smart: Automobilsalon Genf 2007
Genf
06.03.2007
Der smart fortwo BRABUS: Leistungsstark und agil
Was 2002 als Joint Venture zwischen smart und BRABUS begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Fahrzeugveredelung entwickelt. Das große Interesse an den BRABUS-Varianten des smart zeigt, dass Kunden zunehmend der Sinn nach individuellen Autos steht. Gemeinsam mit BRABUS vervollständigt smart auch weiter hin seine Angebotspalette mit noch exklusiveren Modellen. BRABUS-Varianten verfügen sowohl über eine besondere Ausstattung als auch über eine höhere Motorleistung.
Der smart fortwo BRABUS setzt seinen Fokus primär auf Sportlichkeit. Sein Dreizylinder-Benziner leistet 72 kW (98 PS). Das maximale Drehmoment des Einliter-Motors im smart fortwo BRABUS liegt bei 140 Newtonmetern. Darauf abgestimmt wurde auch das Getriebe. Der erste und der fünfte Gang sind anders als bei den Ausstattungsvarianten pure, pulse und passion übersetzt, was den nur 780 Kilo leichten Zweisitzer zu einer ungewöhnlich spritzigen Agilität sowie zu einer Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h (abgeregelt) verhilft. Den Sprint von Null auf Tempo 100 erledigt er in weniger als zehn Sekunden.
Äußerlich kennzeichnen den fortwo BRABUS in erster Linie seine sportlichen „Monoblock VI“-Leichtmetallfelgen. Vorne kommen 5,5-Zoll Felgen mit Reifen 175/50 R 16 zum Einsatz, hinten sind breite 225/35 R 17 auf 7,5-Zöllern montiert, in Verbindung mit aufgesetzten Radabdeckungen in Wagenfarbe. Weiterhin verfügt der smart fortwo BRABUS über einen Sportauspuff mit speziell genarbter Heckschürze sowie Nebellampen.
Spezielle BRABUS-Logos und –Schriftzüge zieren die Karosserie an folgenden Stellen: Ein Logo im rechten und linken Spiegeldreieck sowie im Frontgrill und ein BRABUS-Schriftzug am Heck. Der Tankdeckel trägt ein geprägtes BRABUS-Doppel-B-Symbol in Chrom. Weitere Features: Panoramadach aus Polycarbonat, elektrische Fensterheber, Klimaanlage mit Temperaturregelung und automatisches Schaltprogramm softouch.
Ein smart fortwo BRABUS wäre kein BRABUS, würden sich die Bottroper Veredler nicht auch des Fahrwerks annehmen. Es besteht aus vier Sportstoßdämpfern und vier Schraubenfedern mit BRABUSspezifischer Kennlinie. Zum einen liegt der fortwo BRABUS dadurch 10 Millimeter tiefer, zum anderen vermittelt er ein noch agileres und direkteres Fahrverhalten.
Im Interieur unterscheidet er sich von den normalen fortwo Modellen durch eine Reihe von BRABUS-Styling-Applikationen. Dazu zählen beispielsweise der BRABUS-Metallschaltknauf, der Handbremsgriff in poliertem Metall und Sportpedale. Weiterhin tragen Tacho, Drehzahlmesser und Zeituhr die BRABUS-Handschrift. Das bedeutet, die Skalierung, die Farbe, das Styling der Ziffern und der Zeiger sind „designed by BRABUS“.
Für den smart fortwo BRABUS steht das gleiche Angebot an Außenfarben zur Verfügung wie für die anderen Modelle des smart fortwo. Sowohl das coupé als auch das cabrio ist als BRABUS-Variante erhältlich.
Ihr Presse-Kontakt
Dr. Josef
Ernst
Presse und PR smart
Tel.: +49 (0)711 17 76477
Fax: +49 (0)711 17 79050495
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen