Mercedes-Benz Cars startet lokale Produktion von Batterien in Bangkok

05. Dezember 2019 - Der globale Batterie-Produktionsverbund innerhalb des Produktionsnetzwerks von Mercedes-Benz Cars hat die dritte Fertigungsstätte in Betrieb genommen: In der Region Bangkok wurde eine Fabrik für Plug-In-Hybrid-Batterien eröffnet.

Die Mercedes-Benz AG hat gemeinsam mit den lokalen Partnern Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) und Thonburi Energy Storage Systems (TESM) insgesamt mehr als 100 Millionen Euro in die Batterieproduktion und eine Werkserweiterung des bestehenden Fahrzeugwerks investiert. Damit bedienen die Partner die hohe Nachfrage nach Elektromobilität und insbesondere nach Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen in Thailand. Zugleich treiben sie den Wandel zu einer nachhaltigen Mobilität und einer CO₂-neutralen, ressourcenschonenden Produktion voran.

Das Mercedes-Benz Werk Bangkok in Thailand hat die lokale Fertigung für Mercedes-Benz Plug-In-Hybrid-Batterien aufgenommen. Der Neubau der Batteriefabrik entstand auf einem 50.000 m² großen Grundstück auf dem Werksgelände in der Region Bangkok. Zusätzlich wurde das bestehende Automobilwerk erweitert. Die Mercedes-Benz AG hat gemeinsam mit den lokalen Partnern Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) und Thonburi Energy Storage Systems (TESM) für die Werkserweiterung und die Batteriefabrik mehr als 100 Millionen Euro investiert. Insgesamt entstehen mehr als 300 neue Arbeitsplätze, davon 100 in der Batterieproduktion. Die Anlagen der Fertigung sind hoch standardisiert und flexibel nutzbar. Dadurch lassen sie sich in kürzester Zeit an die lokalen Marktbedingungen anpassen. Mit der gemeinsamen Investition in den Fabrikneubau sowie die Werkserweiterung intensivieren die Mercedes-Benz AG und der lokale Partner TAAP einmal mehr ihre Zusammenarbeit.

Digitale und nachhaltige Batterieproduktion

Die in der neuen Batteriefabrik gefertigten Batteriesysteme kommen unter anderem in der aktuellen Mercedes-Benz C-Klasse, E-Klasse, S-Klasse sowie dem Mercedes-Benz GLC und GLC Coupé zum Einsatz. Die hohe Vielzahl von Produktvarianten des lokalen Marktes erfordern flexible und effiziente Produktions- und Anlagenkonzepte. Zentrale Montagestationen wurden analog der Batteriefabrik in Kamenz aufgebaut und für standortspezifische Bedarfe weiterentwickelt. So können in der neuen Linie sämtliche Batterietypen für alle aktuellen und auch zukünftigen Plug-In Hybride gefertigt werden.

Die Batteriefabrik in Bangkok erfüllt die hohen Mercedes-Benz Standards bezüglich Ergonomie, Arbeitssicherheit und Digitalisierung. Ein neuer Maßstab wurde beispielsweise bei der Prozessabsicherung implementiert: Die exzellente Produktqualität wird durch ein Qualitätssicherungssystem erzeugt, das entlang der Wertschöpfung alle Produktionsprozesse online überwacht. Zudem verfügt das Werk über ein eigenes Prüf- und Testzentrum.

Um die Beschäftigten auf ihre neuen, anspruchsvollen Aufgaben bestmöglich vorzubereiten, wurden sie intensiv geschult. Dabei profitiert Mercedes-Benz Cars von den Erfahrungen aus dem internationalen Produktionsnetzwerk.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.