Neues aus dem Bereich DaimlerChrysler Buses 2007
Kortrijk
04.09.2007
Bus Rapid Transit: Omnibusse und viel mehr von Mercedes-Benz
  • Mehr Zuverlässigkeit, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit
  • BRT-Experten: Verkehrsplaner, Verkehrsforscher, Strategen
  • Palette vom Minibus bis zum Großraumfahrzeug
  • Vorteil: internationale Kompetenz von Mercedes-Benz
Die Metropolen heißen Bangkok, Bogotà, Guadalajara, Johannesburg, Kapstadt und Mexiko Stadt. Sie verteilen sich über die ganze Welt, jedoch mit Schwerpunkt in Latein­amerika, und sie haben alle zwei Dinge gemeinsam: Zum einen haben sie sich alle dazu entschieden, ihre verkehrlichen Probleme mit Hilfe von BRT-Systemen zu lösen. Zum anderen arbeiten sie alle mit dem Bereich „Mercedes-Benz Omnibusse“ zusammen. Mercedes-Benz Omnibusse bietet mit seinem BRT-Expertenteam Unter­stützung bei Planung, Einführung oder Weiterentwicklung maß­geschneiderter Konzepte für örtliche BRT-Systeme. BRT-Systeme (Bus Rapid Transit) sind flexible Omnibus-Verkehrssysteme. Sie liefern die Antwort auf verkehrstechnische Heraus­forderungen schnell wachsender Städte und Megacitys.
Ziel: mehr Zuverlässigkeit, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit
Diese Herausforderungen sind an vielen Stellen der Welt ähnlich: Rasant wachs­enden Großstädten droht der Verkehrskollaps und sie leiden unter Umwelt­belas­tungen. Immer mehr Menschen müssen schnell und bequem ihren Arbeits­platz erreichen oder zum Einkauf und für Freizeitaktivitäten große innerstädtische Streck­en zurücklegen können. Dies verlangt nach raschen Lösungen mit flexiblen Ver­kehrs­systemen. Das Ziel: Weniger Stau und Stress für die Bevölkerung, dafür mehr Zuverlässigkeit, bessere Sicherheit, reine Luft und attraktive Innenstädte.
Entscheidender Vorteil von BRT-Systemen: Überall, wo bereits Straßen vorhanden sind, ist ein Mobilitätskonzept auf der Basis von Omnibussen innerhalb kurzer Zeit und mit moderaten Investitionen zu etablieren. Außerdem lassen sich BRT-Systeme den lokalen und regionalen Erfordernissen anpassen und können mit den sich laufend verändernden städtischen Strukturen kostengünstig Schritt halten. Damit unterscheiden sie sich wesentlich von schienengebundenen Systemen.
BRT-Experten: Verkehrsplaner, Verkehrsforscher, Strategen
Ein eigenes BRT-Expertenteam von „Mercedes-Benz Omnibusse“ unterstützt Städte und Verkehrsbetriebe bei der Planung und Umsetzung. Es ist ausschließlich beratend tätig und arbeitet unabhängig vom Vertrieb der Fahrzeuge. Die Gruppe setzt sich aus Spezialisten der Verkehrsplanung, aus Verkehrsforschern und Strategen zusammen. Diese Fachleute sind weltweit im Einsatz.
Die BRT-Spezialisten stehen den örtlichen und regionalen Verkehrsplanern mit ihrem Wissen gerne zur Verfügung. Sie haben dabei nicht nur den Omnibus im Fokus: Bestehende und neue Verkehrsträger müssen sich vor Ort zu einem funktio­nierenden vernetzten Verkehrssystem ergänzen. Die Planer mit Stern blicken auf große Erfahrung zurück: Mercedes-Benz beteiligte sich bereits vor rund 25 Jahren an der Konzeption und Umsetzung eines BRT-Systems in Adelaide/Austra­lien. Seit­dem unterstützen die Experten weltweit unter­schiedlichste Verkehrssysteme. Städte und Verkehrsbetriebe profitieren deshalb bei der Planung individueller Systeme von den Erfahrungen bereits bestehender Anlagen.
Breites Angebot vom Minibus bis zum Großraumfahrzeug
In der Umsetzung bilden die passenden Omnibusse das Rückgrat eines BRT-Sys­tems. Mercedes-Benz bietet als Weltmarktführer das breiteste Programm. Ob klassischer Solobus oder Minibus, ob Gelenkbus oder Großraumfahrzeug, ob Fahr­gestelle mit Front- oder Heckmotor für unterschiedlichste Aufbauten – das Full-Line-­­Angebot offeriert das passende Fahrzeugkonzept sowohl für die Hauptstrecken als auch die Zubringerrouten eines BRT-Systems. Mit unterschiedlichen Einstieg­höhen vom Niederflur- über Low-Entry- bis zum Hochbodenfahrzeug. Mit einem gleicher­maßen umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Antriebstrang.
Dank seiner Einbettung in den Konzern DaimlerChrysler profitiert „Mercedes-Benz Omnibusse“ von dessen führender Rolle in der Entwicklung alternativer Antriebs­systeme. Beleg dafür sind die Brennstoffzellenbusse von Mercedes-Benz oder die Hybridbusse der Schwestermarken Orion (USA) und Fuso (Japan). Noch in diesem Jahr setzt der Mercedes-Benz Citaro als Gelenkbus mit Hybridantrieb ein weiteres Ausrufungszeichen auf dem Weg zum Omnibus-Antrieb von morgen. Der künftige Hybridbus bildet einen weiteren Baustein für attraktive BRT-Systeme in aller Welt.
Vorteil: die internationale Kompetenz von Mercedes-Benz
Über die Fahrzeuge hinaus bildet der globale Auftritt von Mercedes-Benz mit Omni­bus-Fertigungsstätten auf mehreren Kontinenten eine wesentliche Plattform für das große Know-how des BRT-Kompetenzteams von Mercedes-Benz Omnibusse. So bietet die Marke ein weltweit einzigartiges Servicenetz und kann in den meisten Regionen der Welt auch Serviceverträge anbieten.
Somit bekommt der Kunde nicht nur die Fahrzeuge aus einer Hand, sondern kann bei festen Serviceraten seine Kosten langfristig planen. Im Zusammenspiel mit Daimler­Chrysler Finance erarbeiten die lokalen Omnibus-Spezialisten von Mer­ce­des-­Benz außerdem den individuell passenden Finanzierungsplan.
Ihr Presse-Kontakt
Nada
Filipovic
Produktkommunikation Mercedes-Benz Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51091
Fax: +49 711 17-91520
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen