Großauftrag aus Brasilien: Bauriese rüstet seine Flotte mit 115 Mercedes-Benz Lkw auf
Stuttgart / São Bernardo do Campo, Brasilien
19.12.2011
  • 115 Mercedes-Benz Lkw aus Portfolio von Axor, Atego und dem Flagschiff Actros bestellt
  • Brasilianischer Baukonzern Camargo Corrêa rüstet für Infrastrukturaufbau vor allem anlässlich der Fußball-WM 2014 und den Olympischen Sommerspielen 2016 auf

Stuttgart / São Bernardo do Campo, Brasilien – Mercedes-Benz do Brasil vermeldet weiterhin eine positive Auftragslage für schwere und mittelschwere Lkw. Mit einem Großauftrag von 115 Mercedes-Benz Lkw stockt der Kunde Camargo Corrêa, einer der größten Baukonzerne Brasiliens, seine Flotte mit dem breitgefächerten Produktportfolio von u.a. mittelschweren Atego, schweren Axor und Actros auf. Im Rahmen des Konjunkturprogramms PAC („Programa de Aceleração do Crescimento”) arbeitet Camargo Corrêa aktuell an Infrastrukturprojekten zum Ausbau von Straßen und Schienen. Brasilien rüstet sich damit für die Fußball-Welt-meisterschaft 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016.
Hubertus Troska, Leiter Mercedes-Benz Lkw Europa und Latein-amerika: „Die Nachfrage nach unseren Nutzfahrzeugen in Latein-amerika entwickelt sich weiterhin auf einem historisch hohen Niveau. Wir können diese Nachfrage mit einem modernen Produktportfolio bei Lkw, Bussen und leichten Nutzfahrzeugen bedienen. Unsere Fahrzeuge sind mit der modernen BlueTec 5 Technologie ausgestattet und erfüllen die neue, mit Euro V vergleichbare Abgasnorm PROCONVE P-7, die ab Januar 2012 in Brasilien in Kraft treten wird.“
Um seine Bauvorhaben und Infrastrukturprojekte nachhaltig und maßgeblich voranzutreiben, setzt der Kunde Camargo Corrêa auf das Lkw-Portfolio von
Mercedes-Benz und erwirbt 60 schwere Actros 4844 8x4 und 9 schwere Axor 3344 6x4 – beide Modelle in der Kipperausführung für den Transport von Steinen und Erdreich, sowie 10 mittelschwere Atego 1725 4x4 und weitere 36 mittel-schwere Frontlenker FPN-Modelle für den lateinamerikanischen Markt. Diese dienen als Baustellenfahrzeuge z.B. für Material-transport und Instandsetzungsarbeiten.
Die erworbenen Mercedes-Benz Actros verfügen über Fleetboard, das innovative Flottenmanagementsystem von Mercedes-Benz. Mit Fleetboard können bis zu 10 Prozent Kraftstoff gesenkt werden. Das System analysiert das Fahrverhalten und empfiehlt Leistungs-verbesserungen durch sparsames und vorausschauendes Fahren.
„Neben den markentypischen Ausstattungsmerkmalen waren die leistungsfähigen Motoren, die robusten Komponenten sowie die hohe Ladekapazität der Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge ausschlag-gebend für unsere Kaufentscheidung“, so Carlos Maximiliano de Souza, Camargo Corrêa Einkaufsleiter. „Ein großer Baukonzern wie Camargo Corrêa kauft nicht einfach einen Lkw, sondern sucht eine Komplettlösung und eine Partnerschaft über den Produktlebens-zyklus hinweg.“ 
Jürgen Ziegler, Präsident von Mercedes-Benz do Brasil und CEO für Lateinamerika, erklärt die positive Auftragslage: „Unsere Produkte stehen für Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Wir bieten ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis und leisten bei unseren Kunden einen signifikanten Beitrag zu effizienteren Transportleistungen und einer höheren Rentabilität.“
Mercedes-Benz do Brasil
Mercedes-Benz do Brasil ist der größte Nfz-Hersteller Latein-amerikas. In São Bernardo do Campo betreibt die Daimler AG das größte Werk außerhalb Deutschlands und das einzige, in dem an einem Standort Lkw, Busfahrgestelle und Aggregate wie Motoren, Getriebe und Achsen sowie Lkw-Fahrerhäuser produziert werden.
Ein weiterer Standort ist in Juiz de Fora, der ebenfalls Bestandteil des weltweiten Nutzfahrzeug-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz ist. Ab 2012 werden dort der Mercedes-Benz Actros und der Leicht-Lkw Accelo für den lateinamerikanischen Markt produziert, um zukünftiges Wachstumspotenzial voll ausschöpfen zu können.
Eines der größten Bauunternehmen in Brasilien
Camargo Corrêa ist mit 42.000 Mitarbeitern einer der größten Baukonzerne in Brasilien und ist auch international in Südamerika vertreten. In den letzten 71 Jahren sammelte der Bauriese umfassende Erfahrungen bei zahlreichen Infrastrukturprojekten. Derzeit ist das Unternehmen mit Projekten zu Infrastukturaufbau und -instandsetzung im Rahmen des Konjunkturprogramms PAC beauftragt. Dies umfasst den Bau von Brücken, Straßen, Eisen- und U-Bahn-Strecken sowie vieles mehr. Camargo Corrêa hat auch an Vorzeigeprojekten in Brasilien mitgewirkt, wie der U-Bahn von São Paulo und den Flughäfen von Brasilia und Guarulhos.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Simonette
Illi
Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge
International Business Operations
FUSO, DTNA und Mercedes-Benz do Brasil
Tel.: +49 711 17-83326
Fax: +49 711 17-52006
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen