Nachhaltigkeit treibt Wachstum bei Daimler
Stuttgart
30.03.2012
  • Nachhaltiges Handeln: Integrität wird künftig in der Vorstandsvergütung fest verankert
  • Nachhaltige Innovationskraft: Daimler baut seine Führung mit 2.175 neuen Patentanmeldungen weiter aus
  • Nachhaltige Mobilität: vom CO2-Champion bis zum vernetzten Mobilitätskonzept
Um den Unternehmenserfolg auch langfristig zu sichern, hat die Daimler AG das Thema Nachhaltigkeit zum zentralen Bestandteil ihrer Wachstumsstrategie gemacht. „Nachhaltig wachsen kann nur der, der auch nachhaltig handelt“, sagte Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Integrität und Recht, bei der Präsentation des aktuellen Nachhaltigkeits­berichts. „Deshalb bilden Wachstum, Nachhaltigkeit und Verantwortung den Dreiklang unseres unternehmerischen Handelns. Und weil wir diesen Anspruch ernst nehmen, wird Integrität ab diesem Jahr fest in der Zielvereinbarung für die Vorstandsvergütung verankert sein.“
Seit 2011 findet ein konzernweiter, hierarchie- und standortübergreifender Integritätsdialog zwischen Führungskräften und Mitarbeitern statt. Damit soll bei Führungskräften und Mitarbeitern ein gleichermaßen nachhaltiger Bewusstseinswandel sicher gestellt werden. Gleichzeitig entwickelt Daimler seine Compliance-Programme stetig fort. So hat das Unternehmen die Analyse zur Bewertung von Risiken in Geschäftseinheiten und das Verfahren zur Überprüfung von Geschäftspartnern weiter verfeinert. Das Hinweisgebersystem BPO wurde überarbeitet und in Deutschland um einen externen Ansprechpartner, den Neutralen Mittler, Prof. Dr. Winfried Hassemer, ergänzt.
Darüber hinaus werden alle Mitarbeiter kontinuierlich in Compliance–Schulungen weitergebildet. Seit Mai 2011 informiert Daimler zudem im Rahmen der konzernweiten fairplay-Kampagne in 19 Sprachen seine Mitarbeiter regelmäßig zu Themen aus den Bereichen Integrität und Compliance. Als weiteren Ausdruck nachhaltigen Handelns gehört die Daimler AG zu den Erstunterzeichnern des UN Global Compact und seit Januar 2011 auch zu dessen LEAD-Gruppe.
Markterfolg durch nachhaltige Innovationskraft
Auch bei der gesamten Produktpalette des Konzerns ist das hohe Engagement in Sachen Nachhaltigkeit deutlich sichtbar – vom smart über emotionale Limousinen und Sportwagen bis zum schweren Truck - ergänzt durch innovative Mobilitätskonzepte wie car2go. Für die Weiterentwicklung seines Portfolios hat die Daimler AG im vergangenen Jahr 5,6 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investitiert. Daraus resultieren unter anderem 2.175 neue Patentanmeldungen in 2011 sowie zahlreiche Produktinnovationen, die für einen langfristigen Markterfolg sorgen.
Prof. Dr. Thomas Weber, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung & Entwicklung Mercedes-Benz Cars sowie Vorsitzender des Daimler Sustainability Board: „Für uns als Erfinder des Automobils steht verantwortungsbewusste Mobilität an erster Stelle. Beispiele dafür sind der smart electric drive oder das weltweit sparsamste Oberklasse-Modell der E 300 BlueTEC HYBRID. Beide kommen Mitte des Jahres auf den Markt. Und auch unser neuer Actros setzt Maßstäbe in Sachen Effizienz: Als erster Fernverkehrs-Lkw erfüllt er schon heute die strenge Euro-VI-Abgasnorm, die 2014 in Kraft tritt.“
Nachhaltigkeitsbericht mit Top Rating
Auch in diesem Jahr lag für Daimler ein Fokus beim Nachhaltigkeitsbericht auf den Prinzipien der Wesentlichkeit („Materiality“) und der Einbeziehung von Stakeholdern („Stakeholder Inclusiveness“). Daimler folgt für seine Berichterstattung den Anforderungen der Global Reporting Initiative (GRI). Der aktuelle Bericht wurde erneut mit einem „A+“-Ranking versehen.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Matthias
Brock
Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-91404
Fax: +49 711 17-94365
Silke
Mockert
Integrity and Legal Affairs
Tel.: +49 711 17-25518
Fax: +49 711 17790-42238
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen