Die Forschungsfahrzeuge von Mercedes-Benz
Stuttgart
17.10.2011
Vorwort
  • Kontinuierliche Innovationsgeschichte seit 1886
  • Aufbau eines eigenen Forschungsbereichs bei Mercedes-Benz in den 1970er-Jahren
Stuttgart – Forschung ist der Motor des Fortschritts. Bei Daimler hat sie eine lange Tradition und nimmt eine Schlüsselposition ein. Die Erkenntnisse aus unserer Forschung waren schon immer richtungweisend für die Entwicklung neuer Fahrzeuge, was zu Beginn der 1970er-Jahre in der offiziellen Gründung unseres Forschungsbereichs gemündet hat.
Mit unseren Innovationen haben wir weltweit Maßstäbe gesetzt und werden dies auch künftig tun. Dabei war unsere Forschung immer die Basis unseres Erfolgs. Die Historie reicht zurück bis zu den Gründervätern unseres Unternehmens: Im Jahr 1885 baute Gottlieb Daimler seinen schnelllaufenden Verbrennungsmotor in ein Zweirad ein, den „Reitwagen“. Unabhängig davon präsentierte Carl Benz 1886 seinen „Patent-Motorwagen“, der weltweit als erster ganzheitlicher Entwurf eines Automobils gilt.
In beiden Fällen war zwar noch nicht von Forschungsfahrzeugen die Rede. Und doch markieren sowohl der Reitwagen als auch der Patent-Motorwagen den Beginn unserer Tradition, zukunftweisende Fahrzeugkonzepte zu kreieren, um daraus Erkenntnisse über das Auto von morgen zu erhalten.
Die Mercedes-Benz Forschungsfahrzeuge machen neue Technologien erlebbar, fahrbar und bewertbar. Sie sind voll funktionsfähig und fahrbereit. In ihnen wird die Mercedes-Benz-typische Kombination von Faszination und Verantwortung kontinuierlich weiterentwickelt.
Der Mercedes-Benz F 100 aus dem Jahr 1991 beispielsweise bietet neben einem neuartigen Sitzkonzept mit entsprechender zukunftweisender Gestaltung der Karosserie zahlreiche Elektronikfunktionen für mehr Sicherheit und Komfort. Der Mercedes-Benz F 400 Carving aus dem Jahr 2002 wurde als sportliches Fahrzeug konzipiert und demonstrierte Erkenntnisse über Fahrwerktechnologien. Das jüngste Beispiel in der Reihe unserer Forschungsfahrzeuge ist der Mercedes-Benz F 800 Style, der 2010 seine Premiere feierte. Mit ihm zeigt Mercedes-Benz die Zukunft alternativer Antriebe wie Plug-in-Hybrid oder Brennstoffzelle in einer Oberklasse-Limousine auf.
Diese Pressemappe präsentiert die Forschungsfahrzeuge des Unternehmens vom Mercedes-Benz C 111 aus dem Jahr 1969 bis hin zum F 800 Style von 2010. Wobei die Forscher und Ingenieure von Mercedes-Benz immer schon am nächsten Forschungsfahrzeug arbeiten. Denn die Zukunft des Automobils beginnt heute – und zwar jeden Tag aufs Neue.
Ihr Presse-Kontakt
Birgit
Pillkahn
Redaktion & Themenmanagement Mercedes-Benz Classic
Tel.: +49 711 17-49049
Fax: +49 711 1790-97310
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen