Aktionärsstruktur
Aktionärsstruktur nach Inhaberschaft 30.06.2014
30.06.2014
nach Inhaberschaft in Prozent des Grundkapitals
Kuwait
6,8%
Renault/Nissan*
3,1%
Institutionelle Investoren
73,6%
Private Investoren
16,5%
Summe
100,0%
* jeweils 1,54 %
Aktionärsstruktur nach Region 30.06.2014
30.06.2014
nach Region in Prozent des Grundkapitals
Deutschland
33,1%
Europa, ohne Deutschland
29,6%
USA
24,7%
Kuwait
6,8%
Asien
5,3%
Sonstige
0,5%
Summe
100,0%
 
 
30.06.2014
Grundkapital in Aktien
1.069.837.447
 
Im Falle einer mehrstufigen Beteiligungsstruktur auf Seiten eines Investors unterliegt jede Stufe seiner Beteiligungskette der Verpflichtung zur Mitteilung des Erreichens, des Über- oder Unterschreitens der gesetzlichen Meldeschwellen für bedeutende Stimmrechtsanteile nach §§ 21 ff des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG). Erwirbt z. B. ein Investor 3 % der Stimmrechte an der Daimler AG nicht selbst, sondern über eine Enkelgesellschaft, so müssen Mutter-, Tochter- und Enkelgesellschaft das Erreichen der gesetzlichen 3%-Schwelle melden, obwohl dieser Investor nicht 9 %, sondern effektiv nur 3 % hält. An der entsprechenden Meldung ist dies daran zu erkennen, dass die Meldungen der Mutter- und der Tochtergesellschaft auf die Zurechnung des von der Enkelgesellschaft gehaltenen Bestandes verweisen (§ 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 oder § 22 Abs. 1 S. 2 i. V. m. § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 bis 6 WpHG). Die Veröffentlichung des Emittenten muss sich strikt an den Inhalt der Mitteilung des Investors halten.
 
Am 01.02.2012 trat eine Änderung des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) in Kraft, die die Mitteilungspflichten von Investoren bei Erreichen, Über- und Unterschreiten gesetzlicher Meldeschwellen für bedeutende Stimmrechtsanteile auf weitere (Finanz-) Instrumente ausdehnt. Diese verschärfte Transparenzpflicht kann zu einer Erhöhung der Zahl der Stimmrechtsmitteilungen führen.

Wir sind uns bewusst, dass der Inhalt solcher Stimmrechtsmitteilungen und Veröffentlichungen nur schwer nachzuvollziehen ist. Er ist jedoch vom Gesetz so vorgegeben. Abweichungen begründen eine Ordnungswidrigkeit, für die hohe Bußgelder angedroht sind.

 
2014
 
25.04.2014
25.04.2014
24.04.2014
24.04.2014
24.04.2014
22.04.2014
22.04.2014
15.04.2014
15.04.2014
11.04.2014
11.04.2014
11.04.2014
11.04.2014
31.01.2014
31.01.2014
31.01.2014
03.01.2014
2013
2013
 
30.12.2013
20.12.2013
17.12.2013
24.10.2013
22.10.2013
27.09.2013
26.09.2013
25.06.2013
21.06.2013
17.06.2013
17.06.2013
15.05.2013
07.05.2013
29.04.2013
29.04.2013
25.04.2013
23.04.2013
22.04.2013
22.04.2013
17.04.2013
16.04.2013
12.04.2013
12.04.2013
12.04.2013
12.04.2013
12.04.2013
11.04.2013
11.04.2013
10.04.2013
10.04.2013
10.04.2013
09.04.2013
09.04.2013
02.04.2013
15.03.2013
14.03.2013
04.01.2013
03.01.2013
2012
2012
 
12.10.2012
11.10.2012
21.09.2012
20.09.2012
18.09.2012
27.08.2012
27.07.2012
26.07.2012
21.06.2012
18.06.2012
05.06.2012
11.05.2012
07.05.2012
03.05.2012
20.04.2012
19.04.2012
19.04.2012
18.04.2012
17.04.2012
17.04.2012
16.04.2012
16.04.2012
11.04.2012
29.03.2012
27.03.2012
19.03.2012
16.03.2012
16.03.2012
15.03.2012
08.02.2012
31.01.2012
2006
keine Mitteilungen 

Tools & Services
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten.  |  Anbieter  |  rechtliche Hinweise  |  Cookies  |  Datenschutz