Goldener Dieselring für Daimler-Mitarbeiter Auszeichnung für Serieneinführung des Abbiegeassistenten

Perspectives

Immer wieder kommt es besonders im Stadtverkehr zu tragischen Unfällen zwischen Lkw und Radfahrern. Weil Lkw-Fahrer beim Rechtsabbiegen nur eine sehr eingeschränkte Sicht haben, übersehen sie häufig neben ihnen stehende oder fahrende Radler. Die Lösung sind Abbiegeassistenten, die dem Lkw-Fahrer mithilfe von Sensoren oder Kameras signalisieren, dass sich neben ihm, im toten Winkel seines Außenspiegels, Personen befinden. Dank Sven Ennerst, aktuell Leiter der Globalen Entwicklungs- und Einkaufsorganisation bei Daimler Trucks, ist dieser Assistent heute bei jedem neuen Fernverkehr-Lkw im Einsatz. Für diesen Verdienst erhielt der Daimler-Mitarbeiter nun den Goldenen Dieselring des Verbands der Motorjournalisten. Mit dem Ring, in den ein Splitter des ersten Versuchsmotors von Rudolf Diesel aus dem Jahr 1893 eingearbeitet ist, zeichnet der VdM seit 1955 jährlich die Leistungen herausragender Persönlichkeiten aus, die sich um die Verkehrssicherheit oder die Verringerung von Unfallfolgen verdient gemacht haben.

VdM-Vorsitzender Werner Bicker, Sven Ennerst und VdM-Regionalkreisleiter Andreas Kessler.

Foto(s): Georg Strohbücker

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.