Niedersächsischer Minister für Umwelt und Klimaschutz, Hans-Heinrich Sander, informierte sich über alternative Antriebe der Daimler AG
Hannover
30.09.2008
  • Minister Sander überreichte Urkunde des Guinness-Weltrekordes für den verbrauchsgünstigsten Serien-Lkw der Welt
  • Alternative Antriebe ein Schwerpunkthema bei Daimler auf der 62. IAA
  • Mercedes-Benz mit drei ‚grünen’ Weltpremieren auf der Messe
  • Moderner Mercedes-Benz Lkw heute schon besser als das „Ein-Liter-Auto“
Hannover – Der niedersächsische Minister für Umwelt und Klimaschutz, Hans-Heinrich Sander, besuchte den Messestand der Daimler AG auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover und informierte sich ausführlich über 11 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, darunter drei Weltpremieren der Marke Mercedes-Benz. Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller setzt unter dem Motto „Shaping Future Transportation“ dabei auf umweltschonende Antriebe mit BlueTec 5-Dieselmotoren, Gas-, Hybrid- und Brennstoffzellen­technologie. Ziel dieser Antriebstechnologien ist es, den Kraftstoff­verbrauch und die Abgasemissionen im Nutzfahrzeugverkehr drastisch zu reduzieren. Minister Sander nahm den Besuch zum Anlass die Daimler AG mit der offiziellen Guinness-Weltrekord-Urkunde für den verbrauchsgünstigsten Serien-Lkw der Welt auszuzeichnen.
„Die Ergebnisse der Weltrekordfahrt des Mercedes-Benz Actros BlueTec5 auf der italienischen Teststrecke Nardo sind beeindruckend. Das Land Niedersachsen begrüßt die Initiative „Shaping Future Transportation“ von Daimler Trucks. Wir sehen die zahlreichen Aktivitäten im Bereich der Alternativen Antriebstechnik als wichtigen Stellhebel, die Marktposition der Deutschen Automobilindustrie weiter zu festigen“, sagte der Minister für Umwelt und Klimaschutz, Hans-Heinrich Sander, während der Übergabe.
Exakt 19,44 Liter Diesel auf 100 km für den 40-Tonnen Sattel­zug Mercedes-Benz Actros. Dieses Ergebnis würdigte "Guinness World Records" mit einem Welt­rekord­eintrag in der Kategorie „The most fuel efficient 40 ton Truck“.
Der neue Actros in Serien­aus­führung hat auf dem Testkurs in Nardo bewiesen: Im Nutzfahrzeugbereich ist die auto­mobile Vision vom „Ein-Liter-Auto“ bereits mit rund 0,8 Liter Kraftstoffverbrauch je 100 tkm Realität. Der neue Mercedes-Benz Actros reduziert damit die CO2-Emission auf 20,5 Gramm je Tonne Nutzlast und Kilometer (g/tkm). Zum Vergleich: heute am Markt eingeführte Hybrid-Pkw liegen bei 297 g/tkm. Grundlage für das Rekordergebnis der Messfahrt ist die Effizienz moderner Mercedes-Benz Technik. Der konventionelle Nutzfahrzeug-Dieselmotor hat sich längst zu einem High-Tech-Triebwerk mit einer hoch entwickelten Steuerung des Antriebsstrangs entwickelt.
Umweltminister Sander ließ sich auf dem Daimler-Messestand weiterhin drei Hybrid-Weltpremieren erläutern: Als Hybrid-Prototyp für den Einsatz im Fernverkehr präsentiert Mercedes-Benz den Lkw Axor BlueTec Hybrid. Für den Einsatz im Kommunal- und Verteilerverkehr hat Mercedes-Benz den Econic mit zwei Hybridvarianten ausgestattet, einmal als Econic BlueTec Hybrid mit Dieselmotor und einmal als Konzeptstudie Econic NGT Hybrid mit Erdgasantrieb. Bereits in Kundenhand befindet sich der 12-Tonnen Lkw Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid, den der Logistikkonzern DHL zur Zeit in Deutschland erprobt. Mercedes-Benz Transporter mit alternativen Antrieben sind der Sprinter 316 NGT mit Erdgasantrieb und die zweite Generation des Mercedes-Benz Sprinter Plug-in Hybrid. Bei den Bussen zeigt Mercedes-Benz mit zwei Versionen des Stadtbusses Citaro, wie der emissionsfreie Omnibus im öffentlichen Nahverkehr zur Realität werden kann: Der Mercedes-Benz Citaro G BlueTec Hybrid geht zum Jahreswechsel in die Kundenerprobung, während die weltweit insgesamt 36 Brennstoffzellenbusse Citaro F-Cell bereits über 2 Millionen Kilometer zurückgelegt haben – ganz ohne Emissionen.
Über Daimler
Die Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und der größte Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement. Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher und nachhaltig zu gestalten – mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Sterling, Western Star, Mitsubishi Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2007 setzte der Konzern mit mehr als 270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 99,4 Mrd. €, das EBIT erreichte 8,7 Mrd. €. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistung strebt Daimler nachhaltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau der Branchenbesten an.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Claws
Tohsche
Produktkommunikation Lkw / Unimog
Tel.: +49 711 17-52068
Fax: +49 711 17-91520
Martin
Adam
Produkt- und Wirtschaftskommunikation
Forschung & Technologie
Tel.: +49 711 17-55510
Fax: +49 711 17790-38267
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen