Sicher vernetzt. Vernetztes Fahren und Datenschutz

Die einwandfreie Funktion der Assistenzsysteme setzt eine möglichst präzise Erfassung und Verarbeitung von Daten zur Umgebung des Fahrzeugs und der Route voraus. Diese Daten sind bei Daimler ebenso sicher, wie die Passagiere in unseren Fahrzeugen. Dies gilt umso mehr für den Umgang mit Daten, die sich auf den Kunden beziehen.

Deshalb begleitet Daimler die neuen Entwicklungen im Bereich vernetztes Fahrzeug bis hin zum autonomen Fahren mit entsprechenden Maßnahmen und hohen Standards zu Datenschutz und Informationssicherheit. „Als Hersteller von Premiumfahrzeugen hat unser Unternehmen den Anspruch, seine ausgeprägte Sicherheitskultur auf demselben hohen Niveau auch im digital vernetzten Fahrzeug umzusetzen. Wir müssen die steigenden Ansprüche der Kunden in Bezug auf die Kommunikation und Vernetzung im Fahrzeug und die hohe Erwartung vieler unserer Kunden an den Datenschutz in einem Mercedes erfüllen“, so Dr. Joachim Rieß, Konzernbeauftragter für den Datenschutz.

Das Unternehmen setzt auf zahlreiche Datenschutz-Vorkehrungen, um die höchstmögliche Sicherheit für Fahrzeug und Kunde zu gewährleisten. Folgende drei rechtliche Datenschutz-Aspekte müssen dabei erfüllt werden:

  • Transparenz
  • Selbstbestimmung
  • Datensicherheit

Der Kunde muss wissen, wann welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden. In den Verkaufsinformationen, der Vehicle Homepage, der Betriebsanleitung und in den Nutzungsbedingungen informieren wir den Kunden umfassend über die Datenverarbeitung.

Der Kunde entscheidet selbst, welche Dienste er tatsächlch nutzen und welche Daten er weitergeben möchte - entweder per Einwilligung, per Vertrag oder per Knopfdruck.

Die höchsten Sicherheitsansprüche unserer Kunden gelten in gleicher Weise für die Datensicherheit des vernetzten Fahrzeugs. Daimler schützt die Kundendaten vor Manipulationen und Missbrauch. Mit Blick auf den IT-technischen Fortschritt entwickeln wir die Datensicherheit ständig weiter.

Um sicherzustellen, dass die Daten der Kunden und ihrer Fahrzeuge auch gegen Zugriffe oder Manipulationen von außen geschützt sind, arbeitet der Konzerndatenschutz eng mit der Informationssicherheit und der Entwicklung zusammen. Die neuesten technischen Entwicklungen der Informationssicherheit müssen in die Prozesse der Datenverarbeitung des Fahrzeugs übertragen werden. Das gehört genauso zur Markenverpflichtung wie die Sicherheitsansprüche an das Fahrzeug selbst.

Ein Beispiel hierfür ist das Daimler Vehicle Backend, eine sichere VPN (Virtual Private Network)-Verbindung. Es reglementiert und überwacht die Verbindungen zu allen Internet-Diensten. Dabei übernimmt es Funktionen wie Autorisierung und Authentifizierung; außerdem sorgt es für den Datenschutz und verhindert die Ablenkung des Fahrers, indem es das Informationsangebot aus dem Internet fahrergerecht anpasst. Daimler beschäftigt darüber hinaus Spezialisten, die sich mit den entsprechenden Fragestellungen zu IT-Security im Automobil hinsichtlich Verschlüsselung, Trennung von Domänen und Schnittstellen zwischen sicherheitsrelevanten Funktionen im Fahrzeug bestens auskennen.

Diese Datenschutzanforderungen werden bereits bei der Entwicklung der Produkte berücksichtigt. Unter dem Motto „Privacy by Design“ setzen sich die Ingenieure mit den Kollegen des Konzerndatenschutzes und des Rechtsbereichs bereits in einem sehr frühen Entwicklungsstadium an einen Tisch, um gemeinsam nutzerfreundliche Lösungen für den Datenschutz zu erarbeiten.

Der Bereich Konzerndatenschutz koordiniert weltweit den Datenschutz im Daimler-Konzern und wirkt auf die Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze und internen Standards hin. Der sorgsame Umgang mit Daten ist bei Daimler verbindlich in der Konzernrichtlinie zum Datenschutz geregelt. Diese entspricht den Anforderungen der Europäischen Datenschutzrichtlinie und stellt die Einhaltung der Prinzipien der weltweit geltenden nationalen und internationalen Datenschutzgesetze sicher.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.