Software-Updates wirken. Fakt 2

Wir sind überzeugt: Statt Fahrverboten sollten wir darauf setzen, die NOx-Emissionen mit intelligenten Maßnahmen dauerhaft zu senken.

Laut einer Studie des VDA kann die Bestandserneuerung zusammen mit den Maßnahmen, die auf dem Dieselgipfel am 2. August gemeinsam von Politik und Automobilindustrie beschlossen wurden, die NOx-Emissionen im gesamten Straßenverkehr um 12 bis 14 Prozent bis Anfang 2019 senken.

Die Software-Updates sorgen bei unseren Fahrzeugen im Durchschnitt für eine Reduktion der NOx-Emissionen um 25 bis 30 Prozent im normalen Fahrbetrieb. Ein Beispiel: Bei einem Test der auto motor und sport (Ausgabe 17/2017) mit unserer V-Klasse ist der NOx-Ausstoß nach dem Software-Update um mehr als 80 Prozent gesunken.

So erreichen wir eine deutliche Verbesserung der Luftqualität in den Städten. Deshalb haben wir bereits vor dem Diesel-Gipfel die Ausweitung unserer laufenden Servicemaßnahmen auf über 3 Millionen Fahrzeuge beschlossen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.