Bis zu 40 Prozent weniger Diesel-Partikel: Mercedes-Benz bietet Nachrüstsystem an
Stuttgart
07.12.2005
Ab sofort bietet Mercedes-Benz für die Dieselmodelle der C- und E-Klasse ein Nachrüstsystem an, das die Partikel-Emissionen deutlich vermindert. Es arbeitet wartungsfrei und eignet sich zum Einbau in Fahrzeuge mit Vierzylinder-Dieselmotor, die ab Juni 2003 produziert wurden. Der Preis inklusive Einbau beträgt 799 Euro.
Mit diesem Nachrüstsystem setzt Mercedes-Benz sein Engagement zur Verringerung der Diesel-Emissionen konsequent fort. Bereits seit Sommer 2005 werden alle neuen CDI-Personenwagen der Stuttgarter Automobilmarke serienmäßig mit Partikelfilter ausgestattet.
Das Nachrüstsystem für die Vierzylindermodelle der C- und E-Klasse vereint zwei Abgasreiniger in einem Gehäuse: einen Oxidationskatalysator, der gasförmige Abgasschadstoffe umwandelt, und einen Partikel-Reduktionskatalysator, in dem die Rußteilchen gesammelt werden und bei einer Abgastemperatur von mehr als 250 Grad Celsius verbrennen. Dadurch vermindert sich der Partikelausstoß um bis zu 40 Prozent und liegt unter dem Grenzwert der EU-4-Abgasvorschrift.
Das wartungsfreie Mercedes-Nachrüstsystem benötigt keine Kraftstoff-Additive und lässt sich ohne Eingriff in die elektronische Steuerung der Motoren einbauen. Dabei werden die serienmäßigen Oxidationskatalysatoren der CDI-Modelle ersetzt und im Rahmen des Mercedes-Recyclingmanagements (MeRSy) wiederverwertet.
Die Nachrüstung von Mercedes-Benz entspricht den derzeit bekannten Vorgaben der Bundesregierung für die steuerliche Förderung schadstoffarmer Diesel-Personenwagen. Das System ist ab sofort europaweit bei den Niederlassungen und Vertriebspartnern von Mercedes-Benz erhältlich.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Norbert
Giesen
Leiter Media Relations, Redaktion und Lifestyle
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen