Komplettes Fahrzeugprogramm von Daimler Trucks North America nach dem GHG14-Standard zertifiziert
Stuttgart / Portland, Oregon
28.02.2012
Stuttgart / Portland, Oregon - Die amerikanische Daimler Nutzfahrzeugtochter Daimler Trucks North America (DTNA) ist von der Environmental Protection Agency (EPA) für ihr komplettes Fahrzeugprogramm von Fernverkehrs-Lkw, mittel­schweren Lkw sowie Bau- und Kommunalfahrzeugen nach dem „Greenhouse Gas 2014-Standard“ (GHG14) zertifiziert worden.
DTNA ist damit Vorerfüller der ab dem Modelljahr 2013 in Kraft tretenden Richtlinie der US-Umweltschutzbehörde EPA und der US-Verkehrssicherheitsbehörde (National Highway Traffic Safety Administration, NHTSA), mit dem Ziel, die Treibhausgasemissionen schwerer und mittelschwerer Lkw zu reduzieren. Daimler hat sich zum Ziel gesetzt, die Vorreiterrolle im Hinblick auf umwelt­bewuss­te, ressourcenschonende und nachhaltige Transportlösungen im gesamten NAFTA-Raum einzunehmen.
Gemäß dem neuen GHG14-Standard sollen beim Verbrauch von Lkw und Bussen der Baujahre 2014 bis 2018 530 Millionen Barrel Erdöl eingespart werden. Gleichzeitig sollen die Treibhausgasemissionen um 270 Millionen Tonnen sinken.
„Die USA stehen vor großen Herausforderungen, was die Reduzierung der Treibhausgasemissionen und die Abhängigkeit von ausländischem Öl anbelangt. DTNA möchte durch das gemeinsame Engage­ment mit der EPA und der NHTSA Antworten auf diese Herausforderungen geben“, sagte Martin Daum, Präsident und CEO von DTNA. „Durch die frühzeitige Erfüllung der GHG14- Gesetzgebung untermauern wir unsere strategische Ausrichtung. Bei Kraftstoffeffizienz und Abgasemissionen wollen wir den Benchmark setzen.“
Die Verordnung trägt zu einer Erhöhung der Versorgungssicherheit bei und wird den Kraftstoffverbrauch und die Treibhausgasemissionen reduzieren. Zudem schafft der neue GHG14-Standard für die Hersteller verlässliche Regelungen. Zur Einordnung: GHG14 löst nicht den aktuell im NAFTA-Raum gültigen Abgasstandard EPA10 (bindend seit 01/2010 – entspricht Euro6) ab, da letzterer die klassischen Schadstoffthemen (Partikel, NOx) adressiert und reguliert.
Bei der gemeinsamen Ausarbeitung des Regelwerks bauten die Behörden auf den relevanten Gesetzen aus ihren Zuständigkeits­bereichen auf: Die EPA legte die Grenzwerte für die Treibhausgas­emissionen im Rahmen des Clean Air Act (Gesetz zur Luftrein­haltung) fest, und bei den Vorgaben für die Kraftstoffeffizienz orientierte sich die NHTSA am Energy Independence and Security Act (EISA, Gesetz zur Energieunabhängigkeit und Energieversorgungssicherheit).
Das komplette Fahrzeugprogramm von Daimler Trucks North America wurde nach dem neuen GHG14-Standard zertifiziert. Besonders herausragend ist das Flaggschiff, der Schwerlast-Lkw Freightliner Cascadia, der höchste Kraftstoffeffizienz und beste Aerodynamik bietet. Auch bei den „Total Costs of Ownership“, den
Betriebskosten über die gesamte Fahrzeughaltedauer ist der Cascadia Branchenprimus. Er ist mit der Daimler BlueTec®-Abgastechnologie und DD-Motoren der Marke Detroit ausgestattet, die in der Branche den Standard in punkto Kraftstoffeffizienz setzen.
Über Daimler Trucks North America
Daimler Trucks North America LLC mit Sitz in Portland, Oregon, ist der führende Hersteller mittelschwerer und schwerer Lkw in Nordamerika. Daimler Trucks North America, ein Unternehmen des Daimler-Konzerns, produziert und vertreibt Nutzfahrzeuge der Marken Freightliner, Western Star und Thomas Built Buses der Klassen 4 bis 8.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Martin
Adam
Produkt- und Wirtschaftskommunikation
Forschung & Technologie
Tel.: +49 711 17-55510
Fax: +49 711 17790-38267
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen