DigitalLife Touchpoints Wo Sie uns antreffen

Um bei digitalen Trends eine Vorreiterrolle einzunehmen, setzen wir neben den klassischen Automobil-Messen – auch verstärkt auf neue digitale- und techlastige Formate, z.B. auf den Mobile World Congress in Barcelona und auf Hackathons. Dabei beschäftigen wir uns mit den neuesten Trends und Technologien und suchen aktiv den Kontakt zu neuen Zielgruppen. Eine Beschreibung über vergangene Aktivitäten von DigitalLife@Daimler finden Sie nachfolgend.

Hack.IAA @ me Convention 2017

65 Studenten. 9 Nationen. 13 Teams. 1 Ziel. Die Zukunft der Mobilität gestalten.

Am 15.09. und 16.09.2017 ging die globale Hackathon Reihe „DigitalLife Campus“ mit dem Hack.IAA @ me Convention in die nächste Runde. Auf der weltweit größten Automobilmesse, der IAA in Frankfurt, galt es in nur 24h Ideen zur Zukunft der Mobilität zu generieren und erste Prototypen umzusetzen, um diese anschließend vor einer Expertenjury zu präsentieren.

13 Teams mit insgesamt 65 internationalen Studenten traten gegeneinander an und entwickelten ihre Ideen rund um die Fokusthemen „Artificial Intelligence & Car-2-X Technology“. Ziel war es Apps, Add-on Services oder digitale Service Plattformen für das Connected Car zu gestalten. Dabei wurden die Studenten tatkräftig von Mentoren aus den verschieden Bereichen und Divisionen des Konzerns unterstützt.

Innovation erfordert intensives Arbeiten

Auch wenn 24 Stunden sehr kurz sind, ist es immer wieder faszinierend zu sehen, wie Studenten überzeugende Konzepte und Prototypen für ihren digitalen Service entwerfen. Ihr intensives Arbeiten zeugt von großer Leidenschaft und Motivation die Mobilität der Zukunft neu zu gestalten. Gemeinsam schaffen die Teilnehmer der Hackathons und DigitalLife @ Daimler den digitalen Innovationsgeist durch einen großen Willen und eine außergewöhnliche Atmosphäre weiter in das Unternehmen zu tragen.

„Intuitive Mobilität wird unsere Zukunft bestimmen. Hierfür ist es besonders relevant, in den Austausch mit jungen digitalen Talenten zu gehen. Begeistert bin ich von dem Spirit, der Ideenvielfalt und Souveränität der Studierenden, mitten auf der IAA ihre Ideen zu präsentieren. Es ist wichtig, auch unsere Messebesucher an dem digitalen und kulturellen Wandel bei Daimler teilhaben zu lassen.“
(Wilko Stark, Leiter Daimler und Mercedes-Benz Cars Strategie)

Entsprechend zahlreich und innovativ waren auch die Ideen aus diesem Jahr, sodass die Jury die große Herausforderung hatte die drei besten Ideen zu prämieren. Letztendlich konnte sich als Gewinnerteam „HD Vision deep“ durchsetzen, die mit ihrem Prototypen die urbane Umgebung erfassten, mittels Künstlicher Intelligenz die Daten auswerteten und so Connected Services wie flexible Abholstationen für den öffentlichen Transport oder Karten mit verfügbaren Parkplätzen ermöglichten. Die Eindrücke des Gewinnerteams können auch in ihrem Blog nachgelesen werden.

Im Rahmen von DigitalLife Campus sind weitere Hackathons geplant.

Sehen Sie die Highlights des Hack.IAA @ me Convention im Video:

Neue Formate für den digitalen Wandel bei Daimler

Gemeinsam mit Mercedes-Benz treibt DigitalLife@Daimler die digitale Transformation auf dem Mobile World Congress voran. Neben der reinen Hardware wie dem neuen E-Klasse Coupé und dem smart fortwo electric drive, stand beim Mobile World Congress vor allem der Austausch mit den Fachexperten in Konferenzen und Panel Diskussionen im Fokus. Besonderes Highlight auf dem Messestand waren somit die täglichen Inspiration Talks mit Experten aus unterschiedlichen Geschäftsbereichen der Daimler AG. Die vielfältige Themenauswahl rund um Digital Services, Trends und Innovationskultur überzeugte bei den Fachbesuchern. Des Weiteren bot der Mobile World Congress die Gelegenheit, den Kunden das divisionsübergreifende digitale Ökosystem zu präsentieren. Der Mobile World Congress fand für 4 Tage statt. Es waren 108 000 Besucher und Fachexperten aus 208 Ländern, sowie 2 300 Unternehmen vertreten.

