Gemeinsam unter Strom: Mit Bus und Lkw elektrisch in die Zukunft

Als Technologieführer von heute will Daimler Trucks & Buses auch die Logistik und die Personenbeförderung von morgen gestalten - mit elektrifizierten Lösungen, die maximalen Nutzen für Kunden und Umwelt mit sich bringen.

Dafür legt Daimler Trucks & Buses den Fokus auf die Marktsegmente, in denen elektrifizierte Lkw und Busse zuerst funktionieren können - technologisch und wirtschaftlich. Seit Herbst 2018 etwa wird der Mercedes-Benz eCitaro in Serie gebaut und ausgeliefert. Der FUSO eCanter und der Mercedes-Benz eActros werden von Kunden unter realen Alltagsbedingungen auf Herz und Nieren geprüft. Im Dezember 2018 ist darüber hinaus der erste Freightliner eM2 an das US-amerikanische Unternehmen Penske Truck Leasing Corporation übergeben worden; der Freightliner eCascadia folgt. Für Daimler Trucks sind Kundenerprobungen Gold wert: Denn jeden Tag kommen neue wichtige Erkenntnisse hinzu. Dazu zählen etwa, welche Strecken die Kunden fahren, wann sie laden möchten, beziehungsweise müssen, wie lange es tatsächlich dauert, bis die Lkw wieder genug Strom getankt haben und wie die Ladeinfrastruktur dafür optimiert werden muss.

E-Mobility Group

Das gesamte Know-how in Sachen Elektromobilität bündelt Daimler Trucks & Buses seit Mitte 2018 unter dem Dach der E-Mobility Group. Unabhängig von Marke oder Segment werden hier die E-Strategie für Komponenten und die E-Produktstrategie festgelegt, umgesetzt und ähnlich wie bei der Plattformstrategie an einer gesamtheitlichen Elektroarchitektur gearbeitet. Synergien werden so maximal genutzt und Investitionen optimal eingesetzt.

Das sind unsere Elektro-Fahrzeuge bei Daimler Trucks & Buses:

Mercedes-Benz:

• Juli 2016: Der Prototyp eines schweren Elektro-Lkw wird vorgestellt.

• Februar 2018: Mercedes-Benz Trucks präsentiert den eActros und kündigt eine Innovationsflotte mit zehn Elektro-Lkw für Kunden in Deutschland und in der Schweiz an. Die Entwicklung und Erprobung erfolgt im Rahmen des Finanzierungsprojekts Concept ELV2.

• Juni 2018: Zwei eActros starten im Südwesten Deutschlands erste Tests auf den Straßen.

• September 2018: Der erste eActros wird an Hermes in Friedewald bei Bad Hersfeld (Nordhessen) übergeben. Der erste Einsatz im realen Kundenbetrieb beginnt. Weitere Kundenübergaben erfolgen ebenfalls 2018.

• Das Ziel von Mercedes-Benz Trucks ist, ab dem Jahr 2021 lokal emissionsfreies und leises Fahren in Städten auch mit schweren Serien-Lkw, also dem eActros, zu realisieren – und das betriebswirtschaftlich auf Augenhöhe mit Diesel-Lkw.

• Juli 2018: Der eCitaro feiert Premiere. Vom individuellen Design über seine einzigartige Technik mit einem herausragenden Thermomanagement bis zu seinem niedrigen Gewicht setzt der eCitaro neue Maßstäbe.

• Ein besonderes Merkmal: Das Thermomanagement. Im Vergleich zum aktuellen Citaro mit Verbrennungsmotor sinkt der Energiebedarf für Heizung, Lüftung und Klimatisierung um rund 40 Prozent. Diese außergewöhnliche Energieeffizienz legt die Basis für eine praxisgerechte Reichweite des Citaro selbst unter ungünstigen Bedingungen.

• Herbst 2018: Start der Serienproduktion des eCitaro im Buswerk in Mannheim.

• November 2018: Das erste Serienmodell wird an den Verkehrsbetrieb Hamburger Hochbahn AG ausgeliefert. Er ist Teil eines Auftrags über 20 eCitaro – die bisher größte Einzelorder eines deutschen Verkehrsbetriebs für vollelektrisch angetriebene Omnibusse.

Freightliner:

• Juni 2018: Der eCascadia und der eM2 feiern beim Capital Market Day in Portland Premiere.

• Mit diesen zwei Fahrzeugpremieren ist Daimler Trucks in den USA schon jetzt Spitzenreiter im Bereich Elektro-Lkw. Und: Daimler Trucks wird von allen OEM die breiteste Palette an elektrischen Nutzfahrzeugen in Nordamerika anbieten.

• Der Freightliner eCascadia und der eM2 sind auf den Bedarf der Kunden nach elektrischen Nutzfahrzeugen ausgerichtet, die feste, vorhersagbare Strecken bedienen, bei denen die Tagestouren größtenteils zwischen rund 70 und 250 Kilometern betragen.

• Dezember 2018: Das Unternehmen Penske Truck Leasing Corporation erhält den ersten eM2. Penske Truck Leasing Corporation setzt den e-Lkw künftig im lokalen Verteilerverkehr im Nordwesten der USA und in Kalifornien ein. Im Laufe des Jahres 2019 erhält die Penske Truck Leasing Corporation weitere vollelektrische Lkw von Freightliner, neben mittelschweren eM2 auch eCascadia-Modelle für den schweren Verteilerverkehr. In Summe soll die Innovationsflotte rund 30 Fahrzeuge umfassen.

• Die Serienproduktion ist ab dem Jahr 2021 geplant.

Thomas Built Buses:

• November 2017: Thomas Built Buses stellt den ersten vollelektrischen Schulbus für die Serienproduktion vor.

• September 2018: Daimler Trucks investiert in das US-amerikanische Unternehmen Proterra. Beide Partner widmen sich möglichen Synergien bei der Elektrifizierung von Schulbussen und der Option, die bereits bewährte Batterietechnologie und den Antriebsstrang von Proterra auf den nordamerikanischen Schulbusmarkt zu übertragen.

• Ab 2019: Der Saf-T-Liner® eC2 electric school bus soll in die Kleinserienproduktion gehen.

FUSO:

• Der Leicht-Lkw FUSO eCanter ist der erste vollelektrische Lkw aus Serienproduktion von Daimler Trucks.

• Juli 2017: Produktionsbeginn des eCanter in Tramagal (für Europa & USA) und Kawasaki (Japan).

• September 2017: Weltpremiere, seitdem Auslieferung an zahlreiche Kunden weltweit.

• Oktober 2017: Mit der Einführung der neuen Produktmarke E-FUSO, die 2017 auf der Tokyo Motor Show vorgestellt wurde, unterstreicht FUSO sein Engagement, seine gesamte Produktpalette zu elektrifizieren.

• Inzwischen sind rund 100 eCanter an Kunden in den USA, Japan und Europa übergeben worden, darunter UPS, Deutsche Post DHL, Wincanton, DPD und die Stadt Lissabon.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.