Beginn einer neuen Ära. Das Mercedes-Benz EQ Formel E Team

11. September 2019 - Nach 125 Jahren Motorsportgeschichte schlägt Mercedes-Benz in der kommenden Saison ein neues Kapitel auf: beim Saisonstart der ABB FIA Formel E Meisterschaft Ende November in Saudi-Arabien gehen zum ersten Mal zwei vollelektrische Rennwagen des Mercedes-Benz EQ Formel E Teams ins Rennen. Im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt stellte das Team das Design seines neuen Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01, seine Fahrerpaarung und seinen Teamchef vor.

In den beiden Cockpits des neuen Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01 nehmen in der Debütsaison des Teams der ehemalige Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne und der derzeit Führende der FIA Formel-2-Meisterschaft Nyck de Vries Platz.

„Mit Stoffel und Nyck haben wir zwei starke, entwicklungsfähige Fahrer verpflichtet, die gemeinsam mit uns in unserer Debütsaison in der Formel E weiter lernen und wachsen können“, sagte Ian James, Teamchef des Mercedes-Benz EQ Formel E Teams. „Wir blicken bei Mercedes-Benz auf 125 Jahre im Motorsport zurück. Aber wir wissen, dass die Formel E ganz anders ist als alle anderen Rennserien, in denen wir bislang angetreten sind. Wir geben alles dafür, um erfolgreich zu sein. Aber wir haben auch die notwendige Demut und wissen, dass vor uns eine steile Lernkurve liegt.“

Das Auto: Ein Rennwagen für eine neue Ära

Neue Rennserie, neue Herausforderung, neues Rennauto: Vorhang auf für den Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01!

Das Gen2-Rennauto der Formel E weist ein im Motorsport einzigartiges Design auf. Während es sich beim Chassis um ein Einheitsteil handelt, können die Teams bei der Entwicklung des Antriebsstrangs ihre technische Kompetenz unter Beweis stellen. So dürfen die Bestandteile des Antriebsstrangs (Inverter, Motor, Getriebe, Teile der Hinterachse sowie die Software für das Energie-Management) frei entwickelt werden.

Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01

Die Zukunft der Mobilität

Die Formel E ist mehr als spannender Motorsport: Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Elektrorennserie in den vergangenen fünf Jahren als Pionier für technologische Innovationen, Nachhaltigkeit und Elektromobilität etabliert.

Die Formel E bringt die Begeisterung und Leidenschaft für den Rennsport in die Stadtzentren – das ist ein einzigartiges Konzept. Damit ist die Rennserie eine neue Spielwiese für uns. Aber wir freuen uns auf die Herausforderung, auch im Motorsport die Leistungsfähigkeit unserer batterieelektrischen Antriebe zu demonstrieren und die Marke EQ positiv aufzuladen.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Mit dem Einstieg in die Formel E ist die Marke mit dem Stern der einzige Automobilhersteller der Welt, der sowohl in der Formel 1 als auch der Formel E antritt. Der Doppelstart in den beiden Serien ermöglicht es Mercedes, die Lehren aus beiden Meisterschaften auf die Straße zu übertragen. Auf diese Weise stellen beide Plattformen gemeinsam einen wichtigen Technologietreiber für die gesamte Mercedes-Familie dar und helfen dabei, die Zukunft des Automobils mitzugestalten.

Technische Daten: Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01

Fahrzeugdimensionen
Länge 5.160 mm
Breite 1.770 mm
Höhe 1.050 mm
Spur vorne 1.553 mm
Spur hinten 1.505 mm
Fahrhöhe 75 mm (max.)
Radstand 3.100 mm
Mindestgewicht (inkl. Fahrer) 900 kg (Batterie: 385 kg)
Leistungsdaten
Batterie (Gewicht) 385 kg
Batterie (Kapazität) 52 kWh
Batterie (Ladezeit) ca. 45 Minuten
Leistung (Training & Qualifying) max. 250 kW (340 PS)
Leistung (Rennen) max. 200 kW (272 PS)
Attack Mode max. 235 kW (319 PS)
FanBoost max. 250 kW (340 PS)
Höchstgeschwindigkeit 280 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h ca. 2,8 Sek.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.