Daimler Truck erhält solide Investment-Grade-Ratings

28. Oktober 2021 - Auf dem Weg zum Listing an der Frankfurter Börse Ende diesen Jahres hatte sich Daimler Truck an S&P Global Ratings (S&P) und Moody's Investor Service (Moody's) gewandt, um erstmalig ein Rating zu erhalten. Beide Ratingagenturen haben heute solide Investment Grade Ratings für Daimler Truck bekannt gegeben. S&P Global Ratings vergab ein Erstemittenten Rating von BBB+ (Ausblick stabil), Moody's ein Erstemittenten-Rating von A3 (Ausblick stabil).

  • Moody's und S&P Global Ratings veröffentlichen erste Investment-Grade-Ratings für Daimler Truck
  • S&P Global Ratings vergibt als erstes Rating BBB +, Ausblick stabil
  • Moody's vergibt als erstes Rating A3, Ausblick stabil
  • Ratings signalisieren Vertrauen in Unternehmensgröße, starke Marktposition in profitablen Märkten sowie solide und konservative Finanzpolitik von Daimler Truck
  • Capital Market Day für den 11. November geplant; Erstnotiz an der Frankfurter Wertpapierbörse im Dezember 2021

Diese Ratings sind eine Bestätigung dafür, dass Daimler Truck bereit ist für die Unabhängigkeit - geleitet von einer klaren Strategie und mit einem starken Finanzprofil. Dies wird sowohl unser Wachstum im Finanzdienstleistungsbereich als auch unser Ziel, höhere Margen zu erzielen, unterstützen.

Jochen Goetz, Finanzvorstand der Daimler Truck AG

Das BBB+ Rating / A-2 (langfristig & kurzfristig, vorläufig) von S&P spiegelt die Einschätzung der Agentur wider, dass Daimler Truck eine starke Marktposition in den profitabelsten Märkten USA und Europa hat. Darüber hinaus hat S&P positiv vermerkt, dass Daimler Truck eine ambitionierte Profitabilitätsplanung hat, um die Robustheit seiner operativen Performance bei Branchenabschwüngen zu verbessern und die Transformation zu Null-Emissions-Fahrzeugen zu meistern. Das abschließende Rating hängt vom Eingang und einer zufriedenstellenden Prüfung der endgültigen Transaktionsunterlagen ab.

Moody's A3-Rating (langfristig, Prim-2 kurzfristig) für Daimler Truck spiegelt die beträchtliche Größe des Konzerns als umsatzstärkster Nutzfahrzeughersteller der Welt, seine gute Diversifizierung mit sieben Einzelmarken und seine führenden Positionen auf dem US-amerikanischen und dem europäischen Markt wider. Moody's verwies zudem auf das Potenzial von Daimler Truck, ihre Margen durch Effizienzmaßnahmen steigern zu können sowie auf die konservative Finanzpolitik des Unternehmens gepaart mit einer starken Liquidität.

Martin Daum, CEO von Daimler Truck, und sein Vorstandsteam werden auf einem Capital Market Day am 11. November ab 14.00 Uhr MEZ die zukünftige Ausrichtung und die strategischen Ziele des neuen Unternehmens vorstellen.

Die Erstnotiz an der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich im Dezember 2021 erfolgen.

Diese Seite enthält vorausschauende Aussagen.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.