine Kombination beider Ansichten gewählt werden.
Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Textnachrichten ähnlich einer SMS auf das Display im Kombi­instrument von Mercedes-Benz und Setra Omnibusse zu senden, falls der Fahrer anderweitig nicht erreichbar ist.
ServiceCard Basic und Premium: abgestuftes Servicekarten-Konzept
Alles auf eine Karte setzen? Kluge Geschäftsleute handeln anders, ebenso OMNIplus mit seinem abgestuften Servicekarten-Konzept: Die ServiceCard Premium steht Omnibuskunden von Mercedes-Benz und Setra, vorbehaltlich einer positiven Bonitätsprüfung, kostenlos zur Verfügung. Wer auf Teile ihres umfang­reichen Leistungspakets wie Tankservice, Maut-, Tunnel- und Fährservice verzichten kann, wählt die markenübergreifende OMNIplus ServiceCard Basic. Beide integrieren das Mobilitätspaket Basic.
ServiceCard Basic: zahlreiche Leistungen und Mobilitätspaket
Die ServiceCard Basic und das Mobilitätspaket Basic umfassen zahlreiche Leistungen: OMNIplus Werkstattservice, kostenlose 24-Stunden-Servicerufnummer in der Landessprache des Kunden, Ersatzbusservice inklusive Fahrer im Rahmen des OMNIplus BusPools in Deutschland, internationaler Adresspool bei Ersatzbus­bedarf, schnelle Hilfe bei Reifenpannen durch den OMNIplus TireService. Im Falle einer Panne ist nicht nur schnelle und kompetente Hilfe gewährleistet, dank fester internationaler Abrechnungsstandards sind ebenfalls unangenehme Überraschungen ausgeschlossen.
 
Suche
Ihr Presse-Kontakt
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Download gesamter Text
rtf-Datei
(0,19 MB)
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen