Lab1886. Die globale Innovationsmaschinerie

Innovation war und ist einer der Haupttreiber für den nachhaltigen Erfolg von Daimler. 2007 wurde Lab1886 unter dem Namen Daimler Business Innovation ins Leben gerufen. Seitdem unterstützt das Lab das Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Das beste Innovationsökosystem

Innovation ist das Wagnis, die Visionen vom Kopf auf die Füße zu stellen, bestehende Prinzipien zu hinterfragen und, wenn nötig, umzustoßen. Dafür braucht es Mut, Ausdauer und einen Ort zum Tüfteln – zum Beispiel eine Garage. Als Gottlieb Daimler die Gasmotorenfabrik Deutz hinter sich ließ, ahnte niemand, dass er 1886 in einer Garage die Mobilität neu erfinden würde.

Lab1886 steht in der Tradition dieser Innovationskultur. Als Keimzelle eines weltweiten Innovationsökosystems werden hier neue Geschäftsmodelle erdacht, getestet und fit für den Markt gemacht. Viele, der heute fest im Unternehmen verankerten Geschäftsmodelle wurden hier kreiert – so zum Beispiel car2go, moovel, She´s Mercedes oder der Mercedes-Benz Energiespeicher. Kein Wunder also, wenn wir 2017 den ersten Platz unter den führenden Innovations-Labs in Deutschland belegen.

Die globale Talentschmiede

Lab1886 besitzt eine magnetische Anziehungskraft für Talente aus dem Daimler-Konzern und aus aller Welt. Als weltweites Innovationsnetzwerk ist es längst eine etablierte Größe in den Innovationszentren dieser Welt: mit Standorten in Stuttgart, Berlin, Peking und Sunnyvale in Kalifornien.

Das liegt zum einem an dem ausgeprägten Teamgeist der Mitarbeiter. Wer hier arbeitet, ist sich bewusst: Innovation geht nur gemeinsam. Zum anderen ist es die unkonventionelle Weise, wie hier aus neuen Ideen innovative Geschäftsmodelle entwickelt werden. Nur die besten Ideen haben eine Chance auf eine Weiterentwicklung. Definierte Meilensteine und klare Prozesse gliedern die Arbeit im Inkubator. Hält eine Idee diesem Stresstest nicht stand, wird sie wieder eingestellt – beispielsweise wenn das Projekt nicht skalierbar ist oder absehbar nicht den gewünschten Erfolg bringt. Lab1886 verbindet auf intelligente Art das Know-how des Konzerns mit der Schnelligkeit und Kultur von Start-ups.

Die Philosophie von Lab1886

Innovation ist kein Zufall. Innovation folgt einem Plan. Getrieben von der Leidenschaft, das Unvorstellbare möglich zu machen, experimentiert man mit dem Bekannten und setzt es neu zusammen. Lab1886 hat hierfür eine eigene Philosophie, die sich in drei aufeinanderfolgenden Phasen gliedert: Ideation, Inkubation, Kommerzialisierung.

 

Am Anfang eines jeden Innovationsprozesses steht die Ideengenese. Auf Grundlage von globalen Herausforderungen, gesellschaftlichen Trends und selbstgesteckten Zielen entwickeln wir im Team hypothetische Lösungsansätze. Im weiteren Verlauf werden diese Ideen in einer Art Pre-Inkubationsphase getestet und mit der Daimler-Belegschaft über eine interne Crowdsourcing-Plattform diskutiert. Anschließend gelangen die besten Vorschläge der Crowd sowie weitere vielversprechende Ideen der Business Units in den Shark Tank. Hier entscheidet eine Experten-Jury, ob eine Idee weiter verfolgt wird.

Die vom Shark Tank ausgewählten Ideen werden nun auf Umsetzbarkeit und ihre Skalierbarkeit geprüft. Dafür erhalten die Teams rund um den Ideengeber weitere Unterstützungen: Coachings, Mentoring durch herausragende Führungskräfte, eigene Co-Working-Spaces und Werkstätten sowie finanzielle Förderung. In diesem inspirierenden Arbeitsklima entwickeln wir gemeinsam innerhalb kurzer Sprints neue Prototypen und entwerfen leistungsfähige Pilotprojekte.

Für Projekte die sich in der Inkubationsphase als belastbar und tragfähig erwiesen haben, folgt schließlich die Kommerzialisierung. In diesem finalen Schritt werden die noch jungen Produkte oder die noch unbekannten Services für die Herausforderungen auf dem globalen Markt vorbereitet. Hat die Vision bestand und das Potenzial, die Mobilität der Zukunft zu verändern, folgt entweder ein Roll-Out in Form einer die Überführung in die Linienorganisation oder gar die Ausgründung.

Die globale Innovationsmaschinerie

Lab1886 ist wie STARTUP AUTOBAHN eine zentrale Instanz im weltweiten Innovationsnetzwerk der Daimler AG. Es sind zwei sich ergänzende Konzepte. Beide arbeiten entlang den vier Grundsäulen der neuen Unternehmensstrategie CASE, in deren Zentrum die Mobilität der Zukunft steht. Diese definieren wir anhand von vier Themenschwerpunkten: Connected, Autonomous, Shared & Service und Electric Drive.

STARTUP AUTOBAHN ist eine Art Assessment Center, das eigenständige Start-ups von außerhalb des Unternehmens unter die Lupe nimmt und fördert. Lab1886 ist das dazu passende Gegenstück – vergleichbar mit einem Trainee-Programm – das als globales Inkubationsnetzwerk den Fokus verstärkt auf die eigenen Mitarbeiter und die disruptivsten Ideen legt. Nur die besten Ideen und Talente werden gefördert – intern als auch extern. So können beispielsweise auch Ideen in den Inkubator hineingetragen werden, die durch die Initiative von STARTUP AUTOBAHN oder einen unserer rund 280.000 Mitarbeiter entstanden sind und nun in reale Geschäftsmodelle umgewandelt werden sollen. Gemeinsam unterstützen sie die Transformation der Daimler AG vom Automobilhersteller zum führenden Mobilitätsanbieter der Zukunft.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.