Pressemappe: Mercedes-Benz auf der North American International Auto Show 2006
Detroit
08.01.2006
Modellprogramm: Individualität, Dynamik, Innovationen sowie vorbildliche Qualität und Sicherheit
  • Faszinierende Automobile für jeden Einsatzzweck und Lebensstil
  • Mit über 120 Modellvarianten größtes Angebot im Premiumbereich
  • Motoren von 60 kW/82 PS bis 460 kW/626 PS
Mit 16 Modellreihen und der Rekordzahl von über 120 Modellvarianten erfüllt Mercedes-Benz als Premiummarke im DaimlerChrysler-Konzern die Ansprüche komfort- und qualitätsbewusster Menschen, die auch mit ihrem Automobil einen exklusiven Lebensstil verwirklichen wollen und deshalb in allen Bereichen außergewöhnliche Anforderungen an Automobile stellen.
Ob als innovative Kompakt-Limousine mit Pfiff, als viertürige Limousine mit höchstem Komfort, als praktischer Kombi mit hohem Nutz- und Freizeitwert, als sportlicher Roadster mit dynamischem Antrieb, als Coupé mit schickem Design, als Cabriolet mit vier Sitzplätzen, als robuster Offroader mit Allradantrieb oder als Grand Sports Tourer mit neuartigem Raumkomfort - allen Modellen sind jene typischen Werte und Merkmale gemeinsam, die das Pkw-Markenimage von Mercedes-Benz seit jeher prägen: souveräne Ausstrahlung, höchste Qualität und Zuverlässigkeit, innovative Technik und vorbildliche Sicherheit. Die AMG-Hochleistungsautomobile repräsentieren innerhalb der Mercedes-Benz Modellpalette Dynamik, Exklusivität und Spitzentechnologie.
Zum Sicherheitskonzept der Stuttgarter Automobilmarke gehört unter anderem das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP®, das Mercedes-Benz bei allen Personenwagen serienmäßig einsetzt. Größtmöglichen Schutz für gefährdete Personengruppen bieten die Sonderschutz-Fahrzeuge aus der Guard-Palette.
MobiloLife: Garantie für Mobilität und Werterhalt ein Autoleben lang
Für alle fabrikneuen Personenwagen gewährt Mercedes-Benz in vielen europäischen Ländern eine Garantie für Mobilität und Werterhalt. Bis zum vierten Zu-lassungsjahr gelten die Garantie gegen Durchrostung und die Mobilitäts-Garantie MobiloLife ohne jede Einschränkung. Danach setzt ein bis zu 30-jähriger Langzeit-Garantieschutz ein, wenn das Auto regelmäßig in einer Mercedes-Vertragswerkstatt gewartet wird. Zum Zeitpunkt eines etwaigen Garantiefalls darf der letzte Wartungsdienst nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.
Zum Leistungsumfang von MobiloLife gehört unter anderem die kostenlose Reparatur bei Durchrostungen (von innen nach außen) an Karosserie oder Unterboden durch einen Vertragspartner der Marke Mercedes-Benz in einem Zeitraum von bis zu 30 Jahren. Darüber hinaus wird die Mobilität des Autobesitzers bei etwaigen Durchrostungsschäden auch während der Reparaturzeit sichergestellt. Umfangreich ist das Leistungsspektrum von MobiloLife auch bei technischen Pannen oder sonstigen Problemen. In solchen Fällen haben Mercedes-Kunden ein Autoleben lang (maximal 30 Jahre) Anspruch auf eine Vielzahl kostenloser Garantieleistungen, wenn sie ihren Wagen ab dem fünften Zulassungsjahr regelmäßig zum Check in eine Vertragswerkstatt der Marke Mercedes-Benz bringen. Innerhalb der ersten vier Jahre nach der Neuzulassung eines Mercedes-Pkw hilft MobiloLife Autofahrerinnen und Autofahrern auch bei kleinen Missgeschicken, die zu einer Panne führen: zum Beispiel bei Verlust des Schlüssels, bei Batterieausfall, Öl- oder Kühlmittelmangel, Reifenschäden oder bei irrtümlichem Betanken mit dem falschen Kraftstoff.
A-Klasse: Trendsetter unter den Kompakten
  • Zweite Generation des erfolgreichen Kompaktwagens
Dank ihres einzigartigen Sandwich-Konzepts bietet auch die zweite Generation der A-Klasse überragende Vorteile wie Mercedes-typische Insassensicherheit, vorbildliche Raumökonomie und perfekte Variabilität. Das Platzangebot im Innenraum verbesserte sich gegenüber dem Vorgänger deutlich und übertrifft andere Kompaktwagen. Einen beachtlichen Vorsprung erzielt die neue A-Klasse auch bei der Wertanmutung, unterstreicht damit ihren Premium-Anspruch und setzt gleichzeitig neue Standards im Kompaktwagen-Segment. Das Modellprogramm der neuen A-Klasse beinhaltet zwei Karosserieversionen mit eigenständigem Charakter: Neben dem vielseitigen Fünftürer bietet Mercedes-Benz erstmals in dieser Modellreihe ein dreitüriges Modell an, das durch sein sportives, jugendliches Erscheinungsbild fasziniert. Die neu oder weiter entwickelten Vierzylindermotoren leisten bis zu 38 Prozent mehr, während der Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent sinkt.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
A 160 CDI 4 1991 60/82 180/1400 SG 5* 15,0 170 4,9-5,2
A 180 CDI 4 1991 80/109 250/1600 SG 6* 10,8 186 5,2-5,7
A 200 CDI 4 1991 103/140 300/1600 SG 6* 9,5 201 5,4-5,7
A 150
4 1498 70/95 140/3500 SG 5* 12,6 175 6,2-6,7
A 170 4 1699 85/115 155/3500 SG 5* 10,9 188 6,6-6,8
A 200 4 2034 100/136 185/3500 SG 5* 9,8 200 7,2-7,4
A 200 TURBO 4 2034 142/193 280/1800 SG 6* 7,5 228 7,9-8,1
SG 5 = Fünfgang-Schaltgetriebe; SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; * stufenloses Automatikgetriebe AUTOTRONIC optional lieferbar
B-Klasse: Ein Mercedes-Benz in neuer Dimension
  • Weltpremiere im Frühjahr 2005
  • Neuartiges Sports-Tourer-Konzept
Beim Genfer Automobilsalon 2005 feierte die neue Mercedes-Benz B-Klasse Weltpremiere, die sich durch herausragende Leistungen in Design, Dynamik und Dimensionen als Compact Sports Tourer auszeichnet. Durch die Platz sparende Anordnung von Motor und Getriebe teils vor, teils unter der Fahrgastzelle bietet die neue B-Klasse trotz kompakter Außenmaße im Interieur das Raumangebot größerer Limousinen und Kombis. Durchzugsstarke CDI-Dieselmotoren und moderne Benziner entsprechen dem Anspruch des Sports-Tourer-Konzepts nach souveräner Fahrleistung und hohem Fahrspaß. Zur Auswahl stehen sechs Vierzylinder mit einem Leistungsspektrum von 70 kW/95 PS bis 142 kW/193 PS.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
B 180 CDI 4 1991 80/109 250/1600 SG 6* 11,3 183 5,6-5,8
B 200 CDI 4 1991 103/140 300/1600 SG 6* 9,6 200 5,6-5,8
B 150 4 1498 70/95 140/3500 SG 5* 13,2 174 6,6-6,8
B 170
4 1699 85/115 155/3500 SG 5* 11,3 184 6,8-7,1
B 200 4 2034 100/136 185/3500 SG 5* 10,1 196 7,2-7,5
B 200 TURBO 4 2034 142/193 280/1800 SG 6* 7,6 225 7,9-8,2
SG 5 = Fünfgang-Schaltgetriebe; SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; * stufenloses Automatikgetriebe AUTOTRONIC optional lieferbar
C-Klasse: Vielseitiges Programm
  • Limousine, Sportcoupé und T-Modell in sportlicherer Ausstattung
Die Limousine debütierte im Mai 2000. Vier Monate später folgten Sportcoupé und T-Modell. Seit Frühjahr 2004 ist die neue Generation der C-Klasse am Start.
  Zyl. cm³ kW/PS Nmab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
C 200 CDI
C 200 CDI Sportc.

C 200 CDI T-Modell

4

2148

90/122

270/1400

SG 6*

SG 6*

SG 6*

11,7

11,7

12,2

208

208

202

6,3-6,5

6,5-6,7

6,8-6,9

C 220 CDI

C 220 CDI Sportc.

C 220 CDI T-Modell

4

2148

110/150

340/2000

SG 6*

SG 6*

SG 6*

10,1

10,3

10,5

224

224

218

6,4-6,5

6,6-6,7

6,9-7,0

C 320 CDI

C 320 CDI T-Modell

6

2987

165/224

415/1400

SG 6*

SG 6*

8,1

8,3

246

244

6,9-7,2

7,4-8,1

C 160 Sportcoupé

4

1796

90/122

190/1500

SG 6*

11,4

205

8,0-8,2

C 180

C 180 Sportcoupé

C 180 T-Modell

4

1796

105/143

220/2500

SG 6*

SG 6*

SG 6*

9,7

9,7

10,0

223

223

216

7,9-8,1

8,0-8,2

8,4-8,6

C 200 K

C 200 K Sportcoupé

C 200 K T-Modell

4

1796

120/163

240/3000

SG 6*

SG 6*

SG 6*

9,1

9,1

9,4

234

234

228

8,4-8,6

8,4-8,6

8,7-8,9

C 230

C 230 Sportcoupé

C 230 T-Modell

6

2496

150/204

245/2900

SG 6*

SG 6*

SG 6*

8,4

8,4

8,6

245

241

235

9,3-9,6

9,3-9,6

9,6-9,9

C 280

C 280 T-Modell

C 280 4MATIC

C 280 T 4MATIC

6

2996

170/231

300/2500

SG 6*

SG 6*

AG 5

AG 5

7,3

7,5

7,6

7,9

250

248

247

237

9,4-9,7

9,7-10,0

9,8-10,1

10,2-10,4

C 350

C 350 Sportcoupé

C 350 T-Modell

C 350 4MATIC

C 350 T 4MATIC

6

3498

200/272

350/2400

SG 6*

SG 6*

SG 6*

AG 5

AG 5

6,4

6,4

6,5

6,9

7,1

250

250

250

250

250

9,5-9,8

9,5-9,8

9,8-10,1

10,3-10,6

10,5-10,8

C 55 AMG

C 55 AMG T-Modell

8

5439

270/367

510/4000

AG 5

AG 5

5,2

5,4

250

250

11,9

12,3

SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe; * Automatikgetriebe optional lieferbar
CLK-Klasse Coupé: Bestleistungen in Form und Technik
  • Neue Coupé-Modellreihe seit Mai 2002 auf dem Markt
  • Modellpflege im Frühsommer 2005 mit neuen Motoren
Das im Frühjahr 2002 vorgestellte CLK-Coupé repräsentiert eine eigenständige Modellreihe im Pkw-Programm von Mercedes-Benz und betont diese Rolle durch ein bis ins Detail einzigartiges Design. Im Frühsommer 2005 startete die CLK-Klasse nach umfangreicher Modellpflege mit neuer Dynamik durch. Neben einer deutlichen Aufwertung von Exterieur und Interieur stehen nun zwei neue, leistungsstarke V6-Benzinmotoren zur Auswahl. Das Dieselprogramm wird durch den CLK 320 CDI noch attraktiver.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
CLK 220 CDI Coupé
4

2148

110/150

340/2000

SG 6*

10,2

221

6,4-6,5

CLK 320 CDI Coupé
6

2987

165/224

415/1400

SG 6*

8,2

246

7,2-7,3

CLK 200 KOMPRESSOR Coupé
4

1796

120/163

240/3000

SG 6*

9,3

230

8,3-8,7

CLK 280 Coupé
6

2996

170/231

300/2500

SG 6*

7,4

250

9,2-9,6

CLK 350 Coupé
6

3498

200/272

350/2400

AG 7

6,4

250

9,9-10,0

CLK 500 Coupé
8

4966

225/306

460/2700

AG 7

5,9

250

10,9-11,4

CLK 55 AMG Coupé
8

5439

270/367

510/4000

AG 5

5,2

250

12,0

SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe; AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe * Automatikgetriebe optional lieferbar
CLK-Klasse Cabriolet: Open-Air-Fahrspaß für vier Passagiere
  • Weltpremiere im Frühjahr 2003; Modellpflege im Frühsommer 2005
  • Lines ELEGANCE und AVANTGARDE für individuelle Ausstattung
Mit dem Cabriolet der CLK-Klasse setzt Mercedes-Benz seit Frühjahr 2003 seine erfolgreiche Tradition der viersitzigen Cabriolets fort. Das faszinierende Open- Air-Modell glänzt durch Bestwerte in der Aerodynamik (cW-Wert 0,30), beim Geräuschkomfort und beim Kofferraumvolumen (390 Liter). Mercedes-typische Sicherheit wird unter anderem durch eine hochstabile Karosseriestruktur, serienmäßige Head/Thorax-Seitenairbags, adaptive Front-Airbags sowie Gurtstraffer an allen Sitzplätzen erreicht. Das mehrlagige Stoffverdeck bietet optimalen Geräusch- und Thermokomfort; es öffnet und schließt sich vollautomatisch auf Knopfdruck oder mittels Fernbedienung. Drei Sechszylindermodelle sind neu im Programm, darunter ist auch ein CDI-Triebwerk.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/
min
Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
CLK 320 CDI Cabriolet
6

2987

165/224

415/
1400

SG 6*

8,6 

242

7,1-7,3

CLK 200 KOMPRESSOR Cabriolet
4

1796

120/163

240/
3000

SG 6*

9,8

225

8,6-8,9

CLK 280 Cabriolet
6

2996

170/231

300/
2500

SG 6*

7,7

250

9,5-9,9

CLK 350 Cabriolet
6

3498

 200/272

350/
2400

AG 7

6,7

250

10,1-10,2

CLK 500 Cabriolet
8

4966

225/306

460/
2700

AG 7

6,1

250

11,1-11,6

CLK 55 AMG Cabriolet
8

5439

270/367

510/
4000

AG 5

5,4

250

12,1

SG6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; AG = Fünfgang-Automatikgetriebe; AG7 = Siebengang-Automatikgetriebe * Automatikgetriebe optional lieferbar
E-Klasse: Erfolgreich als Limousine und T-Modell
  • Leistungsspektrum von 90 kW/122 PS bis 350 kW/476 PS
Mitte März 2002 erschien die Limousine, im Frühjahr 2003 folgte das T-Modell.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/
min
Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
E 200 CDI

4

2148

90/122

270/
1400

SG 6*

12,1

203

6,3-6,5

E 220 CDI

E 220 CDI
T-Mod.

4

2148

110/150

340/
2000

SG 6*

SG 6*

10,1

10,6

216

208

6,4-6,6

7,2

E 280 CDI

E 280 CDI
T-Mod.

E 280 CDI 4MATIC

E 280 CDI 4M. T

6

2987

140/190

400/
1400

400/
1400

440/
1400

440/
1400

SG 6*

SG 6*

AG 5

AG 5

8,6

9,1

8,2

9,0

241

231

234

226

6,9-7,1

7,2-7,4

7,8-8,0

8,2-8,5

E 320 CDI

E 320 CDI
T-Mod.

E 320  CDI 4MATIC

E 320 CDI 4M. T

6

2987

165/224

510/
1600

AG 7

AG 7

AG 5

AG 5

6,8

7,3

7,4

8,1

250

240

244

236

7,3-7,6

7,6-8,1

7,9-8,1

8,3-8,6

E 200 K

E 200 K T-Mod.

4

1796

120/163

240/
3000

SG 6*

SG 6*

9,6

10,1

230

220

8,2-8,8

8,9-9,1

E 200 NGT

4

1796

120/163

240/
3000

AG 5

10,8

227

6,1-6,3 kg

E 280

E 280 4MATIC

E 280
T-Mod.

E 280 T 4MATIC

6

2996

170/231

300/
2400

SG 6*

AG 5

SG 6*

AG 5

7,3

7,8

8,1

8,3

250

244

246

232

9,3-9,5

9,9-10,2

9,6-9,8

10,3-10,6

E 350

E 350 4MATIC

E 350
T-Mod.

E 350 T 4MATIC

6

3498

200/272

350/
2400

AG 7

AG 5

AG 7

AG 5

6,9

7,1

7,1

7,4

250

250

250

245

9,7-10,2

10,4-10,7

9,9-10,4

10,6-11,0

E 420 CDI

8

3996

231/314

730/
2000

AG 7

6,1

250

9,3

E 500

E 500 4MATIC

E 500
T-Mod.
E 500 T 4MATIC

8

4966

225/306

460/
2700

AG 7

AG 5

AG 7

AG 5

6,0

6,3

6,5

6,8

250

250

250

250

11,1-11,6

11,9

11,6-11,9

12,3

E 55 AMG

E 55 AMG
T-Mod.

8

5439

350/476

700/
2650

AG 5

AG 5

4,7

4,7

250

250

12,9

13,6

SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; AG 5 = Fünfgang-Automatik; AG 7 = Siebengang-Automatik * Automatikgetriebe optional lieferbar
CLS-Klasse: Coupé für Kenner
  • Neuartiges Coupé-Konzept mit vier Türen
  • Coupé-Eleganz und Limousinen-Komfort in einzigartiger Kombination
Auf dem Automobilsalon in Genf präsentierte Mercedes-Benz im Frühjahr 2004 das viertürige Coupé der neuen CLS-Klasse. Es basiert auf einem einzigartigen Fahrzeugkonzept, das erstmals die Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine verbindet. Platzangebot, Kofferraumvolumen und Alltagstauglichkeit des viertürigen Mercedes-Coupés liegen auf dem Niveau einer Limousine, während die Linienführung durch den emotional geprägten Charakter eines Coupés fasziniert. Mit dieser bislang einmaligen Kombination ist die neue CLS-Klasse eine Coupé-Generation voraus. Maßstäbe setzt auch die technische Ausstattung. Zum Motorenprogramm gehören drei leis-tungsstarke Benziner: der V6-Motor mit 200 kW/272 PS für den CLS 350, der kraftvolle Achtzylinder mit 225 kW/306 PS für den CLS 500 sowie das AMG-Top-modell, der CLS 55 AMG mit seinem 350 kW/476 PS starken AMG-V8-Kompressormotor. Neu im Programm ist der CLS 320 CDI mit dem kraftvollen V6-Dieselmotor.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/
min
Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
CLS 320 CDI 6 2987 165/224 510/
1600
AG 7 7,0 246 7,6-8,1
CLS 350 6 3498 200/272 350/
2400
AG 7 7,0 250 10,1-10,6
CLS 500 8 4966 225/306 460/
2700
AG 7 6,1 250 11,3-12,1
CLS 55 AMG 8 5439 350/476 700/
2650
AG 5 4,7 250 13,6
AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe; AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe
S-Klasse: Sternstunden der Automobiltechnik
  • Wegweisende Technologie für mehr Sicherheit und Komfort
  • Größere Karosserie für First-Class-Reisekomfort auf allen Sitzplätzen
  • Neuer V8-Motor für dynamischen Fahrspaß
Generationswechsel an der Spitze der Automobiltechnik: Im Herbst 2005 erscheint die neue S-Klasse. Ebenso wie bei ihren Vorgängern gehen auch in der neuen S-Klasse technische Innovationen in Serie, die das Mercedes-Topmodell zum Vorbild für die gesamte Pkw-Entwicklung machen. Bahnbrechende Sicherheit und höchster Fahrzeugkomfort sind weiterhin die herausragenden Marken-zeichen der S-Klasse. Gegenüber dem Vorgänger ist das neue Spitzenmodell aus Stuttgart in allen Dimensionen gewachsen. Zwei Karosserievarianten mit 5076 oder 5206 Millimetern Länge stehen zur Auswahl - das sind 33 bzw. 43 Millimeter mehr als bei der bisherigen S-Klasse. Der Radstand vergrößert sich um 70 bzw. 80 Millimeter auf 3035 und 3165 Millimeter. Diese neuen Abmessungen schaffen die Voraussetzungen für ein Raumkonzept, das allen Passagieren First-Class-Komfort bietet. Drei der vier Motoren, die für die S-Klasse lieferbar sind, hat Mercedes-Benz neu entwickelt. Sie bieten bis zu 26 Prozent mehr Leistung und bis zu 15 Prozent mehr Drehmoment. Bereits zur Marktpremiere im Herbst 2005 steht ein neuer Achtzylinder zur Verfügung, der 285 kW/388 PS leistet und schon ab 2800/min ein bulliges Drehmoment von 530 Newtonmetern entwickelt.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/
min
Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
S 320 CDI 6 2987 173/235 540/
1600
AG 7 7,5 250 8,3-8,5
S 350 6 3498 200/272 350/
2400
AG 7 7,3 250 10,1-10,3
S 500 8 5461 285/388 530/
2800
AG 7 5,4 250 11,7-11,9
S 600
12 5514 380/517 830/
1900
AG 5 4,6 250 14,3
S 65 AMG 12 5980 450/612 1000/
2000
AG 5 4,4* 250 n.n.
AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe; AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe, * vorläufige Angabe
CL-Klasse: Traumwagen in Hightech-Ausstattung
  • Markteinführung im Oktober 1999, Modellpflege im Herbst 2002
  • Programm: Vier Motorvarianten und luxuriöse Ausstattung
  • Innovationen: Active Body Control und Windowbags
Modernste Technologie und ein ebenso einzigartiges Design prägen den Charakter des exklusiven Spitzen-Coupés im Modellprogramm von Mercedes-Benz. Als weltweit ersten Personenwagen stattete Mercedes-Benz die CL-Klasse im Oktober 1999 serienmäßig mit dem aktiv geregelten Fahrwerk Active Body Control (ABC) aus, das bei höchstem Komfort ein bislang unerreichtes Optimum an Fahrdynamik bietet. Das System kompensiert die typischen Aufbaubewegungen beim Anfahren, bei Kurvenfahrten und beim Bremsen. Der CL 65 AMG bietet einen V12-Biturbomotor mit 450 kW/612 PS sowie 1000 Newtonmeter Drehmoment.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
CL 500 8 4966 225/306 460/
2700
AG 7 6,3 250 11,4
CL 600 12 5513 368/500 800/
1800
AG 5 4,8 250 14,7
CL 55 AMG 8 5439 368/500 700/
2750
AG 5 4,8 250 13,2
CL 65 AMG
12 5980 450/612 1000/
2000
AG 5 4,4 250 14,9
AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe; AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe
SLK-Klasse: Sport-Roadster zum Verlieben
  • Zweite Generation der SLK-Klasse seit Frühjahr 2004 am Start
  • Mit neuen V6-Motoren und erstmals auch als Achtzylinder
Einer der aufregendsten und erfolgreichsten Sportwagen startete in die zweite Runde: die neue SLK-Klasse. Schöner, stärker und sportlicher als je zuvor feierte der attraktive Zweisitzer im März 2004 Marktpremiere. Zur Auswahl stehen vier Motoren mit einem Leistungsspektrum von 120 kW/163 PS bis 265 kW/360 PS. Darunter ist - erstmals in dieser Fahrzeugklasse - ein Achtzylinder von Mercedes-AMG. Im SLK 280 und SLK 350 sorgt ein neu entwickelter V6-Motor mit 170 kW/231 PS bzw. 200 kW/272 PS für dynamischen Fahrspaß. Auch in der zweiten Generation fasziniert der Zweisitzer durch anspruchsvolles Design, das im Detail Merkmale aus dem Formel-Rennsport zitiert. Ein weiterentwickeltes Variodach, das den Roadster in nur 22 Sekunden zum Coupé verwandelt, gehört ebenso zur Serienausstattung wie Head/Thorax-Sidebags, adaptive Front-Airbags und zweistufige Gurtkraftbegrenzer. Als Weltneuheit bietet Mercedes-Benz die Kopfraumheizung AIRSCARF an.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
SLK 200 KOMPRESSOR 4 1796 120/163 240/
3000
SG 6* 7,9 230 8,7-9,1
SLK 280 6 2996 170/231 300/
2500
SG 6* 6,3 250 9,7-9,9
SLK 350 6 3498 200/272 350/
2400
SG 6* 5,6 250 10,6
SLK 55 AMG 8 5439 265/360 510/
4000
AG 7 4,9 250 12,0
SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe * Automatikgetriebe optional lieferbar
SL-Klasse: Die Sportwagen-Legende lebt
  • Weltpremiere im Juli 2001
  • Zwei leistungsstarke Modelle mit Zwölfzylinder-Biturbomotor
Mit einem stilistisch faszinierenden und technisch anspruchsvollen Sportwagen setzte Mercedes-Benz im Herbst 2001 die lange Tradition seiner SL-Roadster fort. Dank einer weltweit einzigartigen Kombination modernster elektronischer Systeme bietet der neue Roadster ein beispielloses dynamisches Fahr-Erlebnis und zugleich ein Höchstmaß an Fahrsicherheit. Er setzt damit Akzente unter den Sportwagen. An der Spitze der technischen Meilensteine steht die aktive Fahrwerkregelung Active Body Control (ABC), die Karosseriebewegungen bei Kurvenfahrt oder beim Bremsen auf ein Minimum verringert. Somit steht in den Acht- und Zwölfzylindermodellen der SL-Klasse serienmäßig ein beachtliches Fahrleistungsspektrum zur Verfügung.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/
min
Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
SL 350

6

3724

180/245

350/
3000

SG 6*

7,2

250

11,5

SL 500

8

4966

225/306

460/
2700

AG 7

6,2

250

12,1

SL 600

12

5513

368/500

800/
1800

AG 5

4,7

250

14,4

SL 55 AMG

8

5439

368/500

700/
2750

AG 5

4,7

250

13,5

SL 65 AMG

12

5980

450/612

1000/
2000

AG 5

4,2

250

15,1

SG 6 = Sechsgang-Schaltgetriebe; AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe; AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe * Automatikgetriebe optional lieferbar
SLR McLaren: Moderner Gran Turismo
  • Hochleistungs-Sportwagen mit 460 kW/626 PS
  • Karosserie und Crashstruktur aus Carbonfasern
  • Hoch belastbare Keramik-Bremsscheiben
Mit dem SLR McLaren dokumentieren Mercedes-Benz und Formel-1-Partner McLaren ihre langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Sportwagen. Der Zweisitzer mit den markanten Flügeltüren und Stilelementen der Formel-1-Silberpfeile setzt den Mythos der legendären SLR-Renn-sportwagen aus den Fünfzigerjahren fort. Der neu entwickelte AMG-V8-Kompressormotor leistet 460 kW/626 PS und beschleunigt den Sportwagen in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 334 km/h. Wie die Formel-1-Rennwagen von McLaren-Mercedes besteht auch die Karosserie des neuen SLR aus Carbonfaser-Werkstoffen (CFK), die bei geringem Gewicht eine vorbildliche Energieabsorption und damit sehr hohe Insassensicherheit bieten. Der SLR ist das weltweit erste Serienauto mit einer vollständig aus Carbonfasern gefertigten Front-Crashstruktur. Adaptive Airbags, neu entwickelte Knie- und Sidebags, Gurtstraffer sowie hoch belastbare Keramik-Bremsscheiben und eine automatisch ausfahrbare Luftbremse im Kofferraumdeckel runden die Sicherheitsausstattung des Mercedes-Benz SLR McLaren ab, der damit in dieser Fahrzeugklasse in jeder Beziehung neue Maßstäbe setzt.

Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/
min
Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
SLR McLaren 8 5439 460/626 780/
3250
AG 5 3,8 334 14,5
AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe
GL-Klasse: First class on- und offroad
  • Neuer Premium-Geländewagen für bis zu sieben Passagiere
  • Höchste Sicherheit durch Insassenschutzsystem PRE-SAFE®
  • Drei leistungsstarke V8-Motoren und ein bewährtes V6-Diesel-Aggregat
Mercedes-Benz setzt mit der GL-Klasse ein neues Highlight im Marktsegment der luxuriösen Sports Utility Vehicles. Der siebensitzige Premium-Geländewagen überzeugt mit einer exzellenten Fahrdynamik sowohl auf der Straße wie abseits befestigter Wege und verwöhnt die Insassen mit einem überragenden Platzangebot und dem Komfort einer luxuriösen Limousine. Einen weiteren Meilenstein setzt die GL-Klasse mit dem Sicherheitssystem PRE-SAFE®, ein absolutes Novum in diesem Marktsegment. Mit ihrem souveränen Auftritt verdeutlicht die GL-Klasse bereits optisch ihren Führungsanspruch innerhalb dieses Marktsegments. Die eigenständige Formensprache strahlt Kraft und Exklusivität aus. 4MATIC - der permanente Allradantrieb von Mercedes-Benz – verhilft der GL-Klasse zu einer überlegenen Fahrdynamik unter allen Bedingungen. Zusammen mit der serienmäßigen Luftfederung AIRMATIC, der zielgenauen Parameterlenkung und dem ebenfalls serienmäßigen Adaptiven Dämpfungssystem ADS überrascht der stattliche GL (Radstand 3075 mm) mit einem beeindruckenden Handling. Ebenso beeindruckend sind die Fahreigenschaften im Anhängerbetrieb. Die ESP®- Anhängerstabilisierung entschärft durch gezielten Bremseneingriff kritische Fahrzustände mit Anhänger bereits in der Entstehung, den vollautomatischen Niveau-Ausgleich übernimmt die AIRMATIC.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
GL 320 CDI V6 2987 165/224 510/
1600
AG 7 9,5* 210* 9,7*
GL 420 CDI V8 3996 225/306 700/
2200
AG 7 7,2* 230* 11,3*
GL 450 V8 4663 250/340 460/
2700
AG 7 7,6* 235* 13,3*
GL 500
V8 5461 285/388 530/
2800
AG 7 6,6* 240* 13,9*
AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe; *vorläufige Angabe
R-Klasse: Der Grand Sports Tourer von Mercedes-Benz
  • Einzigartiges Fahrzeugkonzept als Antwort auf neue Kundenwünsche
  • Neue Dimensionen für perfekten Raumgenuss auf Rädern
Mit der neuen R-Klasse, dem Grand Sports Tourer von Mercedes-Benz, bekräftigt die Stuttgarter Automobilmarke ihre Rolle als Vordenker und Trendsetter. Das einzigartige Fahrzeugkonzept vereint die Vorteile bekannter Fahrzeugkategorien wie sportliche Limousine, Kombi, Van und „Sports Utility Vehicle“ (SUV) zu einem neuen, eigenständigen Charakter. Design, Dynamik und Dimensionen sind seine herausragenden Merkmale. Die neue R-Klasse wird im Herbst 2005 zuerst auf dem nordamerikanischen Markt starten; europäische Mercedes-Kunden erhalten das Fahrzeug ab Anfang 2006. Von 165 kW/224 PS bis 225 kW/306 PS reicht das Leistungsspektrum der Motoren, die damit deutlich machen, was die R-Klasse hinsichtlich Fahrdynamik und Fahrspaß zu bieten hat. Alle Triebwerke sind serienmäßig mit dem Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC kombiniert. Per-manenter Allradantrieb, das Traktions-System 4ETS und ESP® gewährleisten höchste Fahrsicherheit und halten die neue R-Klasse auch bei widrigen Straßenverhältnissen auf Kurs. Diese Systeme gehören ebenso zur Serienausstattung wie die Luftfederung an der Hinterachse. Anlässlich der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) präsentiert Mercedes-Benz im September 2005 eine spezielle für den europäischen Markt entwickelte Version der R-Klasse. Sie unterscheidet sich durch eine um 235 Millimeter kürzere Karosserie von der Langversion des Grand Sports Tourers.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
R 320 CDI

6

2987

165/224

510/
1600

AG 7

8,8

222

9,3-9,5

R 350

6

3498

200/272

350/
2400

AG 7

8,4

230

11,5-11,7

R 500

8

4966

225/306

460/
2700

AG 7

7,0

245

13,3-13,9

Fahrleistungsdaten und Kraftstoffverbrauch für die Langversion. AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe
M-Klasse: Kultivierte Kraft
  • Neuer Premium-Offroader mit Mercedes-typischen Innovationen
  • Drei neu entwickelte V6-Motoren und neuer leistungsstarker AMG V8 -Motor
  • Traktions-System 4ETS mit erweitertem Leistungsspektrum
Mit modernster Technik wie dem serienmäßigen Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC, dem vorausschauenden Insassenschutzsystem PRE-SAFE®, der Luftfederung AIRMATIC, dem noch leistungsfähigeren Allradantrieb 4ETS sowie kraftvollen Sechs- und Achtzylindermotoren unterstreicht die neue M-Klasse ihre herausragende Position in diesem wachstumsstarken Marktsegment, das Mercedes-Benz 1997 mit dem Vorgängermodell geschaffen hat. Drei der vier im Jahre 2005 lieferbaren Motoren sind Neuentwicklungen; sie übertreffen die Triebwerke des Vorgängermodells in Leistung und Drehmoment deutlich. Das weltweit einzigartige Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC gehört zur Serienausstattung aller Modelle der neuen M-Klasse. Den permanenten Allradantrieb und das Traktions-System 4ETS hat Mercedes-Benz weiterentwickelt und durch zusätzliche Funktionen wie Downhill Speed Regulation, Anfahr-Assistent und Offroad-ABS ergänzt. Neben der Basisversion ist auf Wunsch ein neues Offroad-Pro Technik-Paket mit Zweistufen-Verteilergetriebe, Gelände-Untersetzung, manuell oder automatisch zuschaltbaren Differenzialsperren (100 Prozent) sowie eine fürs Gelände modifizierte Luftfederung AIRMATIC lieferbar.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km (kombiniert)
ML 280 CDI 6 2987 140/190 440/
1600
AG 7 9,8 205 9,4-9,6
ML 320 CDI 6 2987 165/224 510/
1600
AG 7 8,6 215 9,4-9,6
ML 350 6 3498 200/272 350/
2400
AG 7 8,4 225 11,5-11,7
ML 500
8 4966 225/306 460/
2700
AG 7 6,9 240 13,4
ML 63 AMG 8 6208 375/510 630/
5200
AG 7 5,0 250 16,2*
AG 7 = Siebengang-Automatikgetriebe; *vorläufige Angabe
G-Klasse: Klassiker unter den Geländewagen
  • Markteinführung im Frühjahr 1979, Modellpflege im Herbst 2000
  • ESP®, 4ETS und Differenzialsperren in einzigartiger Kombination
  • Fünf moderne Triebwerke und drei Karosserievarianten zur Auswahl
Noch nie war sie moderner, innovativer und komfortabler: die Mercedes-Benz G-Klasse. Der seit über 25 Jahren produzierte Klassiker unter den Geländewagen zählt nach wie vor zu den Besten seiner Klasse. Durch den serienmäßigen Einsatz des elektronisch gesteuerten Traktions-Systems 4ETS hat Mercedes-Benz den permanenten Allradantrieb der G-Klasse perfektioniert. Es verbessert die Bodenhaftung beim Anfahren und Beschleunigen auf rutschigem Untergrund wie Nässe oder Glatteis. Auch das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP® und der automatische Bremsassistent gehören zur Serienausstattung der aktuellen G-Klasse. Ü-berdies stehen für Fahrten in schwerem Gelände drei per Tastendruck zuschaltbare Differenzialsperren und eine „Low-Range“-Untersetzung des Verteilergetriebes zur Verfügung. Der neue G 55 AMG entwickelt mit seinem V8-Kompressormotor ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern und eine Leistung von 350 kW/476 PS.
  Zyl. cm³ kW/PS Nm ab/min Getr. 0-100 (s) km/h l/100 km
(kombiniert)
G 270 CDI

5 2685 115/156 400/
1800
AG 5 13,2 157 10,9
G 400 CDI

8 3996 184/250 560/
1700
AG 5 10,3 180 12,8
G 320

6 3199 158/215 300/
2800
AG 5 10,9 173 15,5
G 500

8 4966 218/296 456/
2800
AG 5 9,7 190 16,7
G 55 AMG Kompressor

8 5439 350/476 700/
2650
AG 5 5,6 210 16,3
AG 5 = Fünfgang-Automatikgetriebe
Ihr Presse-Kontakt
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen