Der Mercedes-Benz Elektro-Lkw. Connectivity trifft eMobility

Der Mercedes-Benz Elektro-Lkw definiert den Stand des vollelektrischen Fahrens im schweren Verteilerverkehr: Als weltweilt erster elektrischer Lkw dieser Gewichtsklasse verknüpft er Elektromobilität und Konnektivität.

E-Lkw mit Performance wie ein Dieselantrieb

Modulares Batteriepaket aus Lithium-Ionen-Akkus.

Mit 26 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht fährt der Mercedes-Benz Elektro-Lkw lokal abgasfrei und flüsterleise, er ist in Nutzlast und Performance einem Lkw mit Verbrennungsmotor ebenbürtig und dank einer neuartigen Stromversorgung wirtschaftlich.

Zu seinen herausragenden Merkmalen gehört sein Antrieb mit elektrisch angetriebener Hinterachse und Elektromotoren unmittelbar neben den Radnaben. Die Maximalleistung beläuft sich auf 2 x 125 kW, das Drehmoment beträgt 2 x 500 Nm.

Die Batteriekapazität des Mercedes-Benz Elektro-Lkw ist modular aufgebaut. Als Basisbestückung dient ein Batteriepaket aus Lithium-Ionen-Akkus und einer Gesamtkapazität von 212 kWh. Daraus resultiert eine Reichweite von bis zu 200 km, üblicherweise ausreichend für eine Tagestour im Verteilerverkehr.

Vernetztes Gesamtsystem

Durch die Möglichkeiten der Vernetzung wird der Mercedes-Benz Elektro-Lkw zu einem reibungslos funktionierenden Gesamtsystem, in dem Reichweiten und Ladungsmanagement, Fahrzeuginformationen und Umgebungsdaten konsequent miteinander verknüpft werden. Das beginnt bereits in der Disposition: An die Stelle fester Touren tritt ein flexibles System. Es stellt sicher, dass alle vorgesehenen Transportaufgaben innerhalb der Reichweite der Lkw einer Flotte erledigt werden können.

Natürlich kann es unterwegs immer zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen, wie zum Beispiel einer Straßensperrung, die den Lkw an die Grenzen seiner Reichweite bringen könnten. In diesem Fall greift das „Intelligent Range Management“ sofort ein: Es kann entweder vom „auto“-Fahrmodus auf den „eco“-Modus umstellen und so die Reichweite maximieren oder an einem Auslieferungshalt ein zusätzliches Laden der Batterie einplanen. Für den Fahrer bedeutet das vor allem Sicherheit – denn egal was passiert, er wird sein Ziel immer erreichen.

Wettbewerbsfähige Gesamtkosten

Innovatives Design mit fließenden Linien.

Wichtig für die Gesamtwirtschaftlichkeit elektrisch angetriebener Lkw sind Stromversorgung, Stromtarife und die richtige Ladestrategie. Daimler ermittelt für jeden Anwendungsfall die wirtschaftlichste Lösung. Abhängig von den individuellen Rahmenbedingungen können zum Beispiel stationäre Batteriespeicher der Tochter Mercedes-Benz Energy GmbH die Wirtschaftlichkeit weiter verbessern und schnelles Laden ohne Überlastung des Stromanschlusses ermöglichen. Die Speicher bestehen aus Lithium-Ionen-Batterien, ihre Kapazität wird individuell an die Erfordernisse des Fuhrparks angepasst.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.