Mit dem DigitalLife Campus bringen wir die kreativsten und leidenschaftlichsten Coder aus der Welt zusammen, um gemeinsam im Team rund um die Uhr bahnbrechende Prototypen und Softwarelösungen in nur einem Wochenende zu kreieren. 2016 waren wir bereits in der Lage den ersten Teil unserer Hackathon-Serie mit 300 Teilnehmern und fünf großartigen Events auf drei Kontinenten abzuschließen. Mit einem Teil der Teilnehmer stehen wir weiterhin in Kontakt, damit deren Ideen weiter vorangetrieben werden oder sie selbst Einstiegsmöglichkeiten bei Daimler erhalten. Der Digital Leader Award 2017, den wir für unseren „DigitalLife Campus“ erhielten, sowie das großartige Feedback der Hack-Teilnehmer unterstreicht den bisherigen Erfolg der Serie.

Dies sind beeindruckende Meilensteine, die die Bedeutung von Hackathons als innovative Plattformen hervorheben. Dort werden Studenten und junge Berufsleute verschiedener Disziplinen, die alle inspirierende, unkonventionelle Ideen haben, zusammengeführt, um zur Gestaltung der Zukunft der Mobilität und digitalen Transformation bei Daimler beizutragen.

Die Reise geht weiter: Hack.IAA @ me Convention war der erste von mehreren Hackathons, die 2017/2018 folgen. Zudem finden weitere internationale „DigitalLife Campus“ Hackathons in Europa und Übersee statt. Für weitere Informationen besuchen Sie:
www.digitallife-campus.com

10 Coder, 1.300 km, 3 Länder, 1 Bus! Das Engagement rund um den diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona begann bereits im Vorfeld. Zehn ausgewählte Teilnehmer der weltweit erfolgreichen Hackathon-Reihe „DigitalLife Campus“ fuhren in einem speziell ausgestatteten DigitalLife Tour‑Bus von Stuttgart nach Barcelona. Die Challenge für die Hacker während der Premierenfahrt: die Programmierung eines autonom fahrenden RoboCabs aus Lego-Komponenten. Der Tour-Bus startete am Wochenende vor dem MWC in Stuttgart und brachte die internationalen Teilnehmer aus den USA, China, Indien und Deutschland, mit einem Zwischenstopp in Frankreich, pünktlich zum Start des MWC nach Barcelona.

Eindrücke von der DigitalLife Hack-On-Bus Tour finden Sie in unserem Storify.

Die SXSW im texanischen Austin ist die weltweit größte Digitalkonferenz und bietet eine starke Plattform für offene Gespräche mit sehr unterschiedlichen Menschen und Industrien. Im Zentrum steht die Frage, wie wir als Gesellschaft in Zukunft zusammenleben, arbeiten oder mobil unterwegs sein wollen. Parallel zur Konferenz lud das „house of smart“ zu insgesamt 15 interaktiven Sessions und Diskursen ein, bei denen internationale Experten entscheidende gesellschaftliche Fragen für die Zukunft der Mobilität erörterten. DigitalLife@Daimler diskutierte in der Session zu „Urban Trends“ die Wichtigkeit von Innovationskultur im Unternehmen und wie neue Formate (u.a. Hackathons, Open Spaces) und Methodiken (z.B. Design Thinking) Kreativität fördern und zukünftige Zusammenarbeit neu definieren.

"FuckUp Nights" ist eine ungewöhnliche Veranstaltungsreihe mit einem ungewöhnlichen Namen. Im Jahre 2012 in Mexiko entstanden findet die Eventreihe mittlerweile auf der ganzen Welt großen Zuspruch. Das Prinzip ist einfach: 3 Redner, 10 Minuten Redezeit, ein Q&A und im Anschluss Zeit zum Netzwerken. Mit DigitalLife@Daimler haben wir bereits mehrfach die "FuckUp Night Stuttgart" gesponsert. Denn "Scheitern" gehört auch für uns im Konzern mit dazu. Für uns ist es wichtig auch unseren Mitarbeitern die Angst vor dem Scheitern zu nehmen sowie zu verhindern, dass sich die gleichen Fehler wiederholen. Hier geht’s zum Nachbericht der "8. FuckUp Night Stuttgart"

Auf der größten „Mobilfunkmesse“ der Welt darf DigitalLife nicht fehlen. Für uns ist die Messe enorm wichtig um Strömungen und Inhalte von Mitbewerbern und Zulieferern aufzunehmen und Daimler als Vorreiter bei digitalen Trends in der Automobilindustrie zu positionieren. Hier geht’s zum Nachbericht.

Das DigitalLife@Daimler-Team auf der PKW IAA. Nicht als klassischer Besucher, sondern als Explainer. Dieses Mal am Stand bei unseren Personalmarketing-Kollegen. Das hängt damit zusammen, dass es bei DigitalLife nicht nur um die Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Entwicklung, Produktion, Vertrieb und After Sales geht, sondern auch um unsere interne Arbeitsweise, den digitalen Arbeitsplatz dahinter sowie die Vernetzung untereinander, um Agilität und Kreativität zu stärken. Dort stießen wir auf viele Interessierte und konnten in den Dialog zu allen produktnah- & fernen Digitalisierungsthemen rund um den Daimler, dessen Innovationskultur und die vielen neuen Jobprofile, die aufgrund der Digitalisierung nun relevant werden, treten.

Den Nachbericht dazu finden Sie hier.

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.