Bericht über das 3. Quartal 2018

25. Oktober 2018 - Daimler erzielt in volatilem Umfeld ein EBIT von 2,5 Mrd. €.

  • Konzernabsatz mit 794.700 Einheiten leicht unter Vorjahr (-4%)
  • Umsatz mit 40,2 (i. V. 40,7) Mrd. € nahezu auf Vorjahresniveau
  • Konzern-EBIT in Höhe von 2,5 (i. V. 3,4) Mrd. €
  • Konzernergebnis erreicht 1,8 (i. V. 2,2) Mrd. €
  • Free Cash Flow im Industriegeschäft von Januar bis September bei -60 Mio. € (i. V. 5,8 Mrd. €)
  • Für Gesamtjahr 2018 leichter Anstieg bei Absatz und bei Umsatz sowie Konzern-EBIT deutlich unter dem Niveau des Vorjahres erwartet
  • Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Die Automobilindustrie und damit auch Daimler befinden sich weiterhin in einem sehr herausfordernden Umfeld. Die nach wie vor hohe Nachfrage unserer Kunden stimmt uns für das vierte Quartal zuversichtlich.“
  • Bodo Uebber, Vorstand der Daimler AG für Finance & Controlling und Daimler Financial Services: „Trotz des volatilen Umfelds ist es für Daimler wichtig und richtig, in die Zukunft zu investieren. Dabei profitieren wir von unserer starken Bilanz sowie unseren globalen und vielfältigen Refinanzierungsmöglichkeiten.“

EBIT, Absatz und Umsatz im Fünf-Jahres-Vergleich

Konzern-EBIT Q3 2018 von 2,5 Mrd. € in volatilem Umfeld

Konzernabsatz Q3 2018 mit 794.700 Einheiten leicht (-4%) unter Vorjahr (in Tsd. Einheiten)

Konzern-Umsatz Q3 2018 mit 40,2 Mrd. Euro nahezu auf Vorjahresniveau

Journalisten-Telefonkonferenz


Investoren- und Analysten-Telefonkonferenz (nur in englischer Sprache)

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.