Intelligenter Leichtbau

Intelligenter Leichtbau kann das Gewicht eines Fahrzeugs weiter reduzieren, ohne dass Abstriche an Sicherheit und Komfort die Folge wären.

Wir bündeln unter dem Begriff „3D Body Engineering“ alle Maßnahmen, die unsere Fahrzeuge bei maximaler Sicherheit leicht und aerodynamisch machen. Dabei setzten wir auf einen intelligenten Materialmix aus hochfesten Stählen, Leichtmetallen und Kunststoffen. Bei der Entscheidung, wo wir welches Material einsetzen, spielen das Gewicht, die Ökobilanz, die Wirtschaftlichkeit und vor allem die Anforderungen an die Bauteilfunktion eine wichtige Rolle.

Intelligenter Leichtbau kann das Gewicht eines Fahrzeugs weiter reduzieren, ohne dass Abstriche an Sicherheit und Komfort die Folge wären. Neben der Materialauswahl spielen dabei auch die Bauteilkonstruktion und die Fertigungstechnik eine wichtige Rolle: Nicht jedes Material eignet sich für jedes Bauteil. Der höchste Anteil am Gesamtgewicht eines Fahrzeugs entfällt mit 35 Prozent auf den Rohbau. Es folgen das Fahrwerk mit 25 Prozent, die Komfort- und Sicherheitsausstattungen mit 20 Prozent sowie Motor und Getriebe mit 20 Prozent. Somit ist es am effektivsten, am Rohbau anzusetzen.

Leichtbau-Champion C-Klasse

Dank intelligentem und innovativem Leichtbau ist die Aluminium-Hybridkarosserie der Mercedes-Benz C-Klasse etwa 70 kg leichter gegenüber einer herkömmlichen Fertigung aus Stahl. Das Gesamtgewicht des Fahrzeugs sinkt sogar um etwa 100 Kilogramm. Damit ist die C-Klasse „Leichtbau-Champion“ in ihrem Segment. Das zahlt sich gleich mehrfach aus: Der Leichtbau kann den Verbrauch um bis zu 20 Prozent ohne Leistungsverlust senken und ermöglicht gleichzeitig einen niedrigeren Schwerpunkt und damit die spürbar sportlich-agilen Fahreigenschaften.

Den Leichtbau-Technologiesprung ist uns unter anderem durch eine komplette Neukonstruktion und die für eine Großserie außergewöhnlich umfangreiche Verwendung von Aluminium gelungen. Der Aluminiumanteil ist gegenüber dem erfolgreichen Vorläufer von unter 10 Prozent auf fast 50 Prozent angestiegen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.