On-Demand Ride-Sharing. Mercedes-Benz und Via etablieren bedarfsgerechten Mobilitätsdienst ViaVan in Europa

Mercedes-Benz Vans geht sowohl beim Transport von Gütern als auch der Beförderung von Menschen neue Wege. 2017 hat Daimler mit dem in New York ansässigen Startup Via ein gemeinsames Joint Venture gegründet: ViaVan.

Das gemeinsame Ziel: ViaVan soll On-Demand Ridesharing in Europa etablieren. Denn vor allem im urbanen Raum brauchen wir neue Angebote und Lösungen für einfachere, kostengünstige und auch nachhaltigere Mobilität in Ergänzung zum klassischen, liniengebundenen ÖPNV. So können wir diesen in der Fläche bzw. auf der sogenannten letzten Meile noch flexibler zu machen und mehr und mehr Menschen zum Umstieg bewegen.

Via hat ein dynamisches Massentransport-System entwickelt, das die öffentliche Personenbeförderung ergänzt und das Verkehrsaufkommen in Städten verringert. So ergeben die Technologie von Via und das Engineering von Mercedes-Benz Vans eine perfekte Kombination für ein effizientes, günstiges und nachhaltiges Mitfahrangebot bei dem es darum geht, über eine einfach zu bedienende App und virtuelle Haltestellen Fahrten in der Stadt zu bündeln. Das Angebot von ViaVan: dynamische Routen, virtuelle Haltestellen.

ViaVan verändert die Art, wie sich Menschen in der Stadt fortbewegen – weg von einem regulierten System mit starren Routen und Fahrplänen hin zu einem dynamischen Netzwerk. Dabei werden Passagiere, die in die gleiche Richtung reisen, in Echtzeit einem Van zugeordnet. Die Fahrgäste fordern ihre Mitfahrmöglichkeit per mobiler App an, der hochentwickelte Via-Algorithmus findet augenblicklich ein Fahrzeug, das am besten zum jeweiligen Fahrtziel passt, und berechnet schnelle und effiziente Mitfahrrouten ohne Umwege. Indem Vans zwischen tausenden virtuellen Haltestellen im gesamten Stadtgebiet dynamisch geroutet werden, trägt dieser Ansatz für den öffentlichen Personentransport dazu bei, den Verkehr in Städten zu reduzieren, ohne dass eine kostenintensive Infrastruktur aufgebaut werden muss.

Die Kooperation ist ein weiterer Meilenstein der Zukunftsstrategie adVANce, in deren Fokus die Entwicklung vom Fahrzeughersteller zum Anbieter ganzheitlicher Van-Mobilitätslösungen steht.

ViaVan

Langfristige strategische Partnerschaft

Mercedes-Benz Vans und Via arbeiten bereits seit 2015 erfolgreich zusammen. Das Joint Venture ViaVan operiert als eigenständige Einheit und firmiert in Amsterdam. Neben Amsterdam ist der On-Demand Ride-Sharing-Dienst mittlerweile in London, Berlin und Milton Keynes aktiv.

Außerdem arbeitet das Joint Venture künftig gemeinsam an der Weiterentwicklung intelligenter Mobilität, die auch die Optimierung von Transportern mit dem Stern für den Einsatz im Ride-Sharing umfasst. Zum Einsatz kommen vor allem der Vito und eVito Tourer (bis zu neun Sitzplätze) und die V-Klasse (bis zu acht Sitzplätze), die für diesen Einsatzzweck kontinuierlich adaptiert werden. Im Fokus der langfristigen strategischen Partnerschaft stehen dabei neben der Weiterentwicklung fortschrittlicher Software und Sensorik auch das autonome Fahren.

ViaVan in Berlin

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.