smart auf dem Genfer Automobil-Salon 2012
Genf
06.03.2012
Zwei Welt- und eine Europapremiere: Die Neuheiten von smart auf dem Genfer Salon 2012
Urbane Elektromobilität zeigt smart auf dem Genfer Salon 2012 in zahlreichen Varianten - mit zwei und vier Rädern, mit der praktischen Ladefläche eines Pick-ups oder dem sportlichen Anspruch eines smart BRABUS. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Modellpflege des smart fortwo, bei der das Exterieur deutlich überarbeitet wurde.
Mit dem smart for-us ist das praktische Ladekonzept eines Pick-ups erstmals in die Gegenwart des urbanen Verkehrs im 21. Jahrhundert übersetzt worden. Mit seinen Außenabmessungen könnte er sich fast auf der Ladefläche eines typischen Pick-up verstecken, und auch unter der Karosserie ist er Avantgarde. Und dank des aktuellen electric drive mit 55‑kW-Permanentmagnetmotor lässt sich der smart for-us, der in Genf seine Europapremiere feiert, emissionsfrei, agil und spritzig fahren.
Mit einem aufgewerteten Exterieur und einer neu verfügbaren Leder/Stoff-Kombination im Innenraum geht der smart fortwo im Frühjahr 2012 prägnant und ausdrucksstark an den Start. Der deutlich überarbeitete smart fortwo zeigt sich mit einem größeren Kühlergrill mit integriertem Logo, prägnanten und neu gestalteten Frontschürzen, waagerecht angeordnetem LED-Tagfahrlicht, muskulös ausgeprägten Seitenschwellern und modifizierten Heckschürzen deutlich dynamischer.
Neue limitierte Serie: Optisch ist der smart fortwo sharpred ein echter Hingucker, denn das kräftige Rot von tridion-Sicherheitszelle und Außenspiegelgehäusen steht in auffälligem Kontrast zum Schwarz des restlichen Exterieurs. Erhältlich ist der smart fortwo sharpred als Coupé und als Cabrio mit 52-kW-mhd-Benzinmotor oder 62-kW-Benzinmotor.
Ab Juni macht sich der weiterentwickelte smart fortwo electric drive in seiner 3. Generation daran, sukzessive in mehr als 30 internationalen Märkten, eine breite Käuferschicht für ein innovatives und zukunfts-weisendes Antriebskonzept zu begeistern. Erstmals von einer Batterie der Daimler Tochter „Deutsche ACCUmotive“ angetrieben, knackt der 55-kW-Elektromotor die 120 km/h-Marke. Ein neues Vertriebsmodell macht den Einstieg in die Elektromobilität besonders interessant: Das sale&care-Modell bietet die Möglichkeit, das Fahrzeug zum attraktiven Preis zu kaufen und die Batterie für eine monatliche Gebühr zu mieten.
Auf dem Genfer Salon präsentiert smart ebenso die Serienversion des ebenso trendigen wie umweltfreundlichen smart ebike. Wenige Wochen später, ab Ende April, kann das Elektro-Zweirad in 16 europäischen Ländern und Kanada bei den smart Vertragspartnern bestellt werden. Ausgeliefert werden die ersten Modelle im Mai 2012. Das smart ebike ist in zunächst zwei Farbvarianten zu einem attraktiven Preis erhältlich.
Wie die sportliche BRABUS Version des smart fortwo electric drive aussieht, zeigt der smart BRABUS electric drive, der auf dem Genfer Salon seine Weltpremiere hat. Neben optischen Modifikationen in Exterieur und Interieur ist sein Antrieb auf einen besonders dynamischen Antritt getrimmt. Aerodynamik-Anbauteile, BRABUS Sportfahrwerk sowie BRABUS Monoblock-Leichtmetallräder im Format 16/17 ergänzen den sportlichen Auftritt.
Die seriennahe Studie smart BRABUS ebike, eine weitere Weltpremiere, ist bis zu 45 km/h schnell und bietet damit noch mehr emissionsfreien Fahrspaß in der Stadt und über Land. Mit mehr Stil, mehr Power und mehr Exklusivität folgt dieses sportliche Zweirad den klassischen BRABUS Tugenden.
Ihr Presse-Kontakt
Joachim Franz
Kutscher
smart Produktkommunikation
Tel.: +49 711 17-96924
Fax: +49 711 17-98646
Nadine
Toberer
smart Produktkommunikation
Tel.: +49 711 17-76477
Fax: +49 711 1779-19867
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen