Daimler Buses auf der Busworld 2011
Stuttgart/Kortrijk
07.09.2011
Omniplus: busspezifische Dienstleistungen nach Maß kontinuierlich weiterentwickelt
  • Omniplus: einzigartige Dienstleistungen für die Busbranche
  • Originalteile in geprüfter Omniplus Qualität : immer sicher unterwegs
  • ServiceCard Basic und Premium: abgestuftes Servicekarten-Konzept
  • Keine böse Überraschung bei Pannenservice und Abrechnung
  • Neues Mobilitätspaket für Mercedes-Benz und Setra Omnibusse : Omniplus Bus Mobility
  • Mobilitätspaket mit umfangreicher Absicherung
  • Unterstützung für Fahrer und Unternehmer rund um die Uhr
Premium-Service für Premium-Omnibusse: Omniplus, die Service­marke von Daimler für Mercedes-Benz und Setra Omnibusse, sorgt für das entscheidende Service-Plus für den Omnibus. Von den Kunden der beiden Marken hoch akzeptiert, hat Omniplus durch seine volle Konzentration auf omnibusspezifische Angebote eine herausragende und nicht vergleichenbare Stellung erreicht.
Omniplus: einzigartige Dienstleistungen für die Busbranche
Der umfassende Service von Omniplus aus einer Hand spart Zeit und Geld. Mit professionellen Wartungs- und Reparaturleistungen, effizienten Fahrer- und Servicetrainings, dem großen Gebraucht­fahrzeugangebot und maßgeschneiderten Finanzdienstleistungen bietet Omniplus einen einzigartigen Service rund um den Omnibus. Vorraussetzung für eine professionelle Servicequalität sind wirt­schaft­liche und geprüfte Betriebe und Werkstätten. Deshalb entwickelt Omniplus sein Servicenetz kontinuierlich weiter. Mit über 600 autorisierten Servicestützpunkten in Europa, bietet Omniplus das größte busspezifische Servicenetz. Omniplus Servicestützpunkte sind gemäß dem angebotenen Leistungsumfang bedarfs- und aufwands­gerecht in die Kategorien Omniplus BusWorld und Omniplus BusPort eingeteilt. Hiermit ist sichergestellt, dass die Kunden von schwierigen und umfang­reichen Instandsetzungs­arbeiten bis hin zu Checks und Wartungsdiensten immer an der richtigen Adresse sind. So haben bis heute 29 Betriebe an strategisch wichtigen Standorten die Kategorie BusWorld erreicht. Selbstverständlich wird auch in Zukunft das Omniplus ServiceNetz weiter verbessert und optimiert, damit die Kunden auch weiterhin in ganz Europa mit Kompetenz und Leidenschaft für den Bus rechnen können.
Falls ein Bus mal eine unfreiwillige Pause macht, steht der 24h Service von Omniplus rund um die Uhr zur Verfügung. Durch die qualitative Auswahl der Servicepartner und standardisierte Reparaturprozesse stellt Omniplus sicher, dass der Omnibus im Notfall zu fairen Konditionen umgehend und qualitativ hochwertig repariert wird. Ein Beispiel für hohe Leistungsfähigkeit ist das ErsatzteilLogistik-Center in Neu-Ulm. Hier lagern mehr als 100 000 Originalteile vom kompletten Motor bis zur kleinsten Schraube. Nur das perfekte Zusammenspiel von auf­einander abgestimmten Teilen führt zu einem vollendeten und überzeugenden Ganzen. Somit sorgen geprüfte Omniplus Origialteile für das Mehr an Sicherheit. Auf Basis einer lückenlosen Fahrzeug- und Teiledokumentation und der zuver­lässigen Nachbestellmöglichkeit von Originalteilen, stehen alle Teile eines Omnibusses mindestens 15 Jahre nach Produktionsende uneingeschränkt zur Verfügung.
Originalteile in geprüfter Omniplus Qualität: immer sicher unterwegs
Mit Originalteilen in geprüfter Omniplus Qualität können die Kunden von Mercedes-Benz und Setra sicher sein, dass Ihr Bus auch nach Reparaturen oder Wartungsarbeiten ein Original bleibt. Originalteile von Omniplus erfüllen höchste Ansprüche an Sicherheit, Zuverlässig­keit und Wirtschaftlichkeit und werden speziell auf Mercedes-Benz und Setra Omnibusse abgestimmt. Omniplus bietet aber als Teile­lieferant nicht nur die Kompetenz für das Gesamtsystem Bus, sondern auch eine weltweite Verfügbarkeit der Originalteile in geprüfter Omniplus Qualität und logistische Verlässlichkeit.
So werden im Rahmen der Messe Busworld Kortrijk die Vorteilsargumentationen (Qualität, Sicherheit, Passgenauigkeit und Wirtschaftlichkeit) zu Omniplus Originalteilen detailliert präsentiert.
Omniplus ServiceCard Basic und Premium: abgestuftes Servicekarten-Konzept
Alles auf eine Karte setzen? Kluge Geschäftsleute handeln anders, ebenso Omniplus mit seinem abgestuften Servicekarten-Konzept: Die Omniplus ServiceCard Premium steht Omnibuskunden von Mercedes-Benz und Setra, vorbehaltlich einer positiven Bonitäts­prüfung, kostenlos zur Verfügung und hat eine Gültigkeitsdauer von zwei Jahren. Wer auf Teile ihres umfang­reichen Leistungspakets wie Tankservice, Maut-, Tunnel- und Fährservice verzichten kann, wählt die markenübergreifende Omniplus ServiceCard Basic.
Omniplus ServiceCard: zahlreiche Leistungen
Die ServiceCard Basic und Premium umfassen zahlreiche Leistungen. Dazu zählen:
  • Omniplus Werkstattservice,
  • kostenlose 24-Stunden-Servicerufnummer in der Landessprache des Kunden,
  • Schnelle und unbürokratische Zahlungsgarantie im Pannenfall
  • Ersatzbusservice inklusive Fahrer im Rahmen des Omniplus BusPools in Deutschland,
  • internationaler Adresspool bei Ersatzbusbedarf,
  • schnelle Hilfe bei Reifenpannen durch den Omniplus TireService.
Für die Omniplus ServiceCard Basic mit ihrer 4-jährigen Gültigkeit zahlen Omnibus­kunden von Mercedes-Benz und Setra eine einmalige Gebühr von nur 25 Euro pro Fahrzeug und erhalten dafür die Mög­lich­keit in diesem Zeitraum fahrzeugbezogen bestimmte Service­leistungen schnell, unkompliziert und bargeldlos in Anspruch zu nehmen.
Keine böse Überraschung bei Pannenservice und Abrechnung
Im Falle einer Panne ist nicht nur schnelle und kompetente Hilfe gewährleistet, dank fester internationaler Abrechnungsstandards sind ebenfalls unangenehme Überraschungen ausgeschlossen. Europa­weit fixe Kilometerpauschalen, Berech­nung von maximal 250 km Fahrtkosten für An- und Abfahrt, fest definierter Rahmen für Zuschläge auf Lohn und Ersatzteilpreise außerhalb regulärer Öffnungs­zeiten, Übernahme von 50 % der Expresskosten bei Teilebeschaffung im 24-Stunden-Service – all das verschafft Unternehmern und Fahrern Sicherheit im Falle einer Panne auch in den entferntesten Zipfeln Europas.
Überdies zählt zur Omniplus ServiceCard Basic ein kundenindivi­duelles Obligo. Ebenfalls der regelmäßige Werkstattservice, der mit der ServiceCard Basic abgewickelt werden kann. Im Bedarfsfall erfolgt auf Rücksprache und online in minutenschnelle eine Erhöhung dieses Betrags.
Ebenso situationsgerecht reagiert der gesamte Pannenservice von Omniplus: Der Fahrer meldet sich in seiner Landessprache über den 24-Stunden-Service bei der inter­nationalen Leitstelle. Sie fragt nach der ServiceCard und informiert den nächst­gelegenen Servicestütz­punkt. Unverzüglich kümmert sich ein Mechaniker um den Omnibus. In seltenen, besonders außergewöhnlichen Pannenfällen wird als weitere Rückfallebene zusätzlich über eine Hotline ein Spezialist herangezogen. Diesen umfangreichen und individuell abgestuften Service kann nur ein großer Hersteller über eine schlagkräftige und auf den Omnibus konzentrierte Organisation wie Omniplus bieten. Nur sie ist in der Lage, situationsgerecht auch schwierigste Fälle zu lösen. Erst dieser umfassende Service gibt sowohl dem Busunter­nehmer als auch dem Fahrer die notwendige Sicherheit und das Vertrauen für seine Tätigkeit.
Rundum abgesichert, Neues Mobilitätspaket für Mercedes-Benz und Setra Omnibusse: Omniplus BusMobility
Für Mercedes-Benz und Setra Kunden gib es nun exklusiv einen neuen Service von Omniplus: Das Mobilitätspaket BusMobility bietet Rundum-Absicherung im Pannenfall. Denn Zeit ist neben den Fahrgästen das wichtigste Gut eines jeden Busunternehmens. Bleibt der Bus mit einer Panne oder wegen eines Unfalls liegen, kostet das neben Nerven auch viel Geld. Mit Omniplus BusMobility spart sich der Unternehmer in dieser unangenehmen Situation Beides. In 40 europäischen Ländern gewährleistet die Mobilitätsleistung dank eines dichten Servicenetzes rund um die Uhr geringe Ausfallzeiten und minimiert das finanzielle Risiko des Kunden. Bisher gibt es auf dem Omnibus Markt kein vergleichbares Produkt.
Mobilitätspaket mit umfangreicher Absicherung
Zusätzlich zu dem in der Omniplus Service Card enthaltenen Leistungen ist nun das umfangreiche Mobilitätspaket Omniplus BusMobility erhältlich. Dieses bietet deutlich erweiterte Leistungen und Absicherungen im Pannenfall, wie z.B. Übernahme der kompletten Anfahrts- und Monteurskosten und Ersatzteile bis zu 200.- Euro für die Vor-Ort-Hilfe. Egal ob Panne oder Unfall zu der ungewollten Unterbrechung der Reise geführt haben. Auch bei einem Reifendefekt steht BusMobility mit Übernahme der Einsatz­aufwände zur Seite und beteiligt sich mit 200,- Euro an den Material­kosten. Ist eine Behebung der Panne vor Ort nicht möglich sein, übernimmt BusMobility die Abschleppkosten bis zu 2.000.- Euro p.a.
Auch bei der Reparatur des Fahrzeuges in der Werkstatt greifen die Leistungen von BusMobility. Für den Fall, dass das notwendige Ersatz­­teil nicht vorrätig ist, werden bis zu 300,- Euro Expresskosten für die Orginalteilbeschaffung je Pannenfall übernommen.
Sollte trotz des 24h Service von Omniplus eine schnellstmögliche Wiederherstellung der Mobilität nicht möglich sein, steht Ihnen BusMobility finanziell zur Seite und beteiligt sich an einer möglichst optimalen Betreuung der Fahrgäste und des Reisepersonals. Dauert die Beseitiung des Schadens länger als 5h werden bis zu 1.500.- Euro, bei mehr als 8h bis zu 3.500.- Euro an Ausfallkosten übernommen.
Im internationalen Reiserverkehr kann es über den Ärger wegen der Panne oder des Unfalls hinaus vorkommen, dass es Verständigungs­schwierigkeiten gibt oder der Fahrer Rechtsbeihilfe benötigt. Auch hierbei wird der Fahrer optimal durch BusMobility unterstützt. Sollte für den Fahrer eines mit BusMobility abgesicherten Fahrzeuges eine Strafe oder Intervention im Zusammenhang mit einem Verkehrs­delikt im Raum stehen, sind die Organisationskosten der Einsatz­zentrale für Einholung von Kautionen, die Organisation der Prüfung über die Rechtmäßigkeit der Strafen, Übersetzungshilfen sowie Vermittlung zwischen Polizei und Justiz gedeckt.
Unterstützung für Fahrer und Unternehmer rund um die Uhr
Über den 24h Service von Omniplus können Bus-Fahrer oder Unter­nehmer rund um die Uhr telefonisch Unterstützung anfordern. Er meldet sich in seiner Landessprache über den 24-Stunden-Service bei der inter­nationalen Leitstelle. Diese fragt nach der Omniplus ServiceCard und informiert den nächst­gelegenen Service­stützpunkt. Unverzüglich kümmert sich ein Mechaniker um den Omnibus.
Das Mobilitätspaket BusMobility ist sowohl für Neufahrzeuge, als auch für Gebrauchtfahrzeuge bis zu einem Alter von 8 Jahren erhält­lich. Die Laufzeit des Mobilitätspakets ist dabei von ein bis drei Jahre flexibel wählbar. Mit einer Einmalzahlung wird der Bus über die gesamte Paketlaufzeit abgesichert und es entstehen keine Rechnung­en mehr für bezogene Leistungen aus BusMobility inner­halb der Wertgrenzen. Damit erhält der Fahrer und Unter­nehmer in der unangenehmen Situation bestmögliche Unterstützung und profitiert von Kostenminimierung, Mobilitätsabsicherung für Fahrer und Fahrgäste, Standzeitreduzierung, Zeitersparnis und geringer Kommunikationsaufwand,
Mit BusMobility können die neuen Serviceleistungen zukünftig in 40 europäischen Ländern genutzt werden – von Portugal bis Russland und von Griechenland bis Norwegen. Erhältlich wird das BusMobility Mobilitätspaket bei allen Omniplus Partnern oder direkt beim Neufahrzeugkauf sein.
Suche
Ihr Presse-Kontakt
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Nada
Filipovic
Produktkommunikation Mercedes-Benz Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51091
Fax: +49 711 17-91520
Udo
Sürig
Produktkommunikation Setra Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51186
Fax: +49 711 17-52038
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen