Zahlen, Daten, Fakten rund um die Jahrespressekonferenz 2018

Wir haben unseren Trend vom profitablen Wachstum fortgesetzt und erneut Bestwerte erzielt und mit einer Zuführung von 3 Mrd. € unser Pensionsvermögen weiter ausfinanziert. Damit haben wir unser Kerngeschäft gestärkt und eine hervorragende Ausgangslage geschaffen, um den vor uns liegenden fundamentalen Wandel in der Automobilindustrie zu meistern.

2017 – Wir schreiben das beste Jahr der Unternehmensgeschichte. Uns ist es im vergangenen Jahr erneut gelungen, den Rekord des Vorjahres zu brechen: Absatz, Umsatz und EBIT sind auf höchstem Niveau. Unser Konzernergebnis haben wir mit 10,9 Milliarden Euro um 24% verbessert.

Höchste Dividende der Unternehmensgeschichte

Wir sind stolz auf das beste Jahr der Unternehmensgeschichte. Daran wollen wir auch unsere Aktionäre teilhaben lassen. Der Hauptversammlung am 5. April 2018 werden Vorstand und Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende auf 3,65 (i. V. 3,25) Euro pro Aktie zu erhöhen. Die Ausschüttungssumme steigt damit auf den Rekordwert von 3,9 (i. V. 3,5) Milliarden Euro.

Weiterhin hohe Liquidität

Unser Free Cash Flow des Industriegeschäfts war 2017 geprägt durch die Stärkung der Pensionsvermögen. Ohne die außerordentliche Dotierung in Höhe von 3 Milliarden Euro in das deutsche Pensionsvermögen würde der Free Cash Flow bei 5 Milliarden Euro liegen – und das trotz deutlich höherer Vorleistungen für neue Produkte und Technologien. Hier hat sich das höhere operative Ergebnis der automobilen Geschäftsfelder positiv ausgewirkt. Die Zuführung zum Pensionsvermögen hat sich auch in der Nettoliquidität unseres Industriegeschäfts niedergeschlagen; sie liegt aber weiterhin auf einem sehr guten Niveau.

Investitionen in die Zukunft

Daimler hat die Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Jahr 2017 von dem bereits sehr hohen Niveau ausgehend nochmals um 15% auf 8,7 Milliarden Euro erhöht. Darüber hinaus wurden die Investitionen in Sachanlagen im Berichtsjahr von einem bereits sehr hohen Niveau ebenfalls nochmals deutlich auf 6,7 (i. V. 5,9) Milliarden Euro aufgestockt. Die Sachinvestitionen gehen im Wesentlichen in die Produktionsvorbereitungen für die neuen Modelle. Gleichzeitig bereiten wir unser Produktionsnetzwerk auf Elektromobilität vor.

Zahlen, Daten, Fakten zu den Geschäftsfeldern

Was erwarten wir in 2018?

Zu Jahresbeginn 2018 entwickelt sich die Weltwirtschaft weiterhin mit einem soliden Wachstumstempo. Wir gehen davon aus, dass sich diese Dynamik auch im weiteren Jahresverlauf fortsetzen wird. Insgesamt dürfte die Weltwirtschaft im Jahr 2018 mit einem Wachstum von deutlich mehr als 3% ähnlich günstig expandieren wie im Vorjahr. Auch die Automobilmärkte wachsen weiter.

Vor diesem Hintergrund sehen unsere Erwartungen für die Geschäftsfelder im Jahr 2018 wie folgt aus:

  • Daimler-Konzern: Wir gehen davon aus, dass der Konzernabsatz im Jahr 2018 insgesamt leicht gesteigert werden kann. Das Konzern-EBIT dürfte im Jahr 2018 in der Größenordnung des Vorjahres liegen.
  • Mercedes-Benz Cars will seinen Absatz leicht steigern und rechnet mit einem EBIT auf Vorjahresniveau.
  • Daimler Trucks geht für das Jahr 2018 davon aus, dass Gesamtabsatz sowie EBIT deutlich über dem Vorjahresniveau liegen werden.
  • Mercedes-Benz Vans plant für das Jahr 2018 einen deutlichen Absatzanstieg. Es wird ein EBIT leicht unter dem sehr hohen Vorjahresniveau erwartet. Gründe hierfür sind unter anderem hohe Vorleistungen für den Modellwechsel beim Sprinter.
  • Daimler Buses rechnet für das Jahr 2018 insgesamt mit einer deutlichen Absatzsteigerung. Auch das EBIT dürfte deutlich über dem Vorjahresniveau liegen.
  • Daimler Financial Services erwartet für das Jahr 2018 weiteren Anstieg beim Vertragsvolumen. Das EBIT wird sich auf Vorjahresniveau bewegen.

2018: Investitionen steigen weiter

Daimler erhöht die Ausgaben für Forschung und Entwicklung im Jahr 2018 insgesamt nochmals leicht – mit dem Ziel, die Wettbewerbsposition vor dem Hintergrund der anstehenden technologischen Herausforderungen zu stärken. Um den tiefgreifenden Wandel in der Automobilbranche federführend mitzugestalten, investiert Daimler insbesondere in die zunehmende Elektrifizierung des Produktportfolios und in die digitale Vernetzung der Produkte und Prozesse auf allen Stufen der Wertschöpfungskette. Auch die Investitionen in Sachanlagen sollen im Jahr 2018 nochmals deutlich gesteigert werden.

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.