Mercedes-Benz Absatz. Q2 2020

08. Juli 2020 - Mercedes-Benz Cars & Vans liefert im ersten Halbjahr über eine Million Fahrzeuge weltweit aus.

Mercedes-Benz hat im zweiten Quartal den Kundenkontakt über zahlreiche digitale Services und Tools nochmals intensiviert. Die hohe Flexibilität der weltweiten Handelspartner, das attraktive Produktportfolio und die Stärke der Marke Mercedes-Benz zeigten sich im Pkw-Absatz: Bereits im Juni lagen die globalen Auslieferungen wieder leicht über dem Vorjahresniveau (+0,6%). Seit Jahresbeginn konnte Mercedes-Benz in einigen europäischen Märkten und im Heimatmarkt Deutschland eine positivere Entwicklung als der Pkw-Premiummarkt verzeichnen. In den USA erreichte das Unternehmen die beim Absatz führende Position unter den Premiummarken im ersten Halbjahr. In der Region Asien-Pazifik hat die Stuttgarter Marke mit dem Stern von April bis Juni einen neuen Verkaufsbestwert erzielt.

Das bisher beste zweite Quartal von Mercedes-Benz in China zeigt die beeindruckende Geschwindigkeit, mit der sich die Nachfrage in unserem größten Markt zurzeit erholt. Von April bis Juni waren unsere Auslieferungen in Europa und Nordamerika durch die Auswirkungen des Corona-Virus geprägt. Mittlerweile haben nahezu alle unsere Händler weltweit wieder geöffnet. Das Kaufinteresse unserer Kunden ist hoch und wir erhalten sehr positives Feedback auf die zahlreichen Online-Aktivitäten unserer weltweiten Handelspartner. Das gibt uns Anlass für Optimismus mit Blick auf die Absatzentwicklung im dritten Quartal. In Europa haben sich seit Jahresbeginn die Auslieferungen unserer Plug-in-Hybride im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als vervierfacht. Auch die aktuellen Auftragseingänge der xEVs von Mercedes-Benz Cars sind ein positives Vorzeichen für die zweite Jahreshälfte: In den kommenden sechs Monaten rechnen wir mit signifikanten Absatzeffekten aus unserer laufenden Elektrooffensive.

Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Vertrieb

Absatz Mercedes-Benz Cars & Vans

Mercedes-Benz hat seit Jahresbeginn weltweit 935.089 Pkw mit Stern verkauft (-17,6%). Bei der Marke smart wirkt sich weiterhin die Umstellung auf den rein batterieelektrischen Antrieb deutlich auf den Vorjahresvergleich aus: Weltweit wurden seit Jahresbeginn 10.101 zwei- und viertürige Stadtflitzer an Kunden übergeben (-83,3%). Mercedes-Benz Cars hat somit im ersten Halbjahr 945.190 Pkw der Marken Mercedes-Benz und smart ausgeliefert (-20,9%). Bei den Mercedes-Benz Vans für den gewerblichen Bereich macht sich im ersten Halbjahr 2020 ebenfalls die globale COVID-19-Pandemie stark bemerkbar. Insbesondere getrieben durch die Lockdown-Maßnahmen im April und Mai, führte dies zu einem Absatzrückgang von 25,6% im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Summe wurden im ersten Halbjahr von Sprinter, Vito, Vito Tourer und Citan 125.946 Einheiten verkauft.

Der Lockdown ist auch an uns nicht spurlos vorübergegangen. Aber wir haben ein sehr starkes Produktportfolio. Die Vans von Mercedes-Benz prägen in diesen herausfordernden Zeiten das Straßenbild ganz besonders – nicht nur durch die zahlreichen Lieferdienste oder als Transporter im Gesundheitswesen. Besonders erfreulich ist, dass sich der Markt in China so schnell erholt hat und wir dort den Absatz unserer gewerblich genutzten Vans um 35% steigern konnten. Wir treiben die Elektrifizierung unserer Produkte weiter voran. Seit dem zweiten Quartal sind der eSprinter und der EQV bestellbar und werden Impulse im Markt setzen. Damit bauen wir unsere führende Position in diesem Segment weiter aus. Auch im Bereich der Reisemobile sind wir optimistisch, dass wir mit unseren Marco Polo Modellen neue Kunden gewinnen werden.

Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans

Pkw-Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und Märkten

In der Region Europa wurden von Januar bis Juni 313.490 Pkw von Mercedes-Benz ausgeliefert (-31,5%). In Deutschland hat Mercedes-Benz seit Jahresbeginn 106.167 Einheiten verkauft (-27,9%). In seinem Heimatmarkt war Mercedes-Benz auch nach sechs Monaten weiterhin die zulassungsstärkste Premium-Automobilmarke. In der Region Asien-Pazifik hat die Stuttgarter Marke mit dem Stern beim Absatz das bisher beste zweite Quartal mit 259.404 Premiumfahrzeugen abgeschlossen (+8,9%). Dieser Meilenstein wurde insbesondere durch die positive Entwicklung im größten Markt China getrieben: Mit 207.107 Einheiten konnte der bisherige Bestwert für das zweite Quartal um mehr als 35.000 Einheiten übertroffen werden (+21,6%). Auch seit Jahresbeginn liegt der Pkw-Absatz von Mercedes-Benz in China über dem Vorjahreszeitraum (+0,4%). Die Auslieferungen in der Region Nordamerika beliefen sich seit Jahresbeginn auf 146.538 Einheiten (-16,0%). Mercedes-Benz konnte von Januar bis Juni im Kernmarkt USA insgesamt 127.207 Premiumfahrzeuge ausliefern (-13,7%).

Retail-Absatz von Mercedes-Benz Cars & Vans im Überblick

  2. Quartal 2020 Veränd. in % 1. Halbjahr 2020 Veränd. in %
*Inkl. V-/X-Klasse
**Der Retail-Absatz der Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars & Vans wurde erstmals in der Vertriebsmeldung zum ersten Quartal 2020 gemeinsam ausgewiesen und hat entsprechend im laufenden Jahr 2020 keine Vergleichsperiode.
Mercedes-Benz* 457.711 -20,2 935.089 -17,6
smart 4.238 -87,3 10.101 -83,3
Mercedes-Benz Cars 461.949 -23,9 945.190 -20,9
Mercedes-Benz Vans (Gewerbliche Modelle) 61.358 -34,3 125.946 -25,6
Mercedes-Benz Cars & Vans** 523.307   1.071.136  
Pkw-Absatz der Marke Mercedes-Benz in den Regionen/Märkten        
Europa 124.527 -46,5 313.490 -31,5
- davon Deutschland 41.835 -45,5 106.167 -27,9
Asien/Pazifik 259.404 +8,9 458.253 -4,2
- davon China 207.107 +21,6 346.067 +0,4
Nordamerika 68.037 -24,7 146.538 -16,0
- davon USA 59.461 -22,0 127.207 -13,7

Diese Seite enthält vorausschauende Aussagen.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.