Nachhaltige Unternehmensführung

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagements steuern wir unser Nachhaltigkeitsprogramm, um dessen Ziele nachprüfbar umzusetzen. Auf diese Weise treiben wir einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess voran. Unsere Führungs- und Organisationsstrukturen unterstützen diesen Prozess durch klare Verantwortlichkeiten in jedem unserer Geschäftsfelder.

Unsere Nachhaltigkeitsziele und deren Management sind Bestandteil unserer Corporate Governance und fließen auch in die Zielvereinbarungen zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten ein. Unser zentrales Managementgremium für Nachhaltigkeit ist das Corporate Sustainability Board (CSB). Es wird geleitet von Renata Jungo Brüngger (im Vorstand verantwortlich für Integrität und Recht) und Ola Källenius (im Vorstand verantwortlich für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung). Die Geschäftsführung hat Anke Kleinschmit (Leiterin Konzernforschung & Nachhaltigkeit sowie Umweltbevollmächtigte). Die operative Arbeit leistet das Corporate Sustainability Office (CSO), das mit Vertretern aus den Fachbereichen und Geschäftsfeldern besetzt ist.

Corporate Sustainability Board (CSB)

Integrität, Compliance und rechtliche Verantwortung sind Eckpfeiler unserer nachhaltigen Unternehmensführung und Basis unseres gesamten Handelns. Um ihren strategischen Stellenwert zu betonen, haben wir die Themen Integrität, Compliance, Datenschutz, Corporate Responsibility und Recht in einem Vorstandsressort gebündelt. Das Ressort unterstützt die Unternehmensbereiche bei der nachhaltigen Verankerung dieser Themen. Als feste Bestandteile unserer Unternehmenskultur tragen Integrität und Compliance so zum langfristigen Erfolg unseres Unternehmens bei und werden zukünftig noch mehr zum Wettbewerbsvorteil. Schon heute gehören sie selbstverständlich zu unserem Geschäftsalltag. Die Grundlage dafür ist unsere Richtlinie für integres Verhalten. Sie legt die Grundsätze unseres täglichen Handelns fest, bietet unseren Beschäftigten Orientierung und unterstützt sie dabei, auch in schwierigen Geschäftssituationen richtige Entscheidungen zu treffen. Ergänzt wird sie durch weitere interne Grundsätze und Richtlinien.

Eine grundlegende Richtschnur für unsere Geschäftsstätigkeit stellen die zehn Prinzipien des UN Global Compact dar, dem wir als Gründungsteilnehmer und Teil der LEAD-Gruppe besonders verbunden sind. Unsere internen Grundsätze und Richtlinien bauen auf diesem internationalen Referenzrahmen sowie weiteren internationalen Prinzipien auf.

Das House of Policies ist unsere digitale Plattform für Richtlinien. Alle konzerninternen Richtlinien und betrieblichen Vereinbarungen sind hier in einer nutzerfreundlichen „Einheitlichen Regelungsdatenbank“ (ERD) zusammengefasst, die für jeden Mitarbeiter zugänglich ist. Die Richtlinien sind in bis zu 23 Sprachen verfügbar. Mitarbeitern steht ein kompaktes E-Training zu Richtlinien, Konzerngesellschaften eine Beratung zum lokalen Richtlinienmanagement zur Verfügung.

Als Aktiengesellschaft nach deutschem Recht besitzt der Daimler-Konzern eine duale Führungsstruktur, bestehend aus Vorstand und Aufsichtsrat. Diese beiden Organe arbeiten im Sinne des Deutschen Corporate Governance Kodex eng zusammen. Der Anspruch einer nachhaltigen Unternehmensführung ist auf dieser obersten Führungsebene ebenfalls verankert. Die Vorstandsvergütung beinhaltet auch nicht finanzielle Ziele, etwa die Berücksichtigung von Integritätsanforderungen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